Du findest in diesem Artikel eine komplette Übersicht zum Thema Wildcampen in Europa:

Wo ist Wildcampen legal?
wo ist Wildcampen nicht legal – wird aber toleriert?
wo solltest Du auf keinen Fall Wildcampen?

In diesem Post findest Du eine einfach verständliche und vollständige Liste aller Länder in Europa (inklusive Deutschland)! In vielen europäischen Ländern ist Wildcamping nicht legal. Oft musst Du Dir zuerst die Erlaubnis des Grundstück-Besitzers einholen.

Tipp: Du suchst ein bestimmtes Land? Nutze einfach das Inhaltsverzeichnis oder suche mit Strg+f

Hinweis: Dieser Artikel ist eine Fahrrad- & Wander-Wildcamping in Europa Übersicht. Praktisch ein Wildcamping-Zelt & Bivy-Guide. Die Gesetze treffen möglicherweise nicht auf ein Auto, Wohnmobil, Wohnwagen oder VW Bus zu.

Wildcampen – Was ist das?

Lass uns mit einer Begriffserklärung starten. In diesem Artikel spreche ich von Wildcampen. Damit meine ich das Campen auf nicht explizit vorgesehenen Plätzen. Sprich: Das Campen abseits von Campingplätzen. Es kann das Campen im Wald und in wilden Regionen gemeint sein, muss es aber nicht.

Wildcampen in Europa im Wald
Wildcampen: Was ist das? Es kann wildes Campen im Wald gemeint sein – muss es aber nicht

Was beachten? Wildcampen in Europa

Wie sieht es mit dem Wildcampen in Europa aus? Ist Wildcamping in Europa Erlaubt? Wo ist es erlaubt und wo ist es verboten? Die Frage kann so einfach leider nicht beantwortet werden, denn in jedem Land gibt es eigene Gesetze zu dem Thema.

Im folgenden gebe ich dir einige allgemeine Regeln und Grundsätze. Diese solltest Du beim Wildcamping in jedem Land unbedingt beachten:

  • Grundsätzlich verboten ist das Campen in Nationalparks, Naturschutzgebieten, Landschaftsschutzgebieten, Naturreservaten und Jagdbanngebieten
  • Private Grundstücke: Hier darf nur mit der Erlaubnis des Eigentümers gecampt werden
  • Landschaftlich genutzte Flächen: Hier ist das Campen verboten
  • Hinterlasse keinen Müll und beschädige die Campingfläche nicht
  • Campingfeuer: Offenes Feuer ist in vielen Ländern verboten – besonders im Sommer. Bitte gehe besonders verantwortungsvoll mit offenem Feuer um. Im Wald oder in Buschgebieten besteht besonders Hohe Brandgefahr.
Wildcampen: Wo erlaubt und was beachten?
Wildcampen: Wo erlaubt und was beachten?


Hinweis zu diesem Artikel: Nicht in jedem Land werden die Regeln und Gesetze hart durchgesetzt. Wenn Du dich an die oben genannten Grundregeln hältst, dann solltest Du in vielen Ländern beim Wildcampen in Europa kein Problem haben. Gesetzteshüter drücken möglicherweise mal ein Auge zu und auch viele Einheimische stehen dem Wildcamping oft locker gegenüber. Dennoch besteht die Gefahr, Abgemahnt zu werden oder anderweitig Probleme zu bekommen.

Mit diesem Artikel gebe ich dir eine Übersicht, wo diese Gefahr besonders groß ist. Eine Rechtsberatung oder sonstige rechtliche Absicherung stellt dieser Artikel jedoch nicht dar. Dieser Blogpost wurden sehr sorgfältig recherchiert, ist jedoch ohne Gewähr und dient der Orientierung.

Zelt oder Biwaksack?

Oft entscheidet diese Frage über legal oder illegal. Denn Zelt oder Biwacksack macht oft einen großen Unterschied. Am Beispiel wildes Zelten in Deutschland erkläre ich den Fall genauer:

  • Ein Zelt aufstellen – egal ob im Wald, auf einer Wiese, im Feld oder sonst wo ist in den meisten Fällen verboten
  • Ein Notbiwak errichten ist nicht gesetzlich per Gesetz geregelt
Wildcampen in Europa Biwak
Zelt oder Biwaksack? Biwakieren wird oft als rechtliche Grauzone gedulded

Im Klartext bedeutet das: Ein Zelt errichten ist fast immer verboten. Hingegen kann man mit einem Biwacksack, einer Isomatte und einem Tarp für eine Nacht biwakieren. Damit bewegt man sich dann in einer rechtlichen Grauzone – in der Praxis sollte man aber keine Probleme bekommen. Außerdem sollte man die oben erwähnten Grundsätze beachten.

Artikel: Welches ist das beste Zelt für eine Radreise und für Bikepacking?

Testbericht: MSR Hubba NX Landzeit Test – meine Empfehlung für Bikepacking und Radreisen

Wildcampen in Deutschland

Wildcampen in Deutschland ist fast immer gesetzlich verboten. Biwakieren für eine Nacht ist eine gesetzliche Grauzone. Außerhalb von Naturschutzgebieten und anderen verbotenem Gelände sollte dich Not-Biwakieren in keine Probleme bringen.

Grundsätzlich entscheidet jedes Bundesland individuell, ob Wildcamping legal oder illegal ist. Außerdem können einzelne Kommunen eigene Sonderregeln bezüglich dem Wildcampen aufstellen. Rechtlich gesehen ist Wildcampen in Deutschland eine Ordnungswidrigkeit und keine Straftat.

Beachte unbedingt folgendes:

  • Meide Landwirtschaftlich genutzte Flächen. Wenn Du doch dort campst kann das teuer werden: Wird zum Beispiel eine Zierwiese oder ein Weizenfeld durch das aufgestellte Zelt beschädigt, dann kann der Eigentümer auf Schadensersatz klagen.
  • Meide Privatgrundstücke: Ist das Privatgrundstück nicht durch einen Zaun oder ähnliches abgegrenzt, dann kann der Besitzer dich zum Gehen auffordern. Die Fläche ist sichtbar abgegrenzt und es wird ohne Erlaubnis des Besitzers kampiert? Dann handelt es sich um Hausfriedensbruch und es droht Strafverfolgung.

Bring beim Wildcamping in Deutschland also besser einen Biwaksack als ein Zelt mit.

Wildcampen in Europa

Die Gesetze zum Thema Wildcamping in Europa unterscheiden sich von Land zu Land. Manchmal gibt es auch unterschiedliche Gesetze in den verschiedenen Regionen des gleichen Landes!

Eins allerdings vorweg: Wenn Du Dich unauffällig verhältst, nicht gesehen wirst und auch keine Spuren und keinen Müll hinterlässt, dann wirst Du meistens keine Probleme haben.

Nordeuropa

Nordeuropa ist sehr Wildcamp-freundlich. Nur in einem Land in Nordeuropa ist Wildcampen nicht erlaubt: Dänemark. Doch selbst in Dänemark gibt es viele Alternativen. Wildcampen in Europa: In einigen Ländern in Nordeuropa ist Wildcampen nicht nur legal, es ist dort auch gerne gesehen und wird gefördert.

Wildcampen in Europa Wildcamping Schweden
Wildcampen in Europa Wildcamping Schweden

Wildcampen in Dänemark

In Dänemark ist Wildcampen nicht erlaubt d.h. Du darfst Dein Zelt nicht einfach überall aufstellen. Dafür gibt es viele private Campingplätze und auch Gratis-Campmöglichkeiten über das ganze Land verteilt.

Diese primitiven Campingplätze sind oft mit einfachen Holzunterständen ausgestattet. Manchmal gibt es sogar eine Toilette und fließend Wasser. In den allermeisten Fällen findest Du auf diesen Gratis-Campingplätzen eine überdachte Schlafmöglichkeit. Wildes Campen ohne Zelt wäre in Dänemark also möglich. Bitte beachte: Gerade in der Hochsaison können die überdachten Schlafplätze auch schon durch andere Camper belegt sein.

Bitte beachte: Die freien Zeltplätze sowie die dort aufgebauten Holzunterstände sind ausschließlich für Wanderer und Radfahrer für eine Nacht gedacht. Die Campmöglichkeiten sind keine Dauerunterkunft für mehrere Nächte.

Streng verboten ist das Campen in Dänemark an allen Stränden in Dänemark.

Die Gefahrt außerhalb von Campingplätzen beim Zelten erwischt zu werden ist sehr gering. Immerhin ist Dänemark sehr schwach besiedelt. Wenn Du beim Wildcampen erwischt wirst, dann musst Du allerdings mit einer geringen Geldstrafe rechnen.

Wildcampen in Estland

Wilcampen in Estland ist legal. Lediglich in ein paar Nationalparks ist es verboten. Wildcampen ist Teil der Estnischen Kultur und daher sollte es im Land keine Schwierigkeiten geben.

Es gibt sogar offizielle und kostenlose Infrastruktur: An vielen Plätzen darf auf offiziellen Campingplätzen gratis übernachtet werden. Teils steht auf diesen Plätzen auch eine Trockentoilette.

Es gibt sogar viele offizielle Campingplätze mit einigen öffentlichen Einrichtungen, die völlig kostenlos sind.

Wildcampen in Finnland

Wildcampen in Finnland ist legal. Allerdings gibt es einige Ausnahmen und Einschränkungen. Auch wenn Wildcampen meistens legal ist: Informiere dich am besten nochmal, vor dem Wildcampen in Finnland.

Wildcampen in Island

Wildcampen auf Island ist theoretisch legal. Es gibt allerdings einig Einschränkungen, weshalb davon abgeraten wird:

  • Du darfst nur auf unbebautem Land campen
  • Es dürfen nicht mehr als drei Zelte zusammen stehen
  • Du darfst nur eine Nacht bleiben

Es gibt allerdings jede Menge Sonderfälle und Einschränkungen – ganz besonders in den touristischen Gegenden. Außerdem wurde in der Vergangenheit von Touristen oft Müll in der Natur liegen gelassen. Daher ist Wildcampen auf Island bei den Einheimischen nicht gerne gesehen.

Du möchtest dennoch auf Island Wildzelten? Im Hochland gibt es immerhin weniger Einschränkungen und Regulierungen.

Eine wichtige Regel solltest Du immer beachten: Wenn ein offizieller Campingplatz in der Nähe ist, dann benutze ihn. Denn Du darfst nur in der Natur Wildcampen, wenn kein offizieller Campingplatz in der Nähe ist.

Wildcampen in Lettland

Wildcampen in Lettland ist legal. Allerdings gibt es einige Ausnahmen und Einschränkungen. Informiere dich also besser nochmal, vor dem Wildcampen in Lettland. Wie gesagt: In den meisten Gegenden solltest Du keine Probleme bekommen.

Wildcampen in Litauen

Wildcampen in Litauen ist legal. Allerdings gibt es einige Sonderfälle, in denen Wildcampen in Litauen verboten ist. Prüfe daher am besten im Voraus, ob es für deine Wunschregion Sonderfälle gibt. Die Regeln sind denen von Lettland sehr ähnlich. Wie gesagt: In den meisten Gegenden solltest Du keine Probleme bekommen.

Wildcampen in Norwegen

Wildcampen in Norwegen ist völlig legal. Die Gesetze und Regeln zum Wildcamping in Norwegen sind denen von Schweden sehr ähnlich. Solange Du nichts zerstörst und niemanden störst, solltest Du auf der sicheren Seite sein. Bitte campe auf Unbebautem Land d.h. nicht zu nah an Häusern und auch nicht auf Ackerland.

Wildcampen in Schweden

Wildcampen in Schweden ist völlig legal. In Schweden ist das sogenannte Jedermannsrecht („allemansrätten“) im Gesetz verankert und dadurch ist Schweden eines der besten Länder für Radreisende und Wanderer die wild Zelten möchten.

Beachte bitte, dass sich durch deine Anwesenheit niemand gestört fühlt d.h. zelte nicht zu nah an Häusern. Ansonsten gibt es kaum Vorschriften und Du darfst sogar zwei Nächte an derselben Stelle Wildzelten.

Vereinfacht gesagt solltest Du Dich an die Regel „Störe niemanden und zerstöre nichts“ halten. Wenn Du das tust, dann ist wildes campen in Schweden ganz entspannt.

Das Jedermannsrecht gestattet auch Lager in der Natur. In den heißen Jahreszeiten verhängen Behörden teils lokale und zeitlich begrenze Feuerverbote. Informiere dich daher im Internet oder bei der lokalen Gemeinde und gehe Verantwortungsvoll mit einem Lagerfeuer um. Mit der App Naturkartan findest Du die besten Feuerstellen in Schweden.

Mitteleuropa

Die meisten Länder in Zentraleuropa sind nicht so Wildcamp-Freundlich wie die Länder im Norden. Zum Glück ist Wildcamping in Europa in den meisten Ländern auch in Mitteleuropa möglich: Biwakieren für eine Nacht wird in den meisten Ländern auch hier geduldet.

Wildcampen in Europa Wildcamping Schweiz
Wildcampen in Europa – Wildcamping in der Schweiz, Photo: https://unsplash.com/@dinoreichmuth

Wildcampen in Deutschland

Die Situation zum Wildcamping in Deutschland wurde ganz am Anfang dieses Artikels detailliert beschrieben. Bitte ließ dir diesen Abschnitt genau durch.

Zusammenfassend kann man sagen: Wildes Zelten in Deutschland ist illegal. Das Not biwakieren hingegen ist eine gesetzliche Grauzone und sollte in der Regel zu keinen Problemen führen.

Wildcampen in Liechtenstein

Wildacmpen in Liechtenstein ist illegal. Wahrscheinlich ist Biwakieren für eine Nacht eine Grauzone und sollte toleriert werden. Ich konnte allerdings keine zuverlässige Quelle für diese Aussage finden.

Wildes Zelten in Polen

Wildcampen in Polen ist illegal. Allerdings sind die Menschen beim Thema Wildcampen hier sehr tolerant. Lediglich in Nationalparks wird strenger durchgegriffen.

In den meisten Fällen solltest Du also keine Probleme bekommen. Halte Dich beim Wildcampen in Polen also am besten außerhalb der touristischen und überlaufenen Gegenden wie dem Tatra Gebirge auf.

Wildcamping in Polen – Zusammenfassung: Wildcampen in Polen ist illegal, wird allerdings meist toleriert.

Wildes Zelten in der Slowakei

Wildcampen in der Slowakei ist legal. Nur in den Nationalparks darfst Du nicht wild campen. Wildcamping in der Slowakei ist leider im Tatra Gebirge ebenfalls verboten.

Wildcampen in Slowenien

Wildcampen in Slowenien ist illegal. Genauso ist es verboten, in der Wildnis ein Feuer zu machen. Wildcamping in Slowenien ist also nur möglich, wenn Du wirklich tief in die Wildnis gehst. Machen Leute meinen, dass Wildcamping in Slowenien toleriert wird. Andere Leute teilen diese Meinung nicht. Möglicherweise gibt es auch im Land unterschiedliche Einstellungen zum Thema Wildcamping in Slowenien.

Wildcampen in der Schweiz

In der Schweiz ist Wildcampen illegal. Dennoch sind die Schweizer hier sehr tollerant: Auch wenn Du erwischt wirst, wirst Du oft nicht weggeschickt und kannst Dein Zelt aufgebaut lassen.

Die Gefahr, dass Du eine Strafe zahlen musst, ist sehr gering aber die Gefahr besteht.

In den Bergen darfst Du für eine Nacht Biwackieren.

Wildes Zelten in der Tschechischen Republik

Wildcampen in der Tschechischen Republik ist nicht erlaubt. Die gesetzliche Situation ist hier ganz ähnlich wie in Österreich: Das Aufstellen eines Zeltes ist verboten. Biwakieren für eine Nacht wird in den meisten Fällen toleriert. Dabei darfst Du Dich nicht in verbotenen Gebieten wie einem Nationalpark befinden.

Du möchtest in der Tschechischen Republik wildcampen? Dann nimm lieber einen Biwaksack als ein Zelt mit.

Wildes Zelten in Ungarn

In Ungarn ist Wildcampen für 24 Stunden an der gleichen Stelle erlaubt. Ausserdem darfst Du kein Feuer machen, wenn es lange nicht geregnet hat und Wildcampen in Ungarn ist in Nationalparks verboten.

Zudem werden die Nationalparks sehr oft von Förstern oder anderem Personal kontrolliert. Bleibe also besser außerhalb der Nationalparks beim Wildcamping in Ungarn.

Wildcampen in Österreich

Wildcampen ist in Österreich gesetzlich verboten. Meist wird jedoch Biwakieren für eine Nacht geduldet – stelle dann aber sicher, dass Du dich nicht in einem verbotenen Gebiet wie einem Naturschutzgebiet aufhältst. Biwakieren meint zum Beispiel das Schlafen in einem Biwaksack. Das Aufstellen eines Zelts ist auf jeden Fall verboten.

Wenn Du Wildcampen in Österreich möchtest, dann also besser mit einem Biwaksack als mit einem Zelt.

Osteuropa

In Osteuropa gibt es in den meisten Ländern keine Gesetzte, die das Wildcampen verbieten. Man könnte auch sagen: Die meisten der Osteueropäischen Länder haben kein Problem, wenn es ums Wildcamping in Europa geht. Diese Länder sind Flächenmäßig außerdem sehr groß. Daher kann das ganze Landesgebiet nicht dauerhaft kontrolliert werden. Diese Feststellung gilt nur für Osteuropa und nicht für Südosteuropa.

Wildcampen in Europa
Wildcampen in Europa, Photo: https://unsplash.com/@dhofit

Wildes Zelten in Armenien

Wildcampen in Armenien ist legal und erlaubt. Es gibt auch kaum Einschränkungen für das Wildcamping in Armenien.

Wildes Zelten in Georgien

Wildcampen in Georgien ist legal und erlaubt. Es gibt auch kaum Einschränkungen für das Wildcamping in Georgien.

Wildes Zelten in Moldawien

Wildcampen in Moldawien ist legal und erlaubt. Es gibt auch kaum Einschränkungen für das Wildcamping in Moldawien.

Wildes Zelten in Russland

Wildcampen in Russland ist gesetzlich erlaubt. Allerdings gibt es auch hier einige Einschränkungen. Ein Lagerfeuer zu machen ist meistens auch erlaubt – mit der Ausnahme der heißen Sommermonate: Dann werden auch Verbote ausgesprochen.

Wildes Zelten in der Ukraine

Wildcampen in der Ukraine ist legal und erlaubt. Es gibt einige Einschränkungen in Nationalparks aber in der Praxis wird hier nicht wirklich durchgegriffen.

Wildes Zelten in Weißrussland

Wildcampen in Weißrussland ist legal und erlaubt. Es gibt auch kaum Einschränkungen für das Wildcamping in Weißrussland.

Südosteuropa

Südosteuropa ist nicht so Wildcamping freundlich wie Osteuropa. In einigen dieser Länder ist Wildcampen verboten. In den meisten Ländern wird Wildcampen in Europa jedoch toleriert, wenn Du dich unauffällig verhältst. Achte auf jeden Fall darauf Touristische Gebiete, Strände und meist Nationalparks für das Wildcamping zu vermeiden.

Wildcamping in Albanien

Es ist schwierig offizielle Angaben über das Wildcampen in Albanien zu finden. Ich habe keine Gesetzestexte gefunden. Allerdings scheint Wildcamping in Albanien sehr großzügig toleriert zu werden. Auch wenn es Verbote geben sollte, dann werden sie kaum durchgesetzt.

In Albanien gibt es jede Menge Natur, die sich wunderbar fürs Wildcamping eignet. Es ist also sehr unwahrscheinlich, dass Du beim Wildcampen in Albanien Probleme bekommst. Auch sind Albaner sehr gastfreundlich und die Gastfreundschaft ist tief in der Kultur verankert. Die Chancen stehen also gut, dass Du in Albanien öfter als sonst von Einheimischen eingeladen wirst.

Wildcamping in Bosnien und Herzegowina

Wildcampen in Bosnien und Herzegowina ist erlaubt aber nicht ratsam. Du solltest schon ganz genau wissen, was Du tust! Das Land hat großartige Natur und es gibt viele landschaftlich attraktive Plätze. Allerdings ist das Land auch lange nach dem Bosnienkrieg noch sehr stark vermint. Um es auf den Punkt zu bringen: Es gibt kaum andere Länder, die ein so großes Landminen-Problem haben wie Bosnien und Herzegowina.

Daher ist vom Wildcamping in Bosnien und Herzegowina abzuraten. Wenn Du es dennoch tun möchtest, beachte folgendes:

  • Erkundige dich im Voraus ganz genau über die Gegend in der Du wildcampen möchtest
  • Manchmal gibt es Schilder, die aufzeigen, dass Campen in diesem Gebiet okay ist

Wildcamping in Bulgarien

Wildcampen in Bulgarien ist illegal. Kürzlich wurde ein Gesetz erlassen, dass Campen außerhalb von offiziellen Campingplätzen ausdrücklich verbietet. In der Vergangenheit gab es Strände, an denen Leute den kompletten Sommer über Wild Campten. Vermutlich soll das Gesetz hier einen Riegel vorschieben.

Die Bulgaren sind immer noch sehr tolerant gegenüber Wanderern, Bikepackern und Fahrradtouristen. Wie es scheint, soll dieses Gesetz lediglich das Dauercampen unterbinden und wenn Du Dich unauffällig verhältst dann solltest Du beim Wildcamping in Bulgarien keine Probleme bekommen.

Wildes Zelten in Griechenland

Wildcampen in Griechenland ist nicht legal aber wird im Großteil des Landes toleriert. Beim Wildcamping in Griechenland halte dich am besten nicht in touristischen Gebieten auf. Campen am Strand oder in einem Nationalpark ist auch nicht empfehlenswert.

Wenn Du in einer abgelegenen Gegend oder in den Bergen Wildcampen möchtest, solltest Du in keine Probleme geraten.

Wildcampen in Kroatien

Wildcampen in Kroatien ist illegal. Touristen sind für Kroatien ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Daher wird von offizieller Seite auch häufiger als in anderen Ländern gegen Wildcamping vorgegangen.

Wenn Du sehr abseits gelegen und in der Natur Wildcampen möchtest, dann wirst Du vermutlich keine Probleme bekommen. Verhalte Dich am besten auch hier unauffällig und campe auf keinen Fall in touristischen Gebieten oder am Strand.

Wildes Zelten im Kosovo

Wildcampen im Kosovo ist erlaubt. Online konnte ich keine Quellen finden, die gegenteiliges behaupten. Im Land gibt es auch großartige Natur und daher steht Wildcamping im Kosovo nichts mehr im Weg.

Wildes Zelten in Mazedonien

Wildcampen in Mazedonien ist nicht erlaubt. Allerdings campen auch viele Einheimische in Mazedonien wild. Mazedonien ist ein sehr schönes Land und es gibt reichlich Plätze zum campen.

Beim Wildcamping in Mazedonien solltest Du dennoch am besten unentdeckt bleiben.

Wildes Zelten in Montenegro

Wildcampen in Montenegro ist nicht legal. Meistens sollte Wildcamping in Montenegro jedoch toleriert werden. Allerdings solltest Du touristische Gegenden, die Strände und am besten auch die Nationalparks meiden.

Wildes Zelten in Rumänien

Wildcampen in Rumänien ist illegal. Allerdings sind die Rumänen gegenüber Campern sehr tolerant und es kommt so gut wie nie zu Probleme. Am besten gilt hier auch wieder, dass Du Dich am besten unauffällig verhalten solltest und Dich außerhalb der Sichtweite von Menschen aufhalten solltest

Wildes Zelten in Serbien

Wildcampen in Serbien ist legal. Die einzige Ausnahme sind Nationalparks. Doch selbst dort scheint das Verbot nicht durchgesetzt zu werden. Beim Wildcamping in Serbien solltest Du absolut keine Probleme haben.

Wildes Zelten in Slowenien

Wildcampen in Slowenien ist illegal. Einige Leute behaupte, Wildcamping in Slowenien würde toleriert werden. Andere behaupte, die Slowenen stehen Wild Campen eher kritisch gegenüber.

Wenn Du an einem abgelegenen und uneinsichtigem Ort Wild Campst, dann solltest Du keine Probleme bekommen.

Wildes Zelten in der Türkei

Wildcampen in der Türkei ist legal. Ich konnte nichts gegenteiliges online finden.

Wildes Zelten in Zypern

Wildcampen auf Zypern ist erlaubt – mit ein paar Einschränkungen: Es gibt speziell geschützte Gebiete. In diesen Gebieten ist auch das Waldcamping auf Zypern verboten.

Wildacmping auf Zypern wird also sehr locker gehandhabt und es spricht nichts dagegen. Beim Thema Lagerfeuer ist Zypern allerdings sehr strikt: Besonders in den heißen Sommermonaten, sind Lagerfeuer ausdrücklich verboten.

Westeuropa

In Westeuropa ist Wildcampen eine eher schwierige Sache: In den meisten Ländern ist Wildcamping in Europa illegal und auch nicht sehr gerne gesehen. Die Länder in Westeuropa sind dicht besiedelt, was wohl der Grund für diese Situation ist.

Wildcamping in Europa
Wildcamping in Europa

Wildcamping in Belgien

Wildcampen in Belgien: In Belgien gibt es großzügige Regeln für das Campen.

Ausserhalb von Campingplätzen darfst Du in Belgien für bis zu 24 Stunden übernachten. Die Regel gilt für Camper wie auch für Reisende mit Zelt. Lediglich auf Parkplätzen, Straßen und privaten Grundstücken darfst Du nicht campen. Eine Nacht campen darf, sowohl mit Zelt als auch mit Camper. An der Küste darfst Du ebenfalls nicht Campen und hier wird auch streng kontrolliert.

In Belgien gibt es auch eine gute Infrastruktur an Pfadfinder-Campingplätze. Auf diesen Plätzen darfst Du auch legal Campen. Eine Übersicht der Pfadfinder-Campingplätze zeigt Dir diese Karte.

Eine weitere Übersicht über sogenannte Bikawzonen gibt es auf Biwakzone.be.

Wildcamping in England

Wildcampen in England ist verboten – außer in Dartmoor.

Wildcampen in Frankreich

Wildcampen in Frankreich ist eine komplizierte Angelegenheit. Die meisten Nationalparks haben Ihre eigenen Regeln. Ausserdem gibt es Sonderregeln in bestimmten Regionen.

Eine Regelung besagt außerdem, dass Du mindestens eine Stunde weit entfernt von jeder Straße sein sollst. Wie praktikabel diese Regel ist, darfst Du für Dich selbst entscheiden.

Du möchtest auf Nummer sicher gehen? Auf dieser Seite findest Du den offiziellen französischen Gesetztestext (französisch) zum Thema Wildcamping in Frankreich.

Wildcamping in Irland

Wildcamping in Irland ist illegal, wird aber größtenteils toleriert. Wenn Du Dich in der Natur aufhältst und fernab der Zivilisation Dein Zelt aufschlägst, dann solltest Du keine Probleme bekommen.

Wildcamping in Luxemburg

Wildcamping in Luxemburg ist illegal. Das Land ist zum einen sehr klein und auch dicht besiedelt. In Luxemburg werden des Öfteren Strafen gegen Wildcamper ausgesprochen. Wildcamping in Luxemburg ist also nicht empfehlenswert.

Wildcamping in Monaco

Wildcampen in Monaco ist illegal. Davon abgesehen gibt es hier auch kaum Plätze, an denen man campen möchte.

Wildcamping in den Niederlanden

Wildcampen in den Holland ist illegal. Die Situation ist ähnlich wie in Belgien. Immerhin sind die Niederlande sehr dicht besiedelt und es gibt noch weniger freie und natürliche Fläche.

Es gibt sogenannte „Pfadfinder-Campingplätze“ auf denen Campen und Zelten erlaubt ist. Die Plätze sind durch ein entsprechendes Schild gekennzeichnet. Auf diesen Plätzen darfst Du dein Zelt im Umkreis von 10 Metern für maximal 3 Nächte aufstellen.

Wildcamping in Nordirland

Wildcampen in Nordirland ist illegal. Das Großteil des Landes ist in Privatbesitz. Daher benötigst Du eigentlich die Erlaubnis des Besitzers, bevor Du Dein Zelt aufstellt. In der Praxis sollte in abgelegenen Gebieten nichts passieren.

In sehr abgelegenen Gegenden, auf öffentlichem Land und in den Bergen solltest Du keine Probleme bekommen.

Auf dieser Karte findest Du eine Übersicht aller Pfadfinder-Campingplätze in den Niederlanden und in Belgien.

Weitere Tipps zum Wildcampen in den Niederlanden gibt dieser hilfreiche Artikel.

Wildcamping in Schottland

Wildcampen in Schottland ist legal aber es gibt einige regionale Ausnahmen. Diese Regeln betreffen zum Großteil Inseln. Informiere dich also am besten über die Details, die deine Reiseregion betreffen.

Wildcamping im Vereinigten Königreich

Wildcamping in UK ist in manchen Gegenden erlaubt. In der Praxis sollte es keine Probleme geben, wenn Du dich in einer abgelegenen Gegend unauffällig verhältst.

Bitte beachte beim Wildcampen in UK folgendes:

  • In manchen Gegenden wird Wildcampen toleriert
  • In anderen Gegenden ist Waldcamping strikt verboten und wird in der Praxis auch geahndet

Wildcamping in Wales

Wildcampen in Wales ist illegal

Südeuropa

Wildcampen in Südeuropa ist eine schwierige Sache: In den meisten dieser Länder ist Wildcampen illegal und es wird auch nicht toleriert.

Wildcampen in Europa Wildcamping Italien
Wildcamping in Italien, Norditalien

Wildcampen in Italien

Wildcampen in Italien ist eine komplizierte Angelegenheit. Ähnlich wie in Frankreich werden die entsprechenden Gesetzte auf lokaler Ebene und nicht national verabschiedet.

Im Allgemeinen ist Wildcampen für mehrere Nächte nicht gerne gesehen. Unauffälliges Biwakieren in den Bergen sollte hingegen kein Problem sein. Dazwischen bewegst Du Dich oft in einer Grauzone.

Beim Wildcamping in Italien solltest Du touristische Gebiete meiden. Es sei denn, Du bist Dir sicher, dass Wildcampen in dieser Region erlaubt ist. In den meisten Gebieten werden die Gesetze sehr strikt durchgesetzt.

Wildcamping auf Malta

Wildcampen auf Malta ist illegal und es wird auch nicht toleriert.

Wildcampen in Portugal

Wildcampen in Portugal ist illegal. In der Nebensaison solltest Du beim Wildcamping in Portugal keine Probleme bekommen. Vor allem, wenn Du Dein Zelt an einer uneinsichtigen Stelle aufbaust und Dich unauffällig verhältst. Dazu gehört natürlich auch, kein Feuer zu machen.

Plätze wie zum Beispiel Strände solltest Du zum Wildcampen immer meiden.

Wildcampen in Spanien

Wildcampen in Spanien ist sehr kompliziert. Ähnlich wie in Frankreich und Italien werden die entsprechenden Gesetze auf lokaler Ebene und nicht national verabschiedet.

Generell kann man sagen: Wildcampen in Spanien ist meistens illegal und wird meist auch nicht toleriert. Es gibt sogar eine Abteilung der Guardia Civil, die gezielt Wildcamper aufspürt. Du möchtest unbedingt in Spanien Wildcampen? Dann informiere dich im Voraus über die geltenden Gesetze der jeweiligen Region.

Wenn Wildcampen in dieser Region verboten ist, dann lass es besser, denn die Gesetze werden hart durchgesetzt.

Du hast weitere Fragen zum Thema Wildcampen in Europa? Schreibe mir deine Frage gerne als Kommentar unter diesen Artikel. Ich beantworte deine Fragen gerne und schnellstmöglich 😉

Falsch? Veraltet oder unvollständig?

Die Regeln und Gesetze zum Thema Wildcampen in Europa sind komplex und können sich mit der Zeit ändern. Die meisten Informationen in diesem Artikel stammen aus Online Informationen und wurden von mir sehr sorgfältig geprüft.

Wenn dir im Artikel dennoch etwas aufgefallen ist, was heute nicht mehr stimmt, dann melde dich bei mir. Gleiches gilt, wenn du weitere Tipps hier auf der Seite teilen möchtest.

Schlage eine Änderung oder Ergänzung vor

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here