Sigma BC 16.16 STS Test & Erfahrungen – Ideal für Freizeitradler! Hält er was er verspricht?

-

Der Sigma BC 16.16 STS* hat viele nützliche und auch einige pfiffige Funktionen – außerdem sieht er schick aus. Im Sigma BC 16.16 STS Test erfährst Du alles, was Du über den Sigma Fahrradcomputer wissen musst.

Zuerst eine kurze Modellübersicht. Die Unterschiede der einzelnen Varianten beschreibe ich dir später gerne im Detail:

✅ Sigma BC 16.16 - Fahrradcomputer mit Kabel*
✅ Sigma BC 16.16 STS kabellos - Fahrradcomputer kabellos*
✅ Sigma BC 16.16 STS CAD - Fahrradcomputer mit Trittfrequenz (Trittfrequenzsensor)*

Sigma BC 16.16 STS CAD Test
Sigma BC 16.16 STS CAD Test – Der Sigma Fahrradcomputer am Lenker

Du hast es eilig? Hier geht es direkt zum Sigma BC 16.16

Angebot
Sigma BC 16.16 STS Fahrradcomputer kabellos mit 16 Funktionen, Geschwindigkeitsanzeige (kabelloser Fahrradtacho)*
  • GESCHWINDIGKEIT - zeigt alle wichtigen Informationen zur Geschwindigkeit, wie aktuelle Geschwindigkeit, Maximalgeschwindigkeit und den Vergleich von durchschn./akt. Geschwindigkeit
  • AUSWERTUNG - Alle Informationen zur Tour werden für Rad 1 und Rad 2 gespeichert und können via NFC oder mit Hilfe der Docking Station im Data Center eingesehen werden
  • ETA - zeigt die Ankunftszeit, verbleibende Strecke oder verbleibende Fahrzeit zum Ziel

Sigma BC 16.16 STS Lieferumfang & Unboxing

Folgende Ausrüstung ist im Lieferumfang vom Sigma BC 16.16 STS:

Sigma BC 16.16 STS Test
Sigma BC 16.16 STS Test – Das ist im Lieferumfang
  • Fahrradtacho Sigma BC 16.16 STS kabellos inkl. installierter Batterie
  • Fahrradtacho-Halterung
  • Magnet zur Befestigung an der Speiche
  • Metallhülse zur Sicherung des Magnet
  • Kabelloser Magnetsensor
  • Zwei Gummi O-Ringe für die Fixierung der Fahrradtacho-Halterung und vom Magnetsensor
  • Mehrsprachige Bedienungsanleitung (inkl. deutsche Anleitung)
  • Schnellstart-Erklärung zu den Einstellfunktionen

Der Sigma BC 16.16 STS ist wasserdicht nach IPX8. Der Fahrradtacho hat also einen „Schutz gegen dauerndes Untertauchen“. Bei einem starken Regenschauer oder in der kalten Jahreszeit muss man sich folglich keine Sorgen machen.

Sigma BC 16.16 STS bei Amazon kaufen*

Montage und Befestigung des Sigma BC 16.16 STS

Die Sigma BC 16.16 STS Montage ist schnell durchgeführt. Genauso einfach, wie bei jedem anderen Sigma wireless Fahrradcomputer z.B. beim Sigma BC 16.16 STS, kannst Du den Sigma Fahrradtacho montieren.

Folgendes ist zu tun:

  • Halterung am Lenker oder am Vorbau befestigen
  • Geschwindigkeitssensor d.h. Magnet und Magnetsensor an der Vorderradspeiche und an der Gabel befestigen
  • Trittfrequenzsensor d.h. Magnet und Magnetsensor auf der Kettenstrebe und am Pedal befestigen. Optional und nur notwendig, wenn Du den Sigma BC 16.16 als Fahrradcomputer mit Trittfrequenz verwenden möchtest

Die Fahrradcomputer-Halterungen der meisten Sigma Fahrradcomputer sind auch untereinander kompatibel z.B. passt der Sigma BC 16.16 STS in die Fahrradtacho-Halterung der gesamten Sigma Fahrradcomputer BC-Serie (Ausnahmen: Die Halterung vom BC 5.16 (Test) ist zu klein und die Halterung vom BC 23.16 STS ist zu groß).

Das sind die Montageschritte im Detail – Sigma BC 16.16 Test

Halterung am Lenker oder am Vorbau befestigen: Die Sigma Fahrradcomputer-Halterung wird mit einem Gummi O-Ring am Lenker oder auf dem Vorbei befestigt. Innerhalb weniger Sekunden ist das erledigt. Alternativ kannst Du die Halterung auch mit Kabelbindern befestigen aber diese sind nicht im Lieferumfang enthalten.

Sigma BC 16.16 Test Halterung
Sigma BC 16.16 Test Halterung – schnell montiert und hält sicher

Geschwindigkeitssensor montieren: Der Geschwindigkeitssensor besteht aus einem Magnet und dem Magnetsensor. Der Magnet wird ganz einfach an eine der Vorderradspeichen geklippst. Der Magnetsensor wird dann mit einem Gummi O-Ring an der Vorderradgabel befestigt. Bitte beachte folgendes, damit die Werte zuverlässig ausgelesen werden können, müssen sich der Magnet und der Magnetsensor auf gleicher Höhe befinden. Außerdem dürfen beide nicht mehr als 12 Millimeter voneinander entfernt sein. Das lässt sich sehr einfach umsetzten und sowohl der Magnet wie auch der Magnetsensor halten sicher am Fahrrad.

Sigma BC 16.16 STS kabellos Sigma Fahrradcomputer
Sigma BC 16.16 STS kabellos Sigma Fahrradcomputer – Der Geschwindigkeitssensor an der Fahrradgabel

Trittfrequenzsensor befestigen – Fahrradcomputer mit Trittfrequenz: Um die Trittfrequenz zu messen, wird ebenfalls ein Magnet und ein Sensor montiert. Die Montage geht auch hier schnell und einfach. Der Trittfrequenzsensor wird mit einem Gummi O-Ring auf der Kettenstrebe befestigt. Der Trittfrequenz-Magnet wird hinten am Fahrradpedal angebracht. Er wird leicht in die Inbusschraube am Fahrradpedal eingesetzt und sitzt hier sehr sicher. Natürlich solltest Du wieder darauf achten, dass der Abstand zwischen Magnet und Sensor 12 Millimeter nicht übersteigt. Außerdem müssen sich der Magnet und der Magnetsensor auf der gleichen Höhe befinden.

Sigma BC 16.16 STS CAD Fahrradcomputer Trittfrequenz
Sigma BC 16.16 STS CAD Fahrradcomputer Trittfrequenz – Der Trittfrequenzsensor ist bei der CAD Variante im Lieferumfang

Hast Du den Fahrradcomputer und die Sensoren am Fahrrad installiert, dann sitzt alles sehr sicher: Auch bei schnellen Abfahrten über Schotter verrutscht nichts. Der Fahrradcomputer hält sicher am Lenker und die Werte werden zuverlässig ausgelesen.

Wer möchte, kann die Gummi O-Ringe durch Kabelbinder ersetzten. In der Praxis sind die Gummi O-Ringe sehr langlebig. Allerdings machen sich manchmal Langfinger einen „Spaß“ daraus, die Halterungen am Fahrrad zu entfernen. Werden die Gummi O-Ringe durch Kabelbinder ersetzt, dann hast Du die Halterungen und den Sensor immerhin vor spontanem Diebstahl gut geschützt.

Der Sigma Fahrradcomputer lässt sich blitzschnell in die Fahrradtacho-Halterung einrasten und wieder entfernen. Eine kurze Seitwärtsdrehung und der Fahrradcomputer ist angebracht oder entfernt. Ich hatte die Bewegung im Sigma BC 16.16 Test sofort erlernt 🙂 Das ist natürlich praktisch, denn z.B. in der Stadt, wenn das Fahrrad längere Zeit stehen bleibt würde ich den Fahrradtacho immer entfernen.

Während der Fahrt hält der Sigma BC 16.16 STS bombenfest in seiner Halterung: Egal ob Asphalt, Schotter, Kopfsteinpflaster oder sogar verwurzelte Trails! Bei der Stabilität ist der Sigma Fahrradcomputer also über jeden Zweifel erhaben.

Das folgenden Video zeigt die Montageschritte ebenfalls gut verständlich:

Die Einrichtung des Sigma BC 16.16 STS

Am Sigma BC 16.16 STS kabellos gibt es insgesamt zwei große Haupttasten: Eine an der Oberseite und eine an der Unterseite vom Gehäuse. Die Bedienung ist sehr logisch und dadurch schnell erlernt:

Durch einen Tastendruck schaltet sich der Sigma Fahrradcomputer ein. Du kannst ihn auch in die Halterung einsetzten und dann los fahren. Er erwacht dann automatisch zum Leben. Mit einem langen Druck auf die Menü-Taste oben gelangst Du in das Einstellungsmenü. Erklärungen zum Einstellungs-Menü findest Du im Detail in meinem Sigma BC 14.16 STS Test. Wenn Du es ganz genau wissen möchtest, dann kannst Du dort alle Details in Ruhe nachlesen.

Hier ein Überblick, über die Einstellungsmöglichkeiten des Sigma BC 16.16 STS:

Gerät-Einstellungen

  • Sprache: Auswahl zwischen 7 Sprachen inkl. deutsch und englisch
  • Geschwindigkeit: kmh oder mph
  • Temperatur: C oder F
  • Uhrzeit: 12h oder 24h
  • Datum: Datumsformat und aktuelles Datum
  • Kontrast: Display-Kontrast in drei Stufen einstellen
  • Trittfrequenz (Fahrradcomputer mit Trittfrequenz): Trittfrequenz and und abschalten (verfügbar bei kabellosem Sigma BC 16.16 STS kabellos und Sigma BC 1.16 STS CAD)
  • Power Save: Ein oder Aus – Schaltet Display bei Nichtbenutzung komplett ab
  • Licht: Schaltet Hintergrundbeleuchtung innerhalb eines Zeitraums an z.B. von 18 bis 9 Uhr
  • NFC: Ein oder Aus – Drahtlose Datenübertragung zum Smartphone
  • Verbrauch: Liter oder Galone

Rad-Einstellungen

  • Radumfang: Einstellen des Radumfangs für eine genauer Ermittlung der Fahrrad-Werte wie Geschwindigkeit und Distanz. Den Radumfang kann man für 2 unterschiedliche Fahrräder einstellen. Somit kann man den Fahrradcomputer z.B. am MTB und am Rennrad verwenden – oder auf anderen Fahrrädern, die man hat. Der Fahrradcomputer erkennt von selbst, auf welchem Fahrrad er gerade angebracht ist. Ob Rad1 oder Rad2 wird auch im Display angezeigt. Es sehen die gängigen Radgrößen zur Vorauswahl oder Du kannst Deinen Radumfang auch Millimetergenau selbst einstellen. Dieser Artikel zeigt Dir, wie Du Deinen Radumfang genau ermitteln kannst: Fahrradcomputer Einstellen mit Tabelle und Rechner – Radumfang Berechnen & exakt einstellen
  • ETA: Anzeige der Ankunftszeit in verbleibenden Kilometern oder verbleibender Zeit

Totalwerte Einstellung

In diesem Menü lassen sich die Totalwerte für Strecke, Zeit, Treibstoff-Einspar-Totalwerte für Fahrrad 1 oder Fahrrad 2 verändern oder zurücksetzen.

Die Funktionen des Sigma BC 16.16 STS

Funktionen während der Fahrt – Sigma BC 16.16 STS CAD Test: Der Sigma BC 16.16 STS bietet viele nützliche Funktionen und deckt damit ideal die Bedürfnisse von Freizeitradlern ab: Die aktuelle Geschwindigkeit wird dauerhaft oben rechts auf dem Display angezeigt. Man hat die wohl interessanteste Funktion somit immer im Blick. Daneben wird ein kleiner Pfeil angezeigt: Er zeigt entweder nach oben oder nach unten. Dadurch weiß man immer, ob man schneller oder langsamer als die eigene Durchschnittsgeschwindigkeit fährt:

  • Radelt man langsamer, als seine Durchschnittsgeschwindigkeit, dann zeigt der Pfeil nach unten.
  • Radelt man schneller, als seine Durchschnittsgeschwindigkeit dann zeigt der Pfeil nach oben.

Der Sigma BC 16.16 STS kabellos hat oben eine Taste und unten eine Taste. Mit der oberen Taste springst Du eine Funktion zurück und mit der unteren Taste springst Du zur nächsten Funktion. Der Fahrradcomputer wird automatisch aktiviert, sobald Du mit dem Fahrrad losfährst.

Obere Taste:

  • Strecke
  • Fahrzeit
  • Geschwindigkeit: Durchschnitts- und Maximale
  • Uhrzeit
  • Temperatur
  • ETA in Kilometern oder nach Restzeit
  • Einsparung in Liter
  • Trittfrequenz: Aktuelle und Durchschnitts

Du suchst einen Fahrradcomputer mit Trittfrequenz-Funktion? Der Sigma BC 16.16 STS misst auch deine Trittfrequenz. Dafür benötigst Du noch das STS Trittfrequenz Sender Kit* oder Du kaufst dir gleich den Sigma BC 16.16 STS CAD*. CAD steht für Cadence also Trittfrequenz und der Trittfrequenz-Sensor wird bei der CAD-Variante mit geliefert.

Im folgenden Video werden die Funktionen vom Sigma BC 16.16 STS verständlich erklärt:

Tasten & Bedienung des BC 16.16 STS

Mit den 2 großen Tasten ist die Bedienung des Sigma BC 16.16 STS sehr einfach. Die Tasten sind ideal erreichbar und somit kann man den Fahrradcomputer auch mit dicken Handschuhen im Winter gut bedienen.

Unten am Fahrradcomputer befindet sich die Bike-Taste: Damit gelangt man jeweils vorwärts zur nächsten Funktion.

Sigma BC 16.16 STS Tasten
Sigma BC 16.16 STS CAD Test – Die Tasten sind groß und man kann sie sogar mit Handschuhen bestens drücken

Oben am BC 16.16 befindet sich die Menü-Taste: Mit einem Druck auf die Taste gelangt man zur vorherigen Funktion. Ein langer Tastendruck auf die Menü-Taste oben öffnet die Einstellungen.

Beim Sigma BC 16.16 STS kabellos sind genau die Funktonen untergebracht, die man als Freizeitradler braucht. Dank der durchdachten Bedienung kommt man sofort mit dem Fahrradcomputer klar und hat das Handling sofort verinnerlicht.

Du hast im Menü eine Funktion zu weit geblättert? Sehr praktisch: Wie gesagt, gibt es eine Vor und eine Zurück-Taste, sodass Du den gewünschten Punkt schnell wieder anwählen kannst. Somit musst Du dich nicht wieder durch das komplette Menü hangeln.

Sigma BC 16.16 STS Tasten oben
Sigma BC 16.16 STS CAD Test – Taste am Gehäuse oben

Anzeige und Display

Das Display hat eine schwarz-weiß-Anzeige und die Informationen werden groß und deutlich dargestellt. Wegen der klaren Darstellung sind Funktionen sehr klar erkennbar. Auch in schwierigen Situationen, wie bei direkter Sonneneinstrahlung oder wechselnden Lichtbedingungen z.B. im Wald. Manchmal spiegelt das Display etwas aber insgesamt ist die Ablesbarkeit hervorragend. Die Ablesbarkeit beurteile ich im Sigma BC 16.16 STS CAD Test als hervorragend.

Sigma BC 16.16 STS Test Cockpit
Sigma BC 16.16 STS Test Cockpit – Der Sigma Fahrradcomputer ist lein und dadurch bleibt das Cockpit aufgeräumt

Der Sigma BC 16.16 STS kabellos hat eine integrierten Hintergrundbeleuchtung. Den Licht-Modus kannst Du an und ausschalten. Mit eingeschalteter Hintergrundbeleuchtung lässt sich der Sigma Fahrradcomputer auch super bei Dunkelheit ablesen.

Viele der Sigma BC 16.16 STS Funktionen wie z.B. Countdown, Stoppuhr, Teilstrecke usw., werden am Bildschirmrand als kleine Symbole angezeigt. Durch die vielen Symbole wirkt das Display dann schon etwas unübersichtlich.

Der Fahrradcomputer wird nicht komplett ausgeschaltet, sondern in den Standby versetzt. Details zur Batterielaufzeit erfährst Du weiter unten im Detail. Soviel schonmal vorweg: er Sigma BC 16.16 STS ist ein wirklicher Langläufer. Du musst dir wegen dem Standby-Betrieb keine Sorgen machen. Im Standby wird jedenfalls die Fahrradcomputer-Modellnummer angezeigt und die aktuelle Uhrzeit.

Wie schon erklärt speichert der Sigma BC 16.16 STS Radprofile für bis zu zwei Fahrräder. An welches Rad der Sigma Fahrradcomputer angeschlossen ist, wird automatisch erkannt. Es wird dann Rad 1 oder Rad 2 angezeigt. Eine Aktivität musst Du nicht manuell starten: Der Sigma BC 16.16 STS erkennt automatisch, dass Du los fährst. Du kannst Dich also voll und ganz aufs Radeln konzentrieren.

Das Display hat eine praktische bläuliche Hintergrundbeleuchtung. Den Licht-Modus kannst Du selbst an oder aus schalten. Ist der Licht-Modus eingeschaltet, dann erstrahlt das Display, sobald Du die Beleuchtung benötigst. Die Funktionen auf dem Display sind dank der Hintergrundbeleuchtung auch bei Dunkelheit gut lesbar.

Akkulaufzeit

Die Batterie hält laut Sigma 1,5 Jahre – bei durchschnittlicher Nutzung. Durchschnittliche Nutzung bedeutet in diesem Fall 20 Kilometer am Tag oder 7200 Kilometer insgesamt. Der Sigma BC 16.16 STS ist also ein richtiger Dauerläufer und selbst Ultra-Athleten sollten mit der Batterielaufzeit sehr zufrieden sein.

Mach dir keine Sorgen, dass die Batterie irgendwann leer ist und sich der Sigma Fahrradcomputer dann plötzlich abschaltet. Wenn dir Batterie zur Neige geht, wirst Du per Display-Anzeige vom BC 16.16 STS gewarnt.

Datenauswertung

Für die Datenauswertung gibt es beim BC 16.16 mehrere Möglichkeiten:

Auf dem Sigma Fahrradcomputer selbst: Im Statistik Menü auf dem BC 16.16 selbst kann man Totalwerte wie Strecke und Zeit zu den einzelnen Aktivitäten betrachten.

Auf dem Smartphone (iOS und Android): Übertragen werden die Daten vom Sigma Fahrradcomputer auf das Smatphone ganz einfach per drahtloser NFC Schnittstelle. Das ist nicht so komfortabel wie per Bluetooth: Man muss den Fahrradcomputer sehr nah ans Smartphone halten und muss bei der Datenübertragung beide Geräte still halten – sonst bricht die Verbindung ab. Mit ein bisschen Übung funktioniert dann auch die Datenübertragung. Auf dem Smartphone lassen sich sehr viel detailliertere Auswertungen zu den eigenen Aktivitäten betrachten. Natürlich ist die Auswertung auf dem großen Smartphone-Touchscreen auch sehr viel komfortabler. Sport Portale wie komoot und Strava sind auch angebunden und so lassen sich die Aktivitäten direkt in die Portale hochladen und Teilen. Die Sigma Apps sind gelungen und ich habe sie dir hier verlinkt:

‎SIGMA LINK
Preis: Kostenlos

Auf dem Computer (Windows und Mac OS): Für den Computer gibt es die Anwendung Sigma Data Center. Diese kannst Du dir auf Sigma-download.com kostenlos runterladen. Die Funktionen sind ähnlich wie bei der Sigma Link App auf dem Smartphone. Lediglich die Datenübertragung vom BC 16.16 auf den Computer funktioniert per Kabel: Du benötigst dafür die Docking Station Topline 2016*.

Die Gesamtwerte und Einstellungen werden vom BC 16.16 STS dauerhaft im internen Speicherchip gespeichert. Die Daten bleiben auch bei einem Batteriewechsel erhalten.

Vergleich und Unterschied: Aktuelle Sigma Fahrradcomputer

Folgt 😉

Sigma BC 16.16 Erfahrungen und Zusammenfassung

Sigma BC 16.16 STS kaufen – ja oder nein?

Der Sigma Sport BC 16.16 hat viele spannende Funktionen und ist ideal für Freizeitradler geeignet. Der Fahrradcomputer lässt sich einfach bedienen und die kabellose Variante ist schnell montiert und eingerichtet.

Innerhalb weniger Minuten kannst Du losradeln 😉 Dank beleuchtetem Display ist der Fahrradcomputer auch in der Dämmerung oder bei Dunkelheit nutzbar.

Funktionen wie der ETA-Timer und die Benzin-Einsparungen sind ganz nett aber nicht unbedingt notwendig.

Du möchtest den BC 16.16 an zwei Fahrrädern benutzen und deine Trittfrequenz messen? Das geht ganz wunderbar. Bitte beachte: Der Trittfrequenzsensor und der zweite Fahrradcomputer-Halter gibt es als Zubehör und beides ist nicht im Lieferumfang. Höhenmessung und Herzfrequenz-Messung ist beim BC 16.16 STS nicht möglich. Du benötigst diese Funktionen? Dann schau dir unten die Alternativen an.

Die Optik ist schick und Sigma Sport gibt die Batterielaufzeit mit um 1,5 Jahre an. Für Freizeitradler sind die Funktionen des Sigma Sport BC 16.16 STS bestens geeignet.

Angebot
Sigma BC 16.16 STS Fahrradcomputer kabellos mit 16 Funktionen, Geschwindigkeitsanzeige (kabelloser Fahrradtacho)*
  • GESCHWINDIGKEIT - zeigt alle wichtigen Informationen zur Geschwindigkeit, wie aktuelle Geschwindigkeit, Maximalgeschwindigkeit und den Vergleich von durchschn./akt. Geschwindigkeit
  • AUSWERTUNG - Alle Informationen zur Tour werden für Rad 1 und Rad 2 gespeichert und können via NFC oder mit Hilfe der Docking Station im Data Center eingesehen werden
  • ETA - zeigt die Ankunftszeit, verbleibende Strecke oder verbleibende Fahrzeit zum Ziel

Gut

Einfache Bedienung und schnell montiert
Display bestens ablesbar auch in der Sonne
Komfortable Datenauswertung am Smartphone aber auch komplett ohne App benutzbar
✅ Aktivitäten lassen sich nach Strava und komoot teilen

Schlecht

❌ NFC Datenübertragung zum Smartphone nicht sehr komfortabel
Keine Höhenmessung und keine Pulsmessung (Alternativen unten beachten)

Alternativen zum Sigma BC 16.16 STS

Sigma BC 14.16 STS

Der Sigma BC 14.16 STS bietet 14 nützliche Funktionen und ist ein Fahrradcomputer mit Höhenmesser. Er ist also der Fahrradcomputer für alle, die hoch hinaus wollen. Der Höhenmesser erlaubt die Anzeige eines Höhenprofils und der gefahrenen Höhenmeter. Natürlich zeichnet er auch alle Fahrrad Basisdaten wie Geschwindigkeit, Distanz, Zeit usw. auf. Komfort Funktionen wie eine Hintergrundbeleuchtung sind ebenfalls verbaut und ein Trittfrequenz-Sensor kann auch gekoppelt werden. Die Funktionen sind ideal für Freizeitradler und dank dem Höhenmesser eignet sich der Fahrradcomputer auch gut für Mountainbiker.

Angebot
Sigma Sport Fahrrad Computer BC 14.16 STS, 14 Funktionen, Höhenmessung, Kabelloser Farradtacho, Schwarz
  • GESCHWINDIGKEIT - zeigt alle wichtigen Informationen zur Geschwindigkeit, wie aktuelle Geschwindigkeit, Maximalgeschwindigkeit und den Vergleich von durchschn./akt. Geschwindigkeit
  • AUSWERTUNG - Alle Informationen zur Tour werden für Rad 1 und Rad 2 gespeichert und können via NFC oder mit Hilfe der Docking Station im Data Center eingesehen werden
  • HÖHE - jeder gefahrene Höhenmeter, Steigung oder Gefälle und viele weitere Funktionen durch barometrische Höhenmessung

Zum ausführlichen Sigma BC 14.16 STS Praxistest (Test & Erfahrungen)

Sigma BC 23.16 STS

Das Flaggschiff der Sigma-Fahrradcomputer-Serie! Umfangreiche Fahrraddaten werden gemessen: Höhenmeter, Trittfrequenz und Herzfrequenz sind alle an Bord! Damit wird kompletter Funktionsumfang geboten und der Fahrradcomputer eignet sich auch für leistungsorientierte Rennradfahrer. Natürlich hält auch hier die Batterie etwas mehr als 7000 Kilometer. Per NFC werden die Aktivitäten an das Smartphone geschickt und können dort mit der Sigma Link App umfangreich ausgewertet werden. Aktivitäten lassen sich natürlich auch in die beliebtesten Outdoor Fitnessportale wie komoot und Strava teilen. Der BC 23.16 STS ist einer der mächtigsten Fahrradcomputer und einen Kauf wert.

Angebot
Sigma Sport Fahrrad Computer BC 23.16 STS, 23 Funktionen, Ghost-Race, Kabelloser Fahrradtacho, Trittfrequenz- und Pulsmessung, Schwarz
  • GHOST RACE - Aus den gespeicherten Datensätzen kann ein virtueller Gegner für ein Ghost Race gewählt werden
  • AUSWERTUNG - Alle Informationen zur Tour werden für Rad 1 und Rad 2 gespeichert und können via NFC oder mit Hilfe der Docking Station im Data Center eingesehen werden
  • SENSORIK - durch die mitgelieferten Sensoren können Höhen-, Trittfrequenz- und Pulsfunktionen überwacht und aufgezeichnet werden

Zum ausführlichen Sigma BC 23.16 STS Praxistest (Test & Erfahrungen)

Wie findest du den Sigma BC 16.16 Fahrradcomputer? Hast du noch Fragen? Schreibe mir bitte deinen Kommentar.

Der hier getestete Fahrradcomputer passt nicht zu dir? Im umfangreichen Sigma Fahrradcomputer Test habe ich alle empfehlenswerten Fahrradcomputer und Fahrradtachos übersichtlich im Vergleich für dich. Den Test bringe ich regelmäßig auf den aktuellen Stand. Schau dir den Artikel am besten jetzt an.

Michael Luplowhttps://www.bikepacking-adventures.com
Hallo, ich bin Michael, Bikepacker, Abenteuerfan und der Mensch hinter Bikepacking-Adventures. Die Idee für Bikepacking-Adventures.com entstand direkt hinter dem Fahrrad-Lenker! Nämlich als ich auf einer Fahrrad Tour von Deutschland nach Istanbul war. Hier geht es um Abenteuerreisen mit dem Fahrrad und um Bikepacking auf allen Kontinenten dieser Erde! Du möchtest mehr wissen oder hast Tipps? Schreib mir einfach!

6 KOMMENTARE

  1. Hi Günter,
    während der Aktivität wird die zurückgelegte Strecke angezeigt d.h. die Tageskilometer.
    Die Anzeige deiner gefahrenen Gesamtkilometer ist im Einstellungsmenü möglich.

    So kannst du deine Gesamtkilometer beim BC 16.16 STS anschauen:

    Menü öffnen > Totalwerte > Totale Strecke (Gesamtkilometer)

    Viele Grüße
    Michael

  2. Ich würde den Fahrradcomputer gerne auch drinnen auf meinem Rollentrainer nutzen.
    Ist es möglich den Sensor am Hinterrad zu befestigen?

    • Hi Katrin,
      den Sigma Fahrradcomputer kannst du auch auf dem Rollentrainer verwenden.
      Du musst auch keine spezielle Einstellung vornehmen.

      Wichtig ist nur, dass du den Magnet und den Magnetsensor am Hinterrad befestigst.
      Dabei gilt die gleiche Regel wie am Vorderrad: Der Sensor muss sich nahe am Magnet befestigen.
      Die Abstände zwischen Magnet und Sensor habe ich schon im Artikel erwähnt. Bitte schaue da nochmal nach.

      Bei der Kabelgebundenen Variante wäre das Kabel bis zum Hinterrad zu kurz. Greife also zur kabellosen Variante (mit STS im Produkttitel).

      Viele Grüße
      Michael

FRAGE? MEINUNG? Schreibe deinen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here

374NachfolgerFolgen
2,997AbonnentenAbonnieren

Top-Beiträge

Für dich empfohlenTOP 😉
Das könnte dir auch gefallen