BOMBTRACK BEYOND 1EIGENSCHAFTENPREIS PRÜFEN
Bombtrack Beyond 1
  • Rahmen: Columbus Cromor Stahlrahmen
  • Gabel: 4130 CrMo (Montage von Schutzbleche, Lowrider, Anything-Cages möglich)
  • Bremsen: mechanische Scheibenbremsen TRP Spyre C
  • Schaltung: 2×11, SRAM X5 vorn, SRAM GX 11-36 hinten
  • Reifen: WTB Nano Race (XS-S 27,5×2.1 Zoll, M-XL 29×2.1 Zoll
  • Gewicht: 12,6 KG (M)
bike 24 landscape button

Die Bombtrack Bicycle Company ist sechs Jahre jung. Das Herz der Marke sind Fahrräder für Bikepacker und für das ganz große Abenteuer! Das Bombtrack Beyond 1 ist ein solches Fahrrad.

Lies hier über meine Erfahrung mit diesem Bikepacking-Rig!

Das Beyond ist, aus gutem Grund, das bekannteste Bikepacking Rad des Fahrrad Herstellers aus Köln!

Es hält sich an die bewährte Formel eines interessant ausgestattetes Stahl-Mountainbikes mit Dropbars. Am Rahmen gibt es reichlich Gewinde-Bohrungen für Gepäckträger, Taschen und Schutzbleche. Diese Eigenschaften lassen das Herz eines Bikepackers höher schlagen.

Bombtrack Beyond Test Cover Bikepacking
Das Bombtrack Beyond 1 bietet viele Detals, die Bikepacker einfach nur lieben!

Bombtrack Beyond 2019 Test

Das Fahrrad verspricht auch auf Gravel sichere Laufruhe – dank der großen 29 Zoll Laufräder mit 2,1 Zoll Breite. Der Lenker kommt mit Drop-Bars und einem Flare. Somit gibt es an dem Rad viele Griffmöglichkeiten und ausreichend Platz für eine Lenkerrolle.

Wir haben es hier mit einem absoluten Abenteuer-Langläufer zu tun, der für fast jedes Abenteuer gewappnet ist! Das bewies Marc Meurer vor einigen Jahre mit der „A Journey Beyond“: Er ist damals mit dem Prototyp des Bombtrack Beyond 1 von von Köln bis nach Istanbul und wieder zurück gefahren! Das nenne ich ein Abenteuer und einen extremen Bombtrack Beyond Test!

Bombtrack Bicycle Company & Marc Meurer – A JOURNEY BEYOND 1

Später ging seine Fahrradreise mit dem Bombtrack Beyond 1 dann weiter durch Georgien und bis in den Iran.

Fasziniert schaute ich damals sein Webvideo. Sein Abenteuer inspirierte mich und mein Interesse für dieses tolle Fahrrad war geweckt!

Bombtrack Beyond Test Erfahrung
Bombtrack Beyond im Feldeinsatz

Bombtrack Beyond 1 Highlights

  • RAHMEN/GABEL: COLUMBUS CROMOR / 4130 crmo
  • LENKER: BOMBTRACK BEYOND travel bar, 31.8 mm, 22° flare
  • BREMSART: Scheibenbremsen mechanisch, TRP „Spyre C“, 180mm / 160mm Discs
  • BREMSHEBEL: SRAM „Apex“
  • SCHALTHEBEL: SRAM „APEX“ 2×10 mit Sram double tap
  • NABE VORNE: BT Bikes „Title-Disc“, 15x100mm thru-axle
  • NABE HINTEN: BT Bikes „Title-Disc“, 12x142mm thru-axle
  • KURBELGARNITUR: SRAM 42/28T Kettenblatt
  • KASETTE: SRAM „PG-1020“ 10-Speed, 11-36T
  • INNENLAGER: SRAM GXP BSA 73 mm
  • MAX REIFENGRÖßE: 29″ x 2,1″
  • GEWICHT: 12,6 KG (M)
BOMBTRACK BEYOND 1EIGENSCHAFTENPREIS PRÜFEN
Bombtrack Beyond 1
  • Rahmen: Columbus Cromor Stahlrahmen
  • Gabel: 4130 CrMo (Montage von Schutzbleche, Lowrider, Anything-Cages möglich)
  • Bremsen: mechanische Scheibenbremsen TRP Spyre C
  • Schaltung: 2×11, SRAM X5 vorn, SRAM GX 11-36 hinten
  • Reifen: WTB Nano Race (XS-S 27,5×2.1 Zoll, M-XL 29×2.1 Zoll
  • Gewicht: 12,6 KG (M)
bike 24 landscape button

Das Bombtrack Fahrrad kommt in den Rahmengrößen XS bis XL. Somit sollte jeder Fahrer eine passende Rahmengröße finden. Als Farben bietet Bombtrack die Varianten „Matt Metallic Blau“ und „Matt Metallic Green“ an – beide sehr schick.

Die Austattung

Ich habe mich für die Farbe „Matt Metallic Blue“ entschieden. Mehr als die Rahmenfarbe gab es beim Kauf nicht zu beachten, denn es steht genau diese eine Ausstattungsvariante zur Verfügung. Auf meine Erfahrung mit dem Fahrrad und dieser Ausstattungsvariante gehe ich in diesem Artikel genau ein.

Der Rahmen

Bombtrack Beyond Test Rahmen
Bombtrack Beyond – Der Rahmen Rahmen in der Farbe Matt Metallic Blue

Anhand der Bombtrack-Größentabelle war schnell klar, dass für mich entweder die Größen M oder L in Frage kommen.

Nach ausgiebiger Testfahrt bei meinem Händler in Stuttgart entschied ich mich dann für die Größe L. Für mich mit einer Körpergröße von 1,84 die richtige Wahl. Ich war recht lange und mehrere male bei meinem Händler vor Ort und machte dort eigentlich auch schon einen kleinen Bombtrack Beyond Test 🙂

Bombtrack Beyond Test
Das Bombtrack Beyond in der Rahmenfarbe MATT METALLIC BLUE

Der Rahmen selbst hat drei Ösenpaaren zur Befestigung von Flaschenhaltern. Zusätzlich gibt es auf dem Oberrohr ein weiteres Ösenpaar. Dort kann beispielsweise eine Oberrohrtasche wie die Salsa EXP Top Tube Bag* angeschraubt werden.

Bombtrack Beyond Test Bohrung für Bikepacking Oberrohrtasche
Bombtrack Beyond Test Bohrung für Bikepacking Oberrohrtasche

Die Gabel des Bombtrack Beyond 1 hat ebenfalls vier Ösenpaare. Somit gibt es auch an der Gabel reichhaltig Platz für z.B. Cargo-Cages, LowRider, Flaschenhalter.

Bombtrack Beyond Test Bikepacking Flaschenhalter Gabel
Bohrungen an der Gabel für Flaschenhalter, Cages oder Lowrider sind an der Gabel reichlich vorhanden

An Ösen für Schutzbleche hat Bombtrack ebenfalls gedacht. Genauso an eine Kabelführung für ein Dynamo-Kabel. Zwischen Gabel und Reifen hat es leider recht wenig Platz. Somit ist man hier bei der Wahl des passenden Schutzblechs etwas eingeschränkt.

Ein Gepäckträger lässt sich an diesem Bikepacking-Fahrrad ebenfalls montieren. Die notwendigen Ösen sind am Rahmen vorhanden.

Alle Kabelzüge sind beim Bombtrack Beyond 1 außen verlegt: Die Kabelzüge für Schaltung und die Bremszüge verlaufen am Unterrohr. Insgesamt ist die Kabelführung sehr sauber und durchdacht. Für mich ein deutliches Plus gegenüber innen verlegten Kabelzügen: Ein Defekt lässt sich sehr viel einfacher reparieren.

Am Unterrohr gibt es zudem nochmal Bohrungen: Dort können ebenfalls Cages oder ein Flaschenhalter befestigt werden. Ideal für zusätzliches Wasser oder den Transport der kompletten Campingküche.

Bombtrack Beyond Test Unterrohr Bohrungen
Bombtrack Beyond Unterrohr Bohrungen für Flaschenhalter oder einen Cage. Die Kabelzüge sind sauber außen verlegt.

Der Lenker

Neben dem modernen Stahlrahmen besitzt das Bombtrack Beyond 2019 weite Drop Bars. Dieser Lenkertyp wird auch Flare Bar genannt und es gibt sie in verschiedenen Ausführungen. Das Beyond hat einen besonders weiten Flare mit 22 Grad. Dadurch ergeben sich ganz neue Griffmöglichkeiten und das finde ich genial!

Bombtrack Beyond Test Flare Bar von vorne
Die breite Flare Bar von vorne

Als Lenker kommt ein weiter Drop-Bar-Lenker mit Flare zum Einsatz. Schon nach der ersten Ausfahrt war schnell klar: Mit dem Flare-Lenker kann ich das Bike im Gelände weit besser unter Kontrolle halten wie ein Fahrrad mit einem gewöhnlichen Rennrad-Lenker.

Bombtrack Beyond Test Flare Bar von hinten
Das Bombtrack Beyond mitten im Gelände! Die breite Flare Bar sorgt für merklich mehr Stabilität als ein Rennrad Lenker

Die vielen Griffmöglichkeiten sagen mir ebenfalls sehr zu. Greife ich den Lenker schön weit, dann habe ich das Fahrrad im Gelände gut unter Kontrolle und kann auf der Ebene „gut Ballern“ d.h. Strecke machen 😉

Die Laufräder

Als Laufräder können wahlweise 27,5″ oder 29″ Laufräder zum Einsatz kommen. Die Rahmengrößen XS und S werden ab Werk mit 27,5″ Laufrädern ausgeliefert. Die größeren Rahmen kommen mit den 29″ Laufrädern. Die maximale Reifenbreite wird von Bombtrack mit 2,1″ angegeben.

Bombtrack Beyond Test WTB Nano Mantel
Die Mäntel des Bombtrack Beyond 1 – WTB Nano mit 29 Zoll und in 2.1 Zoll Breite

Bei meinem Beyond 2019 in Rahmengröße sind also 29″ Laufräder vormontiert. Diese gefallen mit sehr gut. Ich benötige zwar mehr Kraft, um die Laufräder ins rollen zu bringen. Wenn das Fahrrad dann in Fahrt ist, bin ich damit sogar schneller unterwegs als mit meinem 28″ Cyclocross.

Beachtlich! Ist mein Cyclocross doch gut 2,5 Kg leichter.

Geliefert wird das Adventure-Bike mit den WTB Nano in der Race Variante. Ich bin schon lange großer WTB-Nano-Fan. Die Reifen sind auf der Strasse flink und im Gelände bissig. Was will man mehr?

Bombtrack Beyond Test WTB Nano Reifen
Das Profil der WTB Nano Reifen verspricht Gripp im Gelände und einen niedrigen Rollwiderstand auf Asphalt

Aufgezogen sind die Mäntel auf WTB ST i19 Felgen und als Naben verwendet Bombtrack ein Eigenfabrikat. Sowohl die Reifen wie auch die Felgen sind Tubelesse-Ready. Ich fahre derzeit jedoch mit Schlauch. Die Verwendung von Steckachsen begrüße ich sehr und sie tragen zur gesteigerten Robustheit bei.

Bombtrack Beyond Test Erfahrung im Gelände
Bombtrack Beyond 1 im Gelände – Das Bike ist für den Einsatz bereit

Als maximale Reifenbreite gibt der Hersteller sowohl für 27,5″ wie für 29″ eine Breite von maximal 2,1″ an. Einigen Berichten im Internet zufolge fahren Besitzer des Beyonds das Fahrrad auch mit 2,25″ breiten Reifen. Hier scheinen die Schwalbe G-One bei den anderen Bikern beliebt zu sein. Von den WTB Nano bin ich, wie gesagt sehr begeistert. Daher bleibe ich als ersten Reifensatz auch bei diesen.

Die Schaltung

Als Schaltung verrichtet die SRAM Apex mit 2×10 Gängen zuverlässig Ihre Dienste. Von der SRAM-Qualität war ich vor dem Kauf schon überzeugt. Die verbauten Shifter haben den Bremshebel schon integriert. Zudem kommt SRAM’s „Double Tap“ Technologie zum Einsatz: Rauf geschaltet wird hier durch kurzes antippen des Schalthebels. Wird der Schalthebel voll durchgedrückt dann schaltet die SRAM-Apex bis zu drei Gänge runter. Abhängig davon, wie weit der Hebel durchgedrückt wurde.

Bombtrack Beyond Test SRAM Apex Schaltung
SRAM Apex Schaltung – Sie ist die kleinste Rennrad Schaltung von SRAM. Gefällt mir dennoch sehr gut.

Das Konzept gefällt mir sehr gut und ich bin nach kürzester Zeit schon bei der Probefahrt damit klar gekommen.
Meine anderen Fahrräder verwenden andere Schaltkonzepte und ich kann problemlos zwischen den Bikes wechseln, ohne mich groß um zu gewöhnen.

Vorne arbeitet arbeitet ein SRAM Kettenblatt mit 42 / 28 Zähnen. Hinten kommt eine SRAM „PG-1020“ Kasette mit 11-36 Zähnen zum Einsatz. Meine Meinung nach nun 2000 Kilometern mit dem Fahrrad: Beim sportlichen fahren vermisse ich keine Gänge. Ich komme also sowohl steile Rampen wie auch lange Anstiege gut hoch.

Da ich mit dem Rad den Tuscany Trail mit Bikepacking-Ausrüstung fahren werde, überlege ich mir jedoch schon das Aufrüsten auf eine größere Kassette mit 11 – 40 Zähnen. Beim Tuscany Trail gibt es also den ultimativen Bombtrack Beyond 1 Test.

Bombtrack Beyond Test SRAM Schaltung
Bombtrack Beyond im Test – Die Kasette kommt mit 11 – 36 Zähnen

Die Apex ist die 10-fach Road Einsteiger-Schaltung von SRAM. Somit stellte sich mir natürlich die Frage, wie gute die Schaltperformance hier ist. Natürlich arbeitet die Apex nicht so leicht und elegant wie höherwertigere Schaltgruppen. Beispielsweise wie die höherwertigere Apex 1 oder die SRAM Rival. Nach ein paar Monaten mit der Schaltung am Fahrrad, bin ich mit der Apex jedoch sehr zufrieden:

Auch unter Last schaltet die Apex absolut schnell und zuverlässig. Lediglich bei der Präzision bin ich von anderen Schaltungen besseres gewohnt aber insgesamt ist die Schaltung auch für anspruchsvolle Fahrer absolut geeignet.

Zwischenfazit: Die Austattung des Bombtrack Beyond 1 ist durchdacht aufeinander abgestimmt. Mich hat das Rad bis hier überzeugt.
Wem die gebotene Austattung nicht zusagt, der kann sich natürlich auch ein Rahmenset* zulegen und sich so ein individuelles Fahrrad aufbauen.

Die Bremsen

Ein so schnelles Fahrrad möchte auch sicher gebremst werden. Daher sind von Werk aus Scheibenbremsen verbaut. Vorne kommt eine 180mm Scheibe zum Einsatz und hinten wird mit einer 160mm Scheibe zuverlässig gebremst.

Am Bombtrack sind mechanische TRP „Spyre C“ verbaut. Gebremst wird beidseitig. Somit ist die Bremsleistung absolut ausreichend und ich war von Anfang an zufrieden mit den Bremsen.

Bombtrack Beyond Test mechanische Scheibenbremsen hinten
Zum Einsatz kommen mechanische Scheibenbremsen – TRP „Spyre C“ mit 180mm vorne und 160mm hinten

Oft wird bei der Diskussion mechanische oder hydraulische Scheibenbremsen das Argument angebraucht, die Bremsleistung mechanischer Bremsen würde nicht ausreichen. Im Vergleich zu der hydraulischen Variante muss natürlich mit etwas mehr Kraft gebremst werden.

Wie bereits erwähnt, ist die Bremsleistung dafür in jedem Fall absolut ausreichend.

Ein großer Vorteil ist bei den verbauten Bremsen natürlich die einfache Wartbarkeit: Reperaturen und Bremseinstellngen kann man bei mechanischen Scheibenbremsen auch abseits der bekannten Pfade im Busch vornehmen.

Die Bremsgriffe sind ebenfalls angenehm angebraucht. Wer zuvor schon einmal mit einer Drop Bar unterwegs war, kommt hier sofort klar.

In meiner Frame Bag (Derzeit verwende ich die Ortlieb Frame-Pack Toptube Rahmentasche) habe ich zudem immer einen Satz Ersatzteile dabei: 1x Bremsseil Schaltzug und 1x Bremsbeläge. Für kurze Fahrten sicher nicht immer notwendig aber ich habe gerne das komplette Reperaturset jederzeit griffbereit 😉

Sattel und Sattelstütze

Der Sattel, sowie die Sattelstütze sind von Bombtrack selbst gebrandet. Somit kommt die Beech Sattelstütze und der Hauseigene Origin-Sattel zum Einsatz.

Bombtrack Beyond Test Sattel
Der Sattel ist eine Eigenmarke und er bietet angenehmen Komfort beim Fahren. Er gefällt mir bis jetzt sehr gut

Beide Komponenten machen auf mich, auch nach mittlerweile vielen gefahrenen Km, einen hochwertigen Eindruck. Auch wenn es im Gelände zur Sache geht oder eine beladene Satteltasche angebracht ist: Hier verbiegt oder verwindet sich nichts.

Der Bombtrack Origin Sattel sieht sehr schick aus. Mit seiner sportlichen Form geht er in Richtung MTB-Sattel. Für meinen Geschmack bietet er genau die richtige Härte und nach den ersten Touren finde ich ihn Prima und werden ihn auch am Rad lassen.

Mit dem kompletten Fahrrad bin ich bis jetzt sehr zufrieden und freue mich schon auf die ersten langen Touren und auf den Tuscany Trail in ein paar Wochen.

Bombtrack Beyond 1 im Video Testbericht

In diesem Video erfährst Du nochmal alle technischen Details zum Bombtrack Beyond 1

Letzte Worte – Bombtrack Beyond 1 Erfahrungen

Das Beyond 1 ist ein Traum-Bikepacking-Fahrrad! Ich bin mit dem Kauf sehr zufrieden und freue mich jedesmal, wenn das Fahrrad wieder zum Einsatz kommt. Von Anfang an begeisterte mich die moderne und aufgeräumte Optik des Fahrrads. Auch die vielen Bikepacking-spezifischen Extras sind genial und wirken sehr durchdacht:

Durch das recht geringe Gewicht und die großen 29 Zoll Laufräder ist das Fahrrad sehr schnell auf Asphalt und gleichzeitig Agil im Gelände.

Die Flare Bar unterstreicht den sportlichen Character des Fahrrads und sorgt gleich für mehrere Vorteile: Viele Griffmöglichkeiten und sicheres Handling im Gelände. Gleichzeitig ist extra viel Platz für die Lenkerrolle vorhanden.

Die Optik sowie die Wartbarkeit überzeugt mich auch: Die Seilzüge sind sehr sauber und leicht zugänglich aussen verlegt. Die mechanischen Scheibenbremsen haben eine gute Bremsleistung und sollten sich auch im Gelände einfach warten lassen.

Ein absolutes Highlight sind natürlich die Gewindeösen an allen erdenklichen Stellen: Auf dem Oberrohr, am Unterrohr sowie an der Gabel lassen sich so zusätzliche kleine und grosse Taschen anbringen.

Wie Du merkst, bin ich begeistert von diesem Fahrrad und freue mich auf die kommenden Fahrrad-Abenteuer auf dem Bike.

Was ist deine Meinung zum Bombtrack Beyond 1 und diesem Bombtrack Beyond Test? Hast Du noch Fragen zu diesem Bikepacking Fahrrad?

Dann schreib mir gerne unten in die Kommentare.

Gut

  • Agiles Bikepacking Fahrrad: Schnell auf Asphalt und sicher auf Waldwegen
  • Vielseitiger Rahmen: Ösen und Bohrungen an allen erdenklichen Stellen
  • Schicke Optik
  • Schaltung mit guter Entfaltung für Bikepacking-Touren in gemischtem Gelände
  • Leichtes Gesamtgewicht für ein Fahrrad mit Stahlrahmen

Schlecht

  • Recht teuer für ein Fahrrad mit Starrgabel
  • Wenig Platz für Schutzbleche am Vorderrad
  • Eingeschränkte Verfügbarkeit: Bombtrack ist eine vergleichsweise kleine Company und die Räder sind nicht bei jedem Händler verfügbar

BOMBTRACK BEYOND 1EIGENSCHAFTENPREIS PRÜFEN
Bombtrack Beyond 1
  • Rahmen: Columbus Cromor Stahlrahmen
  • Gabel: 4130 CrMo (Montage von Schutzbleche, Lowrider, Anything-Cages möglich)
  • Bremsen: mechanische Scheibenbremsen TRP Spyre C
  • Schaltung: 2×11, SRAM X5 vorn, SRAM GX 11-36 hinten
  • Reifen: WTB Nano Race (XS-S 27,5×2.1 Zoll, M-XL 29×2.1 Zoll
  • Gewicht: 12,6 KG (M)
bike 24 landscape button

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here