Garmin Edge 830 Test! Edge 830 und Edge 530 – sind die neusten GPS Fahrrad Navis und Fahrrad GPS Trainingscomputer von Garmin.

Der Edge 830 bietet vollständige Fahrrad Navigation und einen enormen Funktionsumfang. Verglichen mit dem Garmin Spitzenmodell, Edge 1030, bietet der GPS Radcomputer sogar noch einige neue Funktionen.

Garmin Edge 830 Test - Hardware vom GPS Fahrrad Navi
Garmin Edge 830 Erfahrungen – Der Startbildschirm des Garmin Edge 830

Welche das sind und alle wichtigen Details zum Garmin Fahrradnavi erfährst Du in diesem Review. Außerdem findest Du alle Unterschied zum Garmin Edge 530 mit Tastenbedienung. Starten wir mit dem Garmin Edge 830 Erfahrungsbericht:

Schnellüberblick – Garmin Edge 530 oder 830 – die größten Unterschiede

Garmin Edge 530 mit Tastenbedienung: Vollständige Fahrrad Navigation mit Tastenbedienung. Dadurch auch im Regen und mit Handschuhen bestens bedienbar.

Garmin Edge 830: Bedienbar über Touchscreen und mit Tasten. Fahrrad Navigation mit größerem Funktionsumfang: Kompakter GPS Radcomputer mit vollständigem Funktionsumfang. Überbietet hinsichtlich Funktionen sogar das Garmin Flaggschiff Edge 1030

Du hast es eilig? Hier geht es direkt zum Edge 830

Der Garmin Edge 830 baut auf ein Bedienkonzept aus Tastenbedienung und Eingaben per Touchscreen. Eingaben werden stets präzise erkannt und das Bedienkonzept ist logisch aufgebaut. Somit kommen auch Einsteiger schnell mit dem GPS Fahrradcomputer zurecht und machen direkt gute Garmin Edge 830 Erfahrungen.

Du möchtest deinen GPS Radcomputer mit reiner Tastenbedienung? Dann schau dir mal den Garmin Edge 530* (zum Garmin Edge 530 Test) genau an. Der Funktionsumfang ist etwas geringer als beim hier getesteten Edge 830. Dafür lässt er sich auch mit Handschuhen und bei starkem Regen bestens bedienen.

Garmin Edge 830 Test Rennrad Lenker
Garmin Edge 830 Erfahrungen – Das Radnavi macht am Rennrad-Lenker eine gute Figur

Garmin Edge 830 Highlights

Was sind die großen Besonderheiten des Garmin Edge 830?

Der Edge 830 GPS Bikecomputer bietet eine ganze Reihe an Stärken. Auf alle gehe ich im ausführlichen Praxis Review genau ein. Hier sind die wichtigsten Highlights:

starkes Paket aus Hardware und Technik
vollständige Fahrrad Navigation
sehr lange Akkulaufzeit: In der Praxis 19 Stunden Fahrrad Navigation möglich
besonders großer Funktionsumfang: mehr Funktionen als Garmin Topmodell Edge 1030
✅ Gute Integration mit Online Sport Portalen wie Strava und komoot
Funktionsumfang erweiterbar durch Garmin Connect IQ Apps
besonders kompaktes Gehäuse

Während meinem ausführlichen Test konnte ich fast nur gute Garmin Edge 830 Erfahrungen sammeln. Das Gesamtpaket des GPS Radnavi ist jedenfalls sehr stimmig.

Garmin Edge 830 bei Amazon kaufen

Der große Funktionsumfang und die lange Akkulaufzeit (ca. 19 Stunden) haben mir besonders gut gefallen und sind meine persönlichen Highlights. Ich habe das Fahrradavi daher gerne besonders ausführlich getestet und unter die Lupe genommen 🙂

Danke der Vielseitigkeit ist das GPS Fahrrad Navi für Rennrad-Fahrer, Tourenradler und Mountainbiker gleichermaßen geeignet.

Technik – GPS Fahrrad Navi

Bei der technischen Ausstattung ist er Garmin Edge 830 GPS Fahrradcomputer ganz vorne mit dabei: Garmin verbaut moderne Hardware wie einen schnellen Prozessor und eine Vielzahl an Sensoren. Anspruchsvolle Aufgaben wie die Routenberechnung auf dem Gerät werden dadurch flott durchgeführt und die Kartendarstellung ist immer sehr flüssig.

Ein weiterer wichtiger Punkt: Der Touchscreen ist farbstark und auch in schwierigen Situationen bestens ablesbar. Auch der verbaute Akku hat einige Energiereserven und somit ist lange Fahrrad Navigation mit dem Edge 830 möglich. Du erfährst gleich, was die technischen Funktionen in der Praxis bedeuten.

Garmin Edge 830 Erfahrungen - GPS Fahrrad Navi am Lenker
Top Technik und bestens ablesbares Display – Der Garmin Edge 830 liefert ein attraktives Gesamtpaket – Garmin Edge 830 Erfahrungen

Lass uns jetzt zuerst den Lieferumfang und dann die weiteren Funktionen genau betrachten.

Edge 830 Unboxing & Lieferumfang

Die neuen Garmin Edge Geräte gibt es mit unterschiedlich großem Zubehörpaket zu kaufen:

Das Zubehörpaket beim Mountainbike-Bundle ist spannend aber keinesfalls erforderlich: Auch mit dem reinen GPS-Bike-Computer kann sofort los navigiert werden. Einem Alpencross oder einem wilden Ritt auf den Trails steht damit nichts mehr im Weg.

Folgendes Zubehör ist beim Garmin Edge 830 im Lieferumfang:

  • Garmin Edge 580 GPS-Bikecomputer
  • Garmin Standardhalterung
  • Garmin Mountainbike-Halterung
  • Silikon Schutzhülle
  • Edge-Fernbedienung für den Lenker
  • Geschwindigkeitssensor der 2. Generation
  • Befestigungsschlaufe
  • Micro USB-Kabel
  • Anleitung
  • TrailForks Karten und Freischalt-Code für Trail Navigation

Der Lieferumfang im Garmin Edge 830 MTB-Bundle ist durchaus spannend. Garmin liefert hier ein Bundle aus zusätzlicher Hardware und nützlicher Software für TrailForks. Auf jeden Fall sind es gute Garmin Edge 830 Erfahrungen, wenn man gleich von einem so üppigen Ausrüstungspaket begrüßt wird 🙂

Das Zubehör kann zum Großteil später auch separat gekauft werden. Das lohnt sich, wenn Du nicht das komplette Zubehörpaket benötigst. Die sehr gute Garmin Mountainbike-Halterung* gibt es auch von Drittanbietern wie kwmobile*. Im Vergleich zu Garmin original Zubehör kostet diese Halterung beispielsweise ungefähr die Hälfte.

Meiner Meinung nach ist die MTB-Halterung von kwmobile * genauso wertig und fast identisch mit der offiziellen Garmin MTB-Halterung. Ihr fehlt lediglich das Garmin Logo 🙂

Ein großes Paket an Halterungen und Zubehör ist beim Garmin Edge 830 MTB-Bundle also bereits dabei. Viele der Halterungen kann man auch später noch separat kaufen. Ich stelle dir das Zubehör jetzt genau vor:

Garmin MTB-Halterung: Die Mountainbike-Halterung positioniert das Faharrdnavi direkt vor deinem Lenker. An dieser Position ist der Edge 830 GPS Fahrradcomputer optimal im Sichtfeld. Die Garmin Mountainbike-Halterung wird am Fahrradlenker verschraubt. Das sorgt für optimale Stabilität – auch auf den Trails. Zusätzlich vor Kratzern von Ästen oder vor Schäden beim runterfallen schützt die Garmin Silikonhülle. Diese ist beim MTB-Bundle ebenfalls im Lieferumfang. Eine Sicherheitsschlaufe wird ebenfalls mit geliefert. Persönlich halte ich dieses Zubehör aber für überflüssig. Schließlich hält die MTB-Halterung den GPS-Bikecomputer schon zuverlässig und sicher am Fahrrad.

Garmin Edge 830 Erfahrungen - GPS Fahrrad Navi an Aero Halterung
Garmin Edge 830 Erfahrungen – die Aero Halterung des Garmin Edge 830

Du benötigst eine weitere MTB-Halterung? Wie oben schon beschrieben, kann ich die kwmobile Halterung* sehr empfehlen. Sie ist bestens verarbeitet und funktional identisch mit der original Garmin Mountainbike Halterung. Nur das weiße Garmin Logo fehlt.

Garmin Standardhalterungen: Zwei davon sind im Lieferumfang. Diese Halterungen sind durchaus praktisch und halten das Fahrradnavi ebenfalls zuverlässig und sicher. Die Standardhalterung lässt sich vielseitig entweder am Vorbau oder am Fahrradlenker befestigen. Der Garmin Edge 830 GPS Fahrradcomputer unterstützt zahlreiche Radprofile. Beispielsweise sind Profile für Mountainbike, Gravel, Rennrad und andere vorinstalliert. Ein Profil für Indoor-Cycling ist auch vorhanden und auf Wunsch lassen sich auch eigene Radprofile anlegen. Somit eignet sich die Garmin Standardhalterung ideal für das Zweit- oder Drittrad. Unterstützung von Hard- und Software ist gegeben.

Garmin Edge Fernbedienung: Das Fahrradnavi lässt sich damit mit nur einem Daumen und somit mit beiden Händen am Lenker bedienen. Die Fernbedienung sorgt somit für mehr Sicherheit und eignet sich vor allem, wenn Du oft in anspruchsvollem Gelände fährst und dabei Deinen Garmin GPS Radcomputer sicher bedienen möchtest.

Geschwindigkeitssensor der 2. Generation: Der Sensor eignet sich für die Navigation wie auch für das Indoor-Training. In Momenten ohne GPS-Empfang greift das GPS Fahrrad Navi auf die vom Sensor ermittelte Geschwindigkeit zurück. Das ist zum Beispiel beim Indoor-Training der Fall oder Straßentunneln. Der Sensor ist auch zu anderen Geräten als dem Edge 830 kompatibel.

Hardware und Speicher vom Edge 830

Das Fahrradnavi hat die Maße 50 x 73 x 21 mm und wiegt 79 Gramm (nachgewogen). Garmin bewirbt sehr offensiv die Mountainbike-Funktionen des GPS Fahrrad Navi und ich werde diese weiter unten auch im Detail vorstellen. Danke der kompakten Maße und dem geringen Gewicht macht der GPS Fahrradcomputer am MTB und auch am Rennrad gleichermaßen eine gute Figur.

Mit dem Edge 830 sind auch Fahrten im Regen bedenkenlos möglich: Das Gehäuse ist nach IP67 geschützt. Das bedeutet, dass Fahrradnavi ist staubdicht und gegen zeitweiliges Untertauchen geschützt.

Garmin Edge 830 Test Tastenbedienung
Der Garmin Edge 830 ist rundum bestens verarbeitet: Die Bedienung erfolgt mit einer Kombination aus Touch und Tasten

Für die Positionsbestimmung können gleich drei Satellitenstandards zum Einsatz kommen: GPS, GLONASS und Galileo. Die Systeme lassen sich wie folgt am Gerät einstellen.

Positionsbestimmung über:

  • GPS
  • GPS und GLONASS
  • GPS und Galileo

Meine Garmin Edge 830 Erfahrungen mit der Positionsbestimmung: In der Praxis habe ich die verschiedenen Kombinationen zur Positionsbestimmung ausführlich getestet. Die Gute Nachricht: Es gab im GPS Navi Test keinen merklichen Unterschied bei der Leistung der Positionsbestimmung. Egal welches Satellitensystem oder welche Satellitensystem-Kombination gewählt wurde. Die aktuelle Position wurde vom Garmin Edge 830 Fahrradnavi meist innerhalb weniger Sekunden erkannt und ich konnte somit immer sehr schnell mit der Fahrrad Navigation starten.

Auch in schwierigen Situationen konnte ich nur sehr selten Abbrüche des Satellitenempfangs feststellen. Ich konnte auch in tiefen Schluchten, umringt vom Gebirge oder im Wald mit dichter Baumkrone immer zuverlässig navigieren. War der Satellitenempfang dann doch mal weg, dann hielt die Unterbrechung meist nur wenige Sekunden an.

Beim Speicher sind 16 GB fest verbaut. Eine Möglichkeit den Speicher z.B. per microSD-Karte zu erweitern gibt es leider nicht. Im Lieferumfang mit bereits installierter Europakarte, werden im Windows Explorer 7,3 GB freier Speicher auf dem Fahrrad Navi angezeigt.

In der Hand – Tasten und Bedienelemente

Folgende Bedienelemente stehen bei dem GPS Fahrradcomputer zur Verfügung: Ich beschreibe die Bedienung jetzt kurz im Überblick. Weiter untern wird die Bedienung des Garmin 830 dann im Detail beschrieben.

  • Power-Knopf links am Gehäuse
  • Zwei Tasten unten am Gehäuse: Runden-Taste und Start/Stop-Taste
  • Alle anderen Funktionen werden mit dem Touchscreen gesteuert
Garmin Edge 830 Test Tasten unten
Garmin Edge 830 Erfahrungsbericht – die Tasten unten

Edge 830 Display

Das Display des GPS Fahrradcomputer misst 2,6 Zoll und hat eine Auflösung von 246 x 322 Pixel.

Die Größe ist ideal: Zum einen bleibt das Gehäuse des Radnavi kompakt. Somit passt es von der Ästhetik sowohl zu MTBs wie auch zu einem Rennrad. Zum anderen sind die Navigationsanweisungen sehr klar erkennbar.

Wie von Garmin gewohnt gehört das Display zu dem besten, was die Fahrrad-Navi-Welt zu bieten hat: Der Bildschirm ist bestens ablesbar. Auch, wenn die Sonne direkt auf das Display knallt oder wenn sich Lichtverhältnisse häufig ändern z.B. im Wald.

Ein Komfortgewinn ist auch der verbaute Helligkeitssensor. Dadurch wird die Displayhelligkeit automatisch auf ein sinnvolles Niveau geregelt. Das sorgt für gute Ablesbarkeit des Display und schont die Akkulaufzeit.

Garmin Edge 830 Test Akklaufzeit am GPS Radcomputer
Garmin Edge 830 Erfahrungen – Akklaufzeit und Ablesbarkeit am GPS Radcomputer werden durch die automatische Helligkeitsregelung optimiert

Montage und Befestigung

Bei Garmin Edge 830 MTB-Bundle* sind gleich mehrere nützliche Halterungen im Lieferumfang: 1x Garmin-Mountainbike-Halterung und 2x Garmin-Standardhalterung. Die Eigenschaften der Halterungen habe ich ja schon weiter oben beschrieben.

Garmin Edge 830 Test - GPS Fahrrad Navi Halterung
Die Lenkerhalterung beim Garmin Edge 830 im Einsatz

Mit beiden Halterungen sitzt der Garmin Edge 830 Radcomputer absolut sicher am Fahrrad. An die Garmin-Mountainbike-Halterung kann von unten der Garmin Charge Power Pack angeschlossen werden. Das ist ein Zusatz Akku von Garmin, wodurch sich die Akkulaufzeit des GPS Fahrrad Navi ungefähr verdoppelt.

Sensoren und Verbindungen am Edge 830

Bei der Konnektivität werden alle modernen Standards geboten: Sowohl ANT+, Bluetooth wie auch WLAN sind eingebaut.

Für die Anbindung von Sensoren kommen also ANT+ und Bluetooth zum Einsatz.

Garmin Edge 830 Erfahrungen Sensoren hinzufügen beim GPS Radcomputer
Garmin Edge 830 Erfahrungen – Sensoren hinzufügen beim GPS Radcomputer

Die Handyverbindung per Bluetooth wird genutzt für: Routendownloads, Synchronisation von Aktivitäten und weitere Datenübertragungen. Der Garmin Edge 830 lässt sich direkt mit einem WLAN-Zugangspunkt verbinden. Dadurch lassen sich Daten noch schneller runterladen als per Bluetooth mit dem Smartphone.

Einrichtung und Einstellungen – Garmin Edge 830 Erfahrungsbericht

Beim ersten Einschalten startet der Einrichtungsassistent auf dem Garmin Edge 830 automatisch. Es wird eine Kurzanleitung mitgeliefert. Wie so oft ist, ist diese eher überflüssig: Die Einrichtung ist sehr einfach und fast selbsterklärend. Für tiefergehende Detailfragen gibt es auf der Garmin-Website eine ausführliche Anleitung zum Download. Außerdem gibt der Einrichtungsassistent auf dem Edge 830 Display klar verständliche Anweisungen.

Für den Betrieb des Garmin Edge 830 benötigt man nicht zwingend ein Smartphone. Vermutlich möchten die meisten Benutzer dennoch Ihr Smartphone mit dem GPS Fahrrad Navi koppeln. Somit lassen sich z.B. direkt von unterwegs abgeschlossene Aktivitäten zu Strava hochladen. Auch die Routenplanung mit komoot ist beispielsweise möglich inklusive Übertragung der geplanten Strecke an den Garmin Edge 830.

Garmin Edge 830 Test komoot Connect IQ App Fahrrad Navigation
komoot & Strava kompatibel dank Connect IQ App – Fahrrad Navigation mit Smartphone Unterstützung

Die meisten Leute werden also im zweiten Schritt Ihr Smartphone mit dem Garmin Edge 830 koppeln. Durch den Kopplungsprozess wird man mit klaren Anweisungen direkt auf dem Smartphone geführt. Die Garmin Connect-App ist für iOS und Android erhältlich. Eine Windows Anwendung steht auch zur Verfügung. Bei mir ließ sich die Garmin Connect-App beim ersten Anlauf direkt verbinden. Genauso wie ich das erwarte 🙂

Jetzt können auch die Sensoren mit dem GPS Radnavi verbunden werden. Das geht entweder direkt auf dem Edge 830 GPS Fahrradcomputer oder komfortabler mit dem Smartphone. Auf dem Smartphone kann man den Namen des Sensors dann auch direkt beliebig ändern.

Die Datenseiten des Edge 830 lassen sich natürlich auch anpassen. Pro Datenseite lassen sich maximal 10 Werte anzeigen. Ich halte maximal 7 Werte für sinnvoll. Bei 7 Werten werden sechs zum Beispiel klein dargestellt und ein Wert größer. Ideal also, um besonders wichtige Angaben wie Geschwindigkeit oder Leistung genauer im Blick zu halten. Beispiele für unterschiedlich konfigurierte Datenseiten zeigt der folgende Screenshot:

Garmin Edge 830 Test Datenfelder Fahrrad Navigation
Garmin Edge 830 Erfahrungen – Die Datenfelder lassen sich sehr individuell anpassen

Wenn ein Wert gemessen werden kann oder sich sonst wie sinnvoll anzeigen lässt, dann kann der Edge 830 das auch. Die große Auswahl kann zu Beginn erstmal unübersichtlich sein. Daher hat Garmin die „beliebten“ Werte eingeführt. Dort werden die am häufigsten gewählten Werte angezeigt.

Hier eine Auswahl der anzeigbaren Werte:

  • Fahrradbezogene-Daten: aktuelle Geschwindigkeit, Höchstgeschwindigkeit, zurückgelegte Höhenmeter, Trittfrequenz, Leistung etc.
  • Sonnenaufgang und Sonnenuntergang
  • Di2 Ladestand
  • Kompass
  • Aufstiegsgeschwindigkeit (gemessen durch barometrischen Höhenmesser)
  • und viele mehr

Eine neue Funktion ist die grafische Anzeige bestimmter Wertekombinationen als Balkendiagramm. Diese Funktion ist für bestimmte Werte verfügbar, wie für die Herzfrequenz, aktuelle Geschwindigkeit, Durchschnittsgeschwindigkeit, Maximalgeschwindigkeit und weitere.

Die Einrichtung des GPS Fahrrad Navi also schnell von der Hand. Zudem werden in der Garmin Connect-App nützliche Hinweise zur Einrichtung angezeigt. Der Edge 830 bietet sehr umfangreiche Trainings- und Navigationsfunktionen. Die Grundfunktionen sind einfach verständlich eingebaut. Wer auch alle Profi-Funktionen nutzen möchte, der darf sich etwas mehr mit dem GPS Fahrrad Navi beschäftigen aber das liegt natürlich in der Natur der Sache.

Navigation mit Garmin Edge 830

Welche Navi Funktion gibt es? Wie schnell erfolgt die Berechnung der Routen und wie flüssig ist das Verschieben der Navi-Karte sowie das rein und raus Zoomen?

Garmin Edge 830 Erfahrungsbericht: Wie klar ist die Routenführung während der Fahrrad Navigation? Welches Kartenmaterial wird bereitgestellt und gibt es kostenlose Karten-Updates? Du erfährst außerdem welche Informationen auf den Datenseiten dargestellt werden und wie sinnvoll diese Infos sind. Außerdem teile ich meine Garmin Edge 830 Erfahrungen bei der neuen MTB-Navigation.

Aktivität aufzeichnen

Möchtest Du einfach nur eine Aktivität aufzeichnen dann reicht ein einfacher Tastendruck auf die Start/Stop-Taste unten am Gehäuse: Die Aufzeichnung startet dann sofort. Deine aktuelle Position siehst Du dann auf der Karte und Du hast Zugriff auf Deine Datenseiten, sowie weitere Informationen auf dem Display.

Ist die Aktivität abgeschlossen, dann reicht ein Tastendruck auf die Start/Stop-Taste. Der Edge 830 zeigt dir dann einen Übersichtsbildschirm mit Daten zu deiner Aktivität. Der gleiche Bildschirm erscheint auch, wenn du nach der Navigation deinen Zielpunkt erreicht hast.

Garmin Edge 830 Erfahrungen Ziel erreicht auf GPS Fahrradcomputer
Kartenansicht vor Ziel, Aktivität abgeschlossen und Übersicht – Ziel erreicht auf GPS Fahrradcomputer

Navigation & Karten

Der Garmin Edge wird mit einem bereits installierten Kartenpaket geliefert. Je nachdem in welcher Region der Erde der Edge 830 GPS Fahrradcomputer gekauft wird, sind unterschiedliche Karten vorinstalliert.

Ein bei uns in Europa gekaufter Garmin Edge 830 hat die Garmin Cycling Map Europe vorinstalliert d.h. Radkarten für Europa sind auf dem internen Speicher installiert.

Mit mindestens zwei gratis Kartenupdates pro Jahr kannst Du bei Garmin rechnen. Allerdings ist für die Kartenaktualisierung ein Computer mit installierter Garmin Express Software notwendig. Das finde ich heutzutage überhaupt nicht mehr zeitgemäß. Hier wäre eine Aktualisierung per Smartphone oder direkt auf dem GPS Fahrrad Navi wünschenswert.

Garmin Edge 830 Erfahrungen: Der Funktionsumfang entspricht dem Garmin Flaggschiff 1030. Würden wir die neue MTB-Navigation dazu zählen dann übertrifft der Navigations-Umfang des Garmin Edge 830 sogar den des 1030. Jedenfalls habe ich alle Navigationsfunktionen im ausführlichen Garmin Edge 1030 Test vorgestellt. Ich gebe in diesem Garmin Edge 830 Test nochmal einen Überblick über die Funktionen.

Immerhin unterscheidet sich die Darstellung etwas – bedingt durch das kompaktere Display.

Garmin Edge 830 Test - Datenfelder Höhenprofil und Karte bei Fahrrad Navigation
Datenfelder, Karte und Höhenprofil bei der Fahrrad Navigation

Folgende Funktionen sind im Menü „Navigation“ verfügbar:

  • Ziel eingeben: Die Eingabe der Adresse, POI oder von Koordinaten direkt auf dem Fahrradnavi ist möglich. Es wird dann eine Route inkl. Abbiegehinweisen berechnet.
  • Zurück zum Start: Bei aktiver Fahrrad Navigation kann dieser Punkt gewählt werden. Der Edge 830 navigiert dann zurück zum Ausgangspunkt,
  • Karte durchsuchen: Ein Ziel auf der Karte kann via Touchscreen ausgewählt werden. Der Edge 830 berechnet dann eine Route zu diesem Ziel. Für die Berechnung der Routen können verschiedene Routing-Einstellungen gewählt werden um z.B. den kürzesten Weg oder den beliebtesten Weg zu berechnen.
  • Strecken: Von Tourenportalen wie Garmin Connect oder komoot runtergeladene und auf den Edge 830 übertragene Strecken werden hier angezeigt. Das können zum Beispiel auch von beliebigen Quellen runtergeladene gpx-Dateien sein. Mit dem Edge fertig gestellte Aktivitäten können auch in Strecken umgewandelt werden. Die Navigation von Strecken funktionieren mit dem Edge 830 hervorragend. Es lassen sich auch viele Einstellungen vornehmen: z.B. lassen sich Abbiegehinweise an- und ausstellen und das Verhalten beim Abweichen von der Strecke lässt sich ebenfalls regeln.
  • Mountainbike-Trail Navigation: Siehe oben – dort habe ich die Funktion bereits im Detail vorgestellt
  • Favoriten: Ein zuvor festgelegter Favorit kann ausgewählt werden. Wie bei „Karte durchsuchen“ können bestimmte Kriterien zur Ermittlung der Route festgelegt werden und der Edge 830 errechnet dann eine Route. Favoriten sind entweder zuvor direkt mit dem Edge 830 gespeicherte Positionen oder zum Edge 830 übertragene Wegpunkte.
Garmin Edge 830 Erfahrungen Abbiegehinweise bei Fahrrad Navigation
Abbiegehinweise bei der Fahrrad Navigation lassen sich aus und einschalten – Garmin Edge 830 Erfahrungen

Garmin Edge Erfahrungsbericht – Geschwindigkeit: Garmin verspricht beim Edge 830 eine doppelt so schelle Routenberechnung. Verglichen mit welchem Gerät, verrät Garmin leider nicht. Ich vermute, der Garmin Edge 820 ist hier gemeint. Im Vergleich arbeitet er Garmin Edge 830 bei der Routenberechnung tatsächlich ungefähr doppelt so schnell. Auch das Zoomen und Bewegen des Bildausschnittes auf der Karte funktioniert jetzt sehr schnell. Der Gesamteindruck ist sehr Rund und die Bedienung macht Spaß.

Qualität der Routenberechnung

Ganz hervorragend geeignet ist er Garmin Edge 830 für bereits im Voraus geplante und auf den GPS Fahrradcomputer übertragene Routen. Zum Beispiele eine mit der komoot Connect-IQ App übertragene Route. Planst Du also Deine Strecken mit komoot (auf dem Smartphone oder im Web am Computer) oder einer ähnlichen Software und überträgst die Strecke zum Navigieren auf den Garmin 830, dann kannst Du beste Fahrradnavigation erwarten. Die Routen lassen sich entweder mit einem USB-Kabel übertragen oder im Fall von z.B. komoot auch drahtlos.

Wie erwähnt lassen sich Ziele auch direkt auf dem Garmin Edge 830 GPS Fahrradcomputer eingeben. Das Radnavi berechnet die Route dann direkt und Du kannst los navigieren. Hier ist die Routenqualität leider eher mäßig und Straßenlastig. Du kannst zwar einige Präferenzen für die zu berechnende Route festlegen wie z.B. „Routing nach Beliebtheit“, doch das ändert leider nicht viel an der mäßigen Qualität des Ergebnis.

Garmin Edge 830 Erfahrungsbericht Fazit zur Routenberechnung: Ich empfehle daher, die Route im Voraus oder mit einer anderen Software zu planen. Und diese dann im Idealfall drahtlos auf den Edge 830 zu übertragen.

Rerouting – Garmin Edge 830 Erfahrungen

Verlässt Du die aktuelle Route, dann meldet sich der Edge 830 schnell zu Wort. Du wirst also auf das Verlassen der Route aufmerksam gemacht. Sofort wird der Weg zurück auf Deine ursprüngliche Route berechnet. Die Routenberechnung erfolgt blitzschnell. Wie erwähnt ist im Garmin Edge 830 ein neuer Prozessor verbaut. Dadurch arbeitet der Edge 830 durchgehend sehr flott und die Bedienung macht Spaß – positive Garmin Edge 830 Erfahrungen also.

Garmin Edge 830 Test bitte wenden Hinweise auf GPS Radcomputer
Bitte wenden Hinweise auf GPS Radcomputer

Edge 830 Weitere Funktionen

Eine große Neuerung sind die Mountainbike Funktionen des Edge 830. Wie gut diese sind, erfährst Du jetzt. Außerdem erkläre ich noch einige weitere nützlich Funktionen und Neuerungen.

Mountainbike Funktionen

Neu beim Edge 830 und 530 GPS Fahrrad Navi ist die Mountainbike Trail-Navigation mit TrailForks und speziell für Mountainbiker gedachte Werte. Es gibt eine extra Datenseite, auf der die Mountainbike Werte Grit und Flow angezeigt werden.

Im folgenden erkläre ich die Mountainbike Funktionen und Metriken genau:

  • Grit: Schwierigkeit einer MTB-Tour
  • Flow: Flüssige, persönliche Fahrweise
  • Airtime: Spungdaten
  • ClimbPro: Visualisierung für Steigungen
  • und die Streckensuche auf Basis von TrailForks-Daten

Leider waren die Mountainbike-Navigation zum Zeitpunkt meines GPS Navi Test nicht nutzbar. Garmin hat die Funktion noch nicht korrekt in die Firmware des Garmin Edge 830 integriert. Was von der MTB-Navigation auf TrailForks-Basis derzeit zu erwarten ist, beschreibe ich weiter unten im Detail. Ein Hinweis schonmal vorab: Leider nicht viel :/

Grit – Schwierigkeit einer MTB-Tour

Grit soll die Schwierigkeit einer Mountainbike-Tour vergleichbar machen. Der Grit-Wert wird durch die Geschwindigkeit von auf und Abfahrten beeinflusst. Außerdem beeinflusst der Kurlenkwinkel den Grit-Wert. Je höher der Grit-Wert, desto schwieriger die Tour. Garmin kategorisiert Grit wie folgt:

  • Einfach: 0-20
  • Mäßig: 20-40
  • Schwierig: 40+

Der Grit-Wert ist dazu gedacht die Schwierigkeit unterschiedlicher Touren zu vergleichen. Fahren unterschiedliche Personen gleiche Tour sollte auch ein ähnlicher Grit-Wert herauskommen. Der Wert wird immer zum aktuellen Zeitpunkt ausgegeben und es erfolgt die Berechnung von Grit-Mittlerwerten über unterschiedliche Zeiträume.

Ist die Aktivität abgeschlossen und nach Garmin Connect synchronsiert dann gibt es hier mehr Auswertungsmöglichkeiten: Es wird dann der Durchschnitts-Grit angezeigt, sowie Grit im zeitlichen Verlauf in einer Tabelle. Außerdem können die Grit Werte auf einer Aktivitätskarte angezeigt werden. Je schwieriger einer MTB-Tour desto höher sollte der Grit-Wert sein.

Flow – Flüssigkeit einer MTB-Tour

Flow gibt an, wie flüssig die eigene Fahrweise auf einer MTB-Tour ist. Hier werden ebenfalls die Geschwindigkeit beim Aufstieg, sowie bei der Abfahrt berücksichtigt. Außerdem fließt der Kurvenwinkel ebenfalls in den Wert mit ein. Garmin interpretiert den Flow-Wert wie folgt:

  • Flüssig: 0-1
  • Mäßig: 1-20
  • Rau: 20+

Flow macht die Flüssigkeit einer MTB-Tour bzw. einer Trail-Abfahrt also quantifizierbar. Möchtest Du flüssig einen Trail herunterfahren also ohne große Temposchwankungen, dann kann ein Blick auf den Flow-Wert hilfreich sein. Auf dem Edge 830 GPS Fahrradcomputer wird der jeweils aktuelle Flow angezeigt, sowie der durchschnitts-Flow für die letzten 60 Sekunden. Außerdem wird der Runden Flow angezeigt. Ist die Aktivität abgeschlossen und nach Garmin Connect synchronisiert dann sehen dort noch mehr Auswertungsmöglichkeiten zur Verfügung: Es wird dann der durchschnitts-Flow und der Flow im zeitlichen Verlauf in einer Tabelle angezeigt. Niedrige Flow Werte kennzeichnen Touren mit flüssiger Abfahrt und hoch Flow-Werte kennzeichnen Aktivitäten mit großen Geschwindigkeitsschwankungen.

MTB-Datenseite im Detail

Folgende Werte werden auf der MTB Datenseite angezeigt und das ist die Bedeutung der Werte:

  • Flow: Messwert gibt an, wie gleichmässig die aktuelle Aktivität gefahren wird
  • Grit: Beurteilt die Schwierigkeit der aktuellen Aktivität. Herangezogen werden Höhe, Steigung und Schnelligkeit der Richtungswechsel
  • 60s Flow: Flow-Durchschnitt der letzten 60 Sekunden
  • 60s Grit: Grit-Durchschnitt der letzten 60 Sekunden
  • Runden-Flow: Flow-Gesamtwert der aktuellen Runde (d.h. seit Beginn der Aktivität oder seitdem das letzte mal die Runden-Taste gedrückt wurde)
  • Runden-Grit: Grit-Gesamtwert der aktuellen Runde

ClimbPro – Visualisierung von Steigungen

ClimbPro bietet eine Detaillierte Visualisierung von Steigungen auf der aktuellen Route. Die Funktion macht nicht nur Spaß, sondern ist auch sehr nützlich und motivierend. Die Übersicht über den aktuellen Anstieg wird damit stark erhöht. Es gibt eine Seite mit einer Liste aller Ansteige auf der aktuellen Strecke. Nährst Du Dich, dann wird die ClimbPro-Seite angezeigt. Dort siehst Du einen detaillierten Höhenverlauf der aktuellen Steigung. Außerdem werden Daten zur aktuellen Steigung angezeigt: Verbleibend Anstiegshöhenmeter, Restdistanz des Anstiegs sowie verbleibende Höhenmeter sowie die aktuelle Neigung.

TrailForks – MTB-Navigation

Diese neue Funktion nutzt die TrailForks-Datenbank. Zum Zeitpunkt meines GPS Fahrrad Navi Test hat die MTB-Navigation leider noch nicht funktioniert – und ich habe die Funktion mehrmals getestet. Der Garmin Edge 830 GPS Fahrradcomputer zeigte jedes Mal folgende Nachricht an „Keine Routen gefunden. Passen Sie den Startpunkt der Suche an, sodass er sich in einem Trail-Netzwerk befindet, und versuchen Sie es erneut.“. Dabei war ich teilweise direkt neben oder sogar auf Trails, die in der TrailForks-Datenbank vorhanden sind. Zum jetzigen Zeitpunkt funktioniert die MTB-Navigation also leider nicht. Vermutlich wird das Feature mit einer Firmware-Aktualisierung nachgereicht. Hier würde ich mir eine offene Kommunikation seitens Garmin wünschen. Sobald die MTB-Navigation nachgereicht wird, werde ich die Funktion natürlich testen und den Garmin Edge 830 Test an dieser Stelle ergänzen.

LiveTracking

Festgelegte Empfänger bekommen beim Start einer Tour einen Link zugeschickt. Über den Link ist dann die eigene Position in Echtzeit sichtbar. Diese Funktion habe ich in meinem Garmin Edge 830 Erfahrungsbericht noch nicht getestet.

Group-Tracking

Bei einer gemeinsamen Ausfahrt mit mehreren Garmin Edge Besitzern können Gruppen gebildet werden. In der Kartenansicht ist dann die Position der anderen Gruppenmitglieder sichtbar. Die Funktion kann auch mit älteren Garmin Edge Geräte verwendet werden.

Kurzum: Funktional bietet der Edge 530 nahezu alles, was sich Rennradfahrer wünschen können. Hinzu kommen die bereits bekannten Sicherheitsfeatures wie das LiveTracking. Entsprechend festgelegte Adressaten erhalten beim Start einer Tour einen Link, auf dem die Position des Fahrers in Echtzeit nachverfolgt werden kann.

Kurvenwarnung

Bei besonders scharfen Kurven wird rechtzeitig eine Kurvenwarnung angezeigt. Eine nützliche Funktion, besonders wenn man im Gelände und auf losem Untergrund unterwegs ist. Ungebremst könnte man hier leicht die Kontrolle über das Fahrrad verlieren. Sicherheitsfunktionen wie diese sind immer eine willkommene Funktion. Die Warnungen erscheinen auch nur bei wirklich engen Kurven, sodass man dann schon sensibilisiert und auch keinesfalls zu oft genervt wird.

Garmin Edge 830 Erfahrungen scharfe Kurve auf GPS Radcomputer
Garmin Edge 830 Erfahrungen scharfe Kurve auf GPS Radcomputer

Akkulaufzeit vom Garmin Edge 830

Als Energiespeicher kommt beim GPS Fahrradcomputer ein fest verbauter Li-Ion Akku zum Einsatz.

Garmin gibt eine Akkulaufzeit von bis zu 20 Stunden an.

In der Praxis kann ich mit dem Fahrradnavi Werte um die 19 Stunden erreichen. Ein sehr guter Wert und für fast alle sicher mehr als ausreichend. Beim GPS Fahrrad Navi Test hatte ich meist mein Smartphone mit dem Edge 830 GPS Fahrradcomputer gekoppelt und die Displayhelligkeit wurde automatisch geregelt.

Mit dem weiter oben erwähnten Garmin Zusatz-Akku kann die Akkulaufzeit auch verdoppelt werden d.h. dann sind um 40 Stunden Fahrrad Navigation möglich.

Garmin Edge 830 Erfahrungen Halterung
Kontakte an der Halterung vom Garmin Edge 830 – Hier lässt sich der Garmin Zusatzakku andocken

Wird der Batteriesparmodus aktiviert, dann verdoppelt sich dich Akkulaufzeit ebenfalls. Allerdings gibt es dann natürlich Komforteinbusen und so schaltet sich das Display dann zum Beispiel sehr schnell ab.

An der Gehäuseunterseite befindet sich der Micro-USB-Anschluss. Eine stabile Gummiabdeckung mit Dichtung schützt den Micro-USB-Anschluss dabei vor der Witterung.

Garmin Edge 830 Test - Micro USB Anschluss beim GPS Fahrrad Navi
Micro-USB-Anschluss an der Unterseite vom Gehäuse – USB Typ-C wäre zeitgemäßer

Als Anschluss sollte bei modernen Elektrogeräten mittlerweile eher USB Typ-C Standard sein. Über den Micro-USB-Anschluss kann der Garmin Edge 830 jedenfalls im Betrieb geladen werden. Das ist natürlich sehr vorbildlich 😉

Vergleich und Unterschied: Garmin Edge 530 oder 830

Garmin Edge 530 und Edge 830: Beide Radcomputer bieten TOP Hardware, sowie erstklassige Navigationserfahrung. Kurzum: Ich habe beide intensiv getestet und kann beide GPS-Bikecomputer empfehlen.

Vorschau
Garmin GPS-Fahrradcomputer Edge 530
Garmin GPS-Fahrradcomputer Edge 830
Titel
Garmin Edge 530 GPS-Fahrrad-Navi
Garmin Edge 830
Bedienung
Tasten
Tasten & Touchscreen
Vorteile
Günstiger als Edge 830, beste Bedienung bei Regen und mit Handschuhen
Komfortable Touch-Bedienung, mehr Funktionen bei Routenplanung auf dem Gerät
Display
2,6 Zoll - exzellent ablesbar
2,6 Zoll Touchscreen - bestens ablesbar
Akkulaufzeit laut Garmin
20 Stunden (19 Stunden in der Praxis)
20 Stunden (19 Stunden in der Praxis)
Gewicht
✅ 76 Gramm
97 Gramm
Vorschau
Garmin GPS-Fahrradcomputer Edge 530
Titel
Garmin Edge 530 GPS-Fahrrad-Navi
Weitere Infos
Bedienung
Tasten
Vorteile
Günstiger als Edge 830, beste Bedienung bei Regen und mit Handschuhen
Display
2,6 Zoll - exzellent ablesbar
Akkulaufzeit laut Garmin
20 Stunden (19 Stunden in der Praxis)
Gewicht
✅ 76 Gramm
Vorschau
Garmin GPS-Fahrradcomputer Edge 830
Titel
Garmin Edge 830
Weitere Infos
Bedienung
Tasten & Touchscreen
Vorteile
Komfortable Touch-Bedienung, mehr Funktionen bei Routenplanung auf dem Gerät
Display
2,6 Zoll Touchscreen - bestens ablesbar
Akkulaufzeit laut Garmin
20 Stunden (19 Stunden in der Praxis)
Gewicht
97 Gramm

Hauptsächlich beim Bedienkonzept, Umfang der Navigation und dem Preis gibt es Unterschiede. Der Garmin Edge 830 besitzt besonders bei der Fahrrad Navigation mehr Funktionen und ist durch den Touchscreen meist intuitiver Bedienbar. Wo genau die Unterschiede liegen erfährst Du jetzt:

Garmin Edge 530 vs 830:

  • Bedienung: Der auffallendste und größte Unterschied ist die Bedienung. Der Edge 830 wird hauptsächlich über den Touchscreen bedient. Dazu hat der GPS Radcomputer noch drei Tasten am Gehäuse. Beim Garmin Edge 530 hingegen erfolgt die komplette Bedienung mit sieben Tasten. Die Touchscreen-Bedienung beim Edge 830 ist intuitiver und oft auch mit weniger Eingaben am Gerät möglich. Der Edge 530 hingegen kann, durch die vollständige Tasteneingabe, auch mit Handschuhen und bei Regen jederzeit sicher bedient werden.
  • Benutzeroberfläche: Die Benutzeroberfläche der GPS Fahrradnavis ist auf die unterschiedlichen Bedienkonzepte angepasst.
  • Gewicht: Das Gewicht des Garmin Edge 830 beträgt 79 Gramm. Der Edge 530 wiegt 76 Gramm. Somit ist der Edge 830 ungefähr 3 Gramm schwerer.
  • Umfang der Navigation: Der Umfang der Navigationsfunktionen auf dem Gerät ist beim Garmin Edge 830 deutlich größer. Zum Beispiel kann der Garmin Edge 830 Routen mit Zwischenzielen planen. Ebenfalls nur auf dem Edge 830 verfügbar, ist die Funktion Roundtrip Routing und das Suchen nach POIs und Adressen. Der Edge 530 beherrscht diese Funktionen nicht. Der Garmin Edge 830 hat somit den gleichen Navigations-Funktionsumfang wie der Garmin Edge Explore und das Spitzenmodell Edge 1030.
  • Preis: Für den Garmin Edge 830 muss ein Aufpreis von ungefähr 100 Euro gegenüber dem Edge 530 bezahlt werden.

Edge 830 Erfahrungen und Zusammenfassung

Der Garmin 1030 ist offiziell das Garmin Flaggschiff. Dir ist der 1030 zu groß und zu teuer? Dann kannst Du mit gutem Gewissen den neuen und kompakten Edge 830 kaufen.

Leistung und Funktionsumfang sind ähnlich und übertreffen das Flaggschiff in einigen wichtigen Punkten sogar. Zum Beispiel hat der Touchscreen klar brillantere Farben, besitzt eine höhere maximale Helligkeit und ist dadurch leichter ablesbar.

Bei den Kernfunktionen überzeugt der Edge 830. Das GPS Signal wird schnell erkannt und auch in schwierigen Situationen zuverlässig gehalten. Hier profitiert der Edge 830 wohl auch von mehreren Technologien zur Positionsbestimmung, die sich für erhöhte Zuverlässigkeit kombinieren lassen.

Bei den Navigationsfunktionen bietet der Edge 830 ebenfalls beste Funktionen: Die Navigation lässt sich direkt auf dem GPS Fahrrad Navi starten z. B. durch Adresseingabe oder Wahl eines Punkts auf der Karte. Alternativ werden für die Navigation Apps wie z.B. komoot genutzt.

Bei der Konnektivität werden alle aktuellen Standards geboten: Bluetooth, ANT+ und WLAN sind an Board. Somit lassen sich alle aktuell Sensoren anbinden. Das Smartphone lässt sich ebenfalls koppeln und danke Garmin Connect IQ Apps ist der Funktionsumfang des Edge 830 erweiterbar. Dadurch können abgeschlossene Aktivitäten z.B. zu Strava synchronisiert werden oder Routen werden komfortabel am Smartphone mit komoot geplant und dann drahtlos an den Edge 830 gesendet.

Im Prinzip ist jetzt der neue Garmin Edge 830 die kompaktere Weiterentwicklung des Flagschiffs. Eigentlich ist der Edge 830 ein kompakterer und weiterentwickelter Edge 1030. Im Prinzip also das neue beste Garmin Fahrradnavi!

Garmin Edge 830 kaufen – ja oder nein?

Der Garmin 830 bietet beste Navigation, starke Technik inklusive schnellem Prozessor und ein sehr gut ablesbares Display. Das GPS Fahrrad Navi hat noch dazu eine lange Akkulaufzeit von ca. 19 Stunden in der Praxis.

Funktionsumfang und Leistung sind auf gleich hohem Niveau wie das Garmin Flaggschiff 1030. Im Vergleich ist das Gehäuse kompakter und das Fahrradnavi günstiger.

Sinnvolle Neuerungen beim Garmin Edge 830 ist die Steigungsfunktion „ClimbPro“. Warum die Mountainbike-Navigation noch nicht funktioniert und das nicht von Garmin kommuniziert wird, ist mir allerdings unverständlich. Vermutlich wird diese Funktion mit einem zukünftigen Firmware-Update nachgeliefert.

Zusammenfassend ist der Garmin Edge 830 ein Top GPS Fahrradcomputer mit komplettem Funktionsumfang und eine der besten Lösungen auf dem Markt.

Gut

starkes Paket aus Hardware und Technik: Insbesondere schneller Prozessor und hervorragendes Display
vollständige Ausstattung
sehr lange Akkulaufzeit: 19 Stunden in der Praxis
besonders kompaktes Gehäuse
✅ vollständige Konnektivität: ANT+, Bluetooth und WLAN mit an Board
sinnvolle neue Funktionen wie ClimbPro
✅ Online Portale wie komoot und Strava gut integriert
✅ großer Funktionsumfang und erweiterbar mit Garmin Connect IQ Apps

Schlecht

❌ Qualität der internen Routenberechnung
❌ Speicher nicht erweiterbar
❌ MTB-Navigation (TrailForks) funktioniert noch nicht

Alternativen zum Garmin Edge 830

Garmin Edge 530

Du bevorzugst eine komplette-Tastenbedienung? Dann ist der Garmin Edge 530 GPS Fahrradcomputer sicher für dich geeignet. Der Funktionsumfang ist fast genauso groß, wie beim Garmin Edge 830 und das GPS Fahrrad Navi sogar noch etwas günstiger. Die technischen Werte wie schneller Prozessor, hervorragende Akkulaufzeit sowie die umfassende Konnektivität sind auch beim Edge 530 gegeben.

Zum ausführlichen Garmin Edge 530 Praxistest (Test & Erfahrungen)

Wahoo ELEMNT ROAM

Die beste Garmin Edge 830 Alternative ist der Wahoo ELEMNT ROAM. In der Bedienung ist er deutlich einfacher. Das wird durch einen etwas reduzierten Funktionsumfang sowie die Bedienung im Tandem mit dem Smartphone erreicht. Komoot und Strava sind natürlich hier ebenfalls mit an Board. Die Routenführung entlang geplanter Strecken funktioniert hervorragend und das Farbdisplay ist in Sachen Ablesbarkeit allen anderen Fahrradnavis überlegen.

Wahoo Fitness ELEMNT ROAM GPS Bike Computer, Black
  • Elemnt Roam GPS Fahrradcomputer - Schwarz von Wahoo Fitness günstig kaufen im Wahoo Fitness Online Shop Kauf auf Rechnung Trusted Shops Bestellen Sie jetzt bei BMO Bike-Mailorder !

Zum ausführlichen Wahoo ELEMNT ROAM Praxistest (Test & Erfahrungen)

Sigma ROX 12.0 Sport

Als Garmin Edge 830 Alternative ist die Bedienung des Sigma ROX 12.0 Sport besonders einfach und an das Smartphone angelehnt. Bei der Fahrrad Navigation ist der Sigma ROX12.0 dem Garmin Edge 830 überlegen: Es gibt mehrere alternative Routenvorschläge, die berechneten Routen sind meist besser und das Radnavi bietet mehr Übersicht während der Navigation. Das liegt sicher auch am größeren Touchscreen.

Leider ist die Akkulaufzeit mit nur 9 bis 11 Stunden dem Edge 830 deutlich unterlegen und das Gehäuse ist zudem viel größer.

ROX 12.0 SPORT GPS Fahrrad-Navigationsgerät, kostenloses OSM Kartenmaterial, 3" Farbdisplay, Touchscreen, ANT+, WiFi
  • Der Rox 12.0 Trainingscomputer + Navigationssystem von Sigma bietet noch mehr Funktionen für noch mehr Fahrvergnügen!

Zum ausführlichen Sigma ROX 12.0 Praxistest (Test & Erfahrungen)

Wie findest du den Garmin Edge 830? Hast du noch Fragen? Schreibe mir bitte deinen Kommentar.

Der hier getestete GPS Fahrradcomputer passt nicht zu dir? Im umfangreichen Fahrrad Navi Test habe ich alle empfehlenswerten Fahrrad Navis übersichtlich im Vergleich. Den Test bringe ich regelmäßig auf den aktuellen Stand. Schau dir den Artikel am besten jetzt an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here