Welches ist das beste Zelt für eine Radreise und für Bikepacking? Es gibt aktuell eine scheinbar endlose Auswahl an Zelten auf dem Markt. Das kann ganz schön verwirren! So gibt es mittlerweile: Ultralight Zelte, Freistehende Zelte, Zelte für 3 oder 4 Jahreszeiten und mit oder ohne Vorzelt. Außerdem gibt es ein- und zweiwandige-Zelte. Manche werden zudem mit und manche ohne Footprint geliefert und bestimmte Ultralight-Zelte zudem auch ohne Gestänge.

In diesem Artikel findest Du einen ausführlichen und verständlichen Zelt Ratgeber. Darin erfährst Du wohl alles, was es zum Thema Zelte wissenswertes gibt. Das Wissen habe ich für Dich einfach und verständlich aufgeschrieben.

Du findest außerdem eine Übersicht über empfehlenswerte Zelte aus folgenden Kategorien:

 Bikepacking Zelt: Zelte für minimalistisches Radreisen. Hier steht geringes Gewicht und ein kompaktes Packmaß im Vordergrund
 Zelt für Radreise und Zelt für Fahrradtour: Sind Zelte für (meist) ein oder zwei Personen und eignen sich für kurze oder ausgedehnte Radtouren. Die Zelte sind robust, langlebig und bieten komfortablen Platz im inneren für die Personen sowie die Ausrüstung

Beim wichtigen Thema Preis gibt es große Unterschiede: Premium Zelte kosten gerne mehrere hundert Euro. Zum Glück gibt es auch sehr günstige TOP-Zelte. Für jede Zelt-Kategorie zeige ich deshalb empfehlenswerte Preistipps inklusive deren Vor- und Nachteile. Außerdem schauen wir uns natürlich auch die beliebtesten Bikepacking Zelte und die absoluten TOP-Zelte im Bereich Zelt für die Radreise an.

TuscanyTrail 2019 - Bikepacking Abenteuer - Start in Massa Übernachtung_3
TuscanyTrail 2019 – Bikepacking Abenteuer – Start in Massa Übernachtung_3

Du hast es eilig? Zelt Empfehlung: MSR Hubba NX

Du hast es eilig? Das MSR Hubba NX hat sich über die Jahre bei vielen Radreisenden bewährt. Außerdem erfüllt es alle oben genannten Anforderungen. Meine Empfehlung für das beste Bikepacking Zelt und Zelt für Radreisen ist also das MSR Hubba NX in der Farbe Grün.

Angebot
MSR Hubba NX - 1-Personen-Zelt - dunkelgrün
  • Ultraleicht: Das Mindestgewicht beträgt 1,12 kg. Das Zelt kann auch in zwei Fast & Light Optionen mit 730 g aufgebaut werden.
  • Maximaler Platz: Viel Bewegungsfreiheit im Kopf- und Ellenbogenbereich im gesamten Zelt, Großer Eingangsbereich seitlich bietet Platz für die Ausrüstung.
  • Wohnlich: Große StayDry-Tür mit Regenrinne, anpassbares, Überzelt mit Belüftung.

Das MSR Hubba NX Zelt gibt es in unterschiedlichen Größen:

Ich besitze das 1-Personen MSR Hubba NX selbst mittlerweile seit 3 Jahren und bin damit absolut zufrieden. Es bietet das beste Gesamtpaket aus kleinem Packmaß, Zuverlässigkeit und Robustheit und Platzangebot im inneren: Selbst bei meinem 1-Personen-Zelt habe ich mir meinen 1,84 Körpergröße genug Platz zum ausgestreckt liegen und aufrecht sitzen. Ich kann noch etwas Gepäck im Zelt verstauen und das Zelt hat eine kleine Apside in der zwei kleine Radtaschen und meine Schuhe locker unterkommen. Außerdem lässt es sich schnell und einfach auf- und abbauen.

Vor einiger Zeit habe ich bereits einen ausführlichen Videotest zum MSR Hubba NX erstellt:

Gekauft habe ich mir das Zelt 2017 für den Tuscany Trail in Italien. Ein Jahr später hatte ich es auf einer Radreise von Stuttgart nach Istanbul dabei und es sieht immer noch aus wie neu.

Das MSR Hubba NX überzeugt mich also auch heute noch und es ist mein aktuelles lieblings- Zelt. Die 1-Personen-Variante ist für mich als minimalistischer Radreisender oder für Bikepacking Reisen ideal. Du benötigst mehr Komfort? dann ist die 2-Personen-Variante oder die 3-Personen-Variante besser für dich geeignet.

Das MSR Hubba NX überzeugt mich also schon jahrelang in der Praxis. Auch die technischen Eigenshaften überzeugen:

 Geringes Gewicht: Wiegt gerade einmal 1330 Gramm
✅ kleines Packmaß: Damit ideal als Bikepacking Zelt geeignet. Die 2- oder 3-Personen Variante eignet sich als Zelt für Radreisen
 Freistehendes Zelt: Damit schnell und komfortabel im Aufbau

…und vieles weitere. Ich stelle dir das MSR Hubba NX im Detail im ausführlichen MSR Hubba NX Praxistest (Test & Erfahrungen) vor.

MSR Hubba NX bei Amazon kaufen*

Jetzt geht es weiter mit der ultimativen Zelt-Auswahl >>

MSR Hubba NX Test Aussenzelt
MSR Hubba NX Test Aussenzelt

Anforderungen an dein Zelt bestimmen

Beantworte bitte zuerst folgende Frage: Welche Art von Radreise oder Bikepacking Abenteuer unternimmst Du?

  • Benötigst Du dein Zelt nur ein paar Wochen im Jahr für ein Sommerabenteuer? Oder möchtest Du ein super zuverlässiges Zelt für eine Fahrrad-Weltreise?
  • Seid Ihr zu zweit unterwegs und benötigt viel Platz oder bis Du alleine und reist gerne minimalistisch?
  • Möchtest Du gerne auf Campingplätzen übernachten oder liegt Dir das Wildcamping?
  • Bist Du im Sommer bei gutem Wetter unterwegs? Oder kann es auch mal regnen oder campst Du sogar im Winter?

Welche Anforderungen hast Du also? Es ist jetzt an der Zeit diese Fragen zu beantworten.

Hast Du Dir Gedanken gemacht? Super! Es wird Dir dann viel leichter fallen, dass für Dich passende Zelt zu finden. Lies jetzt weiter

In den letzten Jahren aber ich jederzeit die Markttrends beobachtet. Außerdem war und bin ich auf vielen Kontinenten dieser Welt mit Rad und Zelt unterwegs. Folgende Tipps ha sich bewährt:

  • Beste Zelt für Radreise und bestes Zelt für Fahrradtour für eine Person: Frei stehend, doppelwandig, 2-Personen-Zelt für 3 Jahreszeiten, wiegt zwischen 1,5 und 2,5 Kilo und hat eine unauffällige Farbe wie zum Beispiel grün. Ein solches Zelt passt mittig auf den Gepäckträger eines Tourenrads. Das Platzangebot im inneren ist komfortabel: Es gibt genug Platz für den Radfahrer und den Großteil des Gepäcks.
  • Für ein Pärchen also zwei Personen: Ein 3-Personen-Zelt mit den gleichen Anforderungen wie oben
  • bestes Bikepacking Zelt: Für einen Solo-Bikepacker eignet sich die 1-Personen-Variante oder alternativ ein Tarp oder ein Biwaksack.
Bikepacking Zelt in Türkei
Bikepacking Zelt in Türkei

13 TOP Zelte für Bikepacking und Radreisen

Ich habe also intensiv recherchiert. Außerdem basiert die Liste auf meiner langjährigen Erfahrung mit unterschiedlichen Zelten. Dabei habe ich 10 Zelte gefunden, die sehr interessant sind. Außerdem halte ich die Liste immer aktuell. Die Zelte eignen sich für Bikepacking und auch für normale Radreisen und für eine Fahrradtour.

Wir starten mit günstigen und einfachen Zelten. Diese eignen sich speziell für kürzere Reisen und für Fahrradtouren bei gutem Wetter. Dann arbeiten wir uns langsam voran. Zu Zelten, die auch Radreisen über Kontinente hinweg standhalten und sich sogar für eine Fahrradweltreise eignen. Diese Zelte eignen sich also auch für mehrmonatige oder mehrjährige Radreisen. Außerdem umfasst die Liste auch empfehlenswerte Bikepacking Zelte. Diese sind besonders leicht und haben ein kleines Packmaß. Somit lassen Sie sich direkt in der Rahmentasche oder in der Lenkerrolle verstauen.

Für alle empfehlenswerten Zelte habe ich dir außerdem direkt einen Onlineshop verlinkt. Somit kannst du dir Zelte sofort online bestellen und bequem nach Hause liefern lassen.

Du vermisst ein Zelt oder hast einen Geheimtipp? Dann schreib mir gerne einen Kommentar.

Zelt für Radreise und Zelt für Fahrradtour – die TOP 5

Die Zelte in dieser Auswahl bieten eine besonders gute Mischung aus Gewicht, Platzangebot und Preis. Bei diesen Zelten geht es auch um Gewicht. Insbesondere wird allerdings Wert auf das Platzangebot gelegt. In dieser Kategorie sind gute Zelte schon sehr preiswert zu haben. Es bleibt also auch noch Geld für die Reise übrig 😉 mit diesen Eigenschaften eignen sich die Zelte für viele Reisende und sind die ideale Wahl als Zelt für eine Radreise und Fahrradtour.

Zelt für Radreise – Übersicht

Vorschau
Nordisk Finnmark 2 PU green
MSR Elixir 2 V2-2-Personenzelt - Green
Salewa Denali II Tent Zelt, grün, Uni
Wechsel Tents Kuppelzelt Pathfinder - Travel Line - 1-Personen Geodät Zelt
MSR Hubba Hubba NX - ultraleichtes Zelt für Zwei Personen, nur 1,9 kg - Farbe: hellgrau
Titel
Nordisk Finnmark 2 SE
MSR Elixir 2 V2
Salewa Denali II
Wechsel Pathfinder TL
MSR Hubba Hubba NX
Preis
299,95 EUR
300,00 EUR
149,99 EUR
199,90 EUR
459,00 EUR
Gewicht
3,0kg
2,77kg
2,63kg
2,3kg
1.72 kg
Packmaß
15 x 50 cm
51 x 17 cm
47 x 20 cm
45 x 15 cm
46 x 15 cm
Wassersäule
3000mm, 10000mm
1.500mm, 3000mm
3000mm, 5000mm
5000mm, 7000mm
1200, 3000mm
Funktionen
-
seit 2018 mit mehr Platz
Selbststehend, Klassiker
viel Platz und somit für große Menschen geeignet
-
Vorschau
Nordisk Finnmark 2 PU green
Titel
Nordisk Finnmark 2 SE
Preis
299,95 EUR
Weitere Infos
Weitere Infos
Gewicht
3,0kg
Packmaß
15 x 50 cm
Wassersäule
3000mm, 10000mm
Funktionen
-
Vorschau
MSR Elixir 2 V2-2-Personenzelt - Green
Titel
MSR Elixir 2 V2
Preis
300,00 EUR
Weitere Infos
Weitere Infos
Gewicht
2,77kg
Packmaß
51 x 17 cm
Wassersäule
1.500mm, 3000mm
Funktionen
seit 2018 mit mehr Platz
Vorschau
Salewa Denali II Tent Zelt, grün, Uni
Titel
Salewa Denali II
Preis
149,99 EUR
Weitere Infos
Weitere Infos
Gewicht
2,63kg
Packmaß
47 x 20 cm
Wassersäule
3000mm, 5000mm
Funktionen
Selbststehend, Klassiker
Vorschau
Wechsel Tents Kuppelzelt Pathfinder - Travel Line - 1-Personen Geodät Zelt
Titel
Wechsel Pathfinder TL
Preis
199,90 EUR
Weitere Infos
Weitere Infos
Gewicht
2,3kg
Packmaß
45 x 15 cm
Wassersäule
5000mm, 7000mm
Funktionen
viel Platz und somit für große Menschen geeignet
Vorschau
MSR Hubba Hubba NX - ultraleichtes Zelt für Zwei Personen, nur 1,9 kg - Farbe: hellgrau
Titel
MSR Hubba Hubba NX
Preis
459,00 EUR
Weitere Infos
Weitere Infos
Gewicht
1.72 kg
Packmaß
46 x 15 cm
Wassersäule
1200, 3000mm
Funktionen
-

MSR Elixir 2

MSR Elixir 2 V2 Zelt für Radreise
MSR Elixir 2 V2 Zelt für Radreise

Gewicht: 2,77kg
Packmaß: 51 x 17 cm
Wassersäule (Außenzelt, Boden): 1.500mm, 3000mm
Funktionen: seit 2018 mit mehr Platz

Das Elixir gehört zu den neusten Zelten von MSR. Das Platzangebot ist für 2 Personen gedacht. MSR bewirbt das Elixir 2 offiziell als Backpacking-Zelt. Dadurch ergibt sich ein großer Vorteil: Auf beiden Seiten hat das Zelt besonders große Apsiden. Die sind eigentlich für Rucksäcke gedacht. Große Radtaschen und Ausrüstung passen natürlich genauso gut darunter 😉 das Gewicht beträgt 2,7 Kilo. Als Zelt für eine normale Fahrradtour ist das Gewicht somit völlig in Ordnung und die Ausstattung ist genau das richtige für eine Tour zu zweit.

Der Preis des MSR Elixir 2 ist für ein hochwertiges Markenzelt besonders interessant: Das Zelt kostet bei bekannten Onlinehändlern nur etwas mehr als 200€.

MSR Hubba Hubba NX

MSR Hubba NX Bikepacking Zelt
MSR Hubba NX Bikepacking Zelt

Gewicht: 1,72 kg
Packmaß: 46 x 15 cm
Wassersäule (Außenzelt, Boden): 1200, 3000mm
Funktionen:

Das MSR Hubba Hubba NX ist eines der beliebtesten Zelte für Radreisen und eignet sich auch hervorragend für eine Fahrradtour. Außerdem gibt es auch viele Radreisende, die mit dem Zelt um die Welt Touren. Das Zelt ist auch schon seit einigen Jahren mein Liebling Bikepacking Zelt. Hier findest Du meinen ausführlichen MSR Hubba NX Praxistest. Die Beliebtheit des MSR Hubba NX hat mehrere Gründe:

Das MSR Hubba Hubba NX ist leicht und dennoch sehr haltbar. MSR hat das Zelt über die Jahre weiterentwickelt und immer weiter verbessert. Es gibt zudem zwei Farben: weis und grün. Um beim Wildcampen unentdeckt zu bleiben, habe ich mir selber die grüne Variante gekauft.

In der MSR Hubba Serie gibt es unterschiedliche Zelte für verschiedene Anforderungen:

  • Das Hubba NX ist das ideale Bikepacking Zelt – denn es wiegt nur 1,12 kg
  • Das Hubba Hubba NX bietet reichlich Raum für einen Solo-Radreisenden: Mit 2 Apsiden gibt es vor dem Zelt auch viel Platz für die Ausrüstung
  • Für ein Pärchen auf Radtour ist das Mutha Hubba NX das ideale Zelt für die Fahrradtour: Es wiegt außerdem nur 2,3 kg

Wechsel Pathfinder TL

Wechsel Pathfinder Zelt für Radreise
Wechsel Pathfinder Zelt für Radreise

Gewicht: 2,3kg
Packmaß: 45 x 15 cm
Wassersäule (Außenzelt, Boden): 5000mm, 7000mm
Funktionen: für große Menschen geeignet

Das Wechsel Pathfinder ist ein 1-Personen-Zelt mit besonders großem Platzangebot. Das Pathfinder wiegt nur 2,3 kg – das ist für die Kategorie „Zelt für Radtour“ leicht. Was bietet das Zelt also? Mit einer Länge von 2,35 im Innenzelt ist das Wechsel Pathfinder besonders für große Leute geeignet. Die Wassersäule liegt bei 5000mm beim Außenzelt und bei 7000mm beim Zeltboden. Die Höhe ist mit 75cm eher gering, dafür bietet das Zelt mit einer maximalen Breite von 94 cm viel Platz für Ausrüstung im Innenraum. Das Zelt ist zudem frei stehend: Ein großer Komfortgewinn, der auch noch Zeit beim Aufbau und beim Abbau spart.

Der Preis des Wechsel Pathfinder ist unschlagbar günstig und daher ist das Zelt der Preistipp in dieser Kategorie.

Salewa Denali II

Salewa Denali II Zelt für Radreise
Salewa Denali II Zelt für Radreise

Gewicht: 2,63kg
Packmaß: 47 x 20cm
Wassersäule (Außenzelt, Boden): 3000mm, 5000mm
Funktionen: Selbststehend, Klassiker

Salewa ist ein traditions Zeltbauer und bringt viel Erfahrung mit. Die Firma ist bekannt für sehr gute Zelte. Auf der einen Seite bieten die Salewa-Zelte eine hohe Qualität – sind dafür aber auch etwas schwerer.

Das Salewa Denali II ist dennoch ein attraktives Zelt: Es ist freistehend, wiegt 2,63 kg und preislich sehr attraktiv. Somit ist das Salewa Denali II auf jeden Fall ein interessantes Zelt. Gerade, wenn man ein zuverlässiges Zelt für eine längere Radreise sucht.

Die technischen Daten überzeugen: Das Platzangebot im inneren ist reichlich und besonders für eine Person sehr komfortabel. Die Länge der Liegefläche beträgt 2,10 Meter. Mit 1,10 Meter in der Breite gibt es rechtlich Platz zum Liegen und für zusätzliche Ausrüstung. Die Sitzhöhe beträgt komfortable 1,05 Meter. Im Zelt lässt es sich also auch länger bei schlechtem Wetter aushalten.

Die gelbe Farbe finde ich nicht optimal: So zieht man beim Wildcamping nur unnötig Aufmerksamkeit auf sich.

Nordisk Finnmark 2 SE

Nordisk Finnmark 2 SE Zelt für Radreise
Nordisk Finnmark 2 SE Zelt für Radreise

Gewicht: 3,0kg
Packmaß: 15 x 50 cm
Wassersäule: 3000mm, 10000mm
Funktionen:

Beim Nordisk bekommt man wirklich viel Zelt fürs Geld: Es ist ein 2-Personen-Zelt und bietet 1,15 Meter Sitzhöhe, 1,50 Meter Breite und 2,30 Meter Länge bei der Liegefläche. Das ideale Zelt also, wenn man zu zweit auf Radtour geht und etwas mehr Platz möchte.

Das Gewicht von 3 kg ist für ein Zelt mit derart reichlichem Platzangebot ein guter Wert. Wie gesagt: Ein tolles Zelt für all die, die etwas mehr Platz möchten.

Bikepacking Zelt – die TOP 8

Das sind die interessantesten Bikepacking Zelte. Kein Bikepacking Zelt auf dieser Liste wiegt mehr als 1,23 Kilo und das leichteste kommt auf federleichte 798 Gramm. Ausnahmen sind die Preistipps. Hier ist das Gewicht etwas höher. Erstaunlich ist oft, wie widerstandsfähig die Zelte trotz der Leichtbauweise sind.

Ein gutes einstiegs-Bikepacking Zelt gibt es auch schon echt günstig. Für mehrere Hundert Euro bekommt man dann schon Zelte aus der Königsklasse. Viele dieser Zelte wurden speziell für Bikepacker entworfen oder genießen einen guten Ruf in der Bikepacking Community.

Manche der in der oberen Liste (Zelt für Radreise und Zelt für Fahrradtour) empfohlenen Zelte nenne ich auch wieder hier. Es handelt sich dann meist um im Gewicht reduzierte Varianten der oberen Zelte oder es ist einfach anstelle der 2- oder 3-Personen-Variante das 1-Personen-Zelt.

Übersicht – Bikepacking Zelt

Vorschau
Decathlon Trek 900 Ultralight Bikepacking Zelt
Naturehike Cloud-up Ultraleichte 1 Personen Single Zelt 3-4 Saison Camping Zelt (210T Grün Upgrade)
Vango F10 Helium UL 1 Alpine Trekking Festival Klettern Motorrad 1 Personen Zelt Schlafplatz
MSR Hubba NX - superleichtes, freistehendes 1-Personen-Igluzelt - Farbe: hellgrau
MSR Carbon Reflex 1 - leichtes 1-Personen Zelt
Titel
Decathlon Trek 900 Ultralight
Naturehike Neues Cloud-Up Upgrade
Vango F10 Helium UL1
MSR Hubba NX
MSR Carbon Reflex
Preis
ca. 119,99 EUR
99,00 EUR
299,90 EUR
407,00 EUR
Preis nicht verfügbar
Gewicht
1,6 kg
1.550 Gramm
1,23 kg
1,12kg
798 Gramm
Packmaß
40 × 12cm
45 × 12cm
43,0 x 9,0cm
46 x 15 cm
43 x 13 cm
Wassersäule
4000mm, 5000mm
3000mm, 3000mm
3000, 6000mm
1.200mm, 3000mm
1200mm, 1200mm
Funktionen
3 Jahreszeiten
3 Jahreszeiten
1 Personen, 1 Eingang & Apside, UL 7D Gewebe
3 Jahreszeiten
3 Jahreszeiten
Vorschau
Decathlon Trek 900 Ultralight Bikepacking Zelt
Titel
Decathlon Trek 900 Ultralight
Preis
ca. 119,99 EUR
Weitere Infos
Weitere Infos
-
Gewicht
1,6 kg
Packmaß
40 × 12cm
Wassersäule
4000mm, 5000mm
Funktionen
3 Jahreszeiten
Vorschau
Naturehike Cloud-up Ultraleichte 1 Personen Single Zelt 3-4 Saison Camping Zelt (210T Grün Upgrade)
Titel
Naturehike Neues Cloud-Up Upgrade
Preis
99,00 EUR
Weitere Infos
Weitere Infos
-
Gewicht
1.550 Gramm
Packmaß
45 × 12cm
Wassersäule
3000mm, 3000mm
Funktionen
3 Jahreszeiten
Vorschau
Vango F10 Helium UL 1 Alpine Trekking Festival Klettern Motorrad 1 Personen Zelt Schlafplatz
Titel
Vango F10 Helium UL1
Preis
299,90 EUR
Weitere Infos
Weitere Infos
Gewicht
1,23 kg
Packmaß
43,0 x 9,0cm
Wassersäule
3000, 6000mm
Funktionen
1 Personen, 1 Eingang & Apside, UL 7D Gewebe
Vorschau
MSR Hubba NX - superleichtes, freistehendes 1-Personen-Igluzelt - Farbe: hellgrau
Titel
MSR Hubba NX
Preis
407,00 EUR
Weitere Infos
Weitere Infos
Gewicht
1,12kg
Packmaß
46 x 15 cm
Wassersäule
1.200mm, 3000mm
Funktionen
3 Jahreszeiten
Vorschau
MSR Carbon Reflex 1 - leichtes 1-Personen Zelt
Titel
MSR Carbon Reflex
Preis
Preis nicht verfügbar
Weitere Infos
Weitere Infos
Gewicht
798 Gramm
Packmaß
43 x 13 cm
Wassersäule
1200mm, 1200mm
Funktionen
3 Jahreszeiten

MSR Hubba NX

MSR Hubba NX Bikepacking Zelt
MSR Hubba NX Bikepacking Zelt

Gewicht: 1,12 kg
Packmaß: 46 x 15 cm
Wassersäule: 1200, 3000mm
Funktionen: 3 Jahreszeiten

Das Hubba NX ist das meistverkaufte 1-Personen-Zelt von MSR. Das Zelt ist seit mehreren Jahren mein absolutes Lieblingszelt und ich sage dir auch gleich warum. Davor noch kurz ein Hinweis: Es gibt das Hubba NX auch als 2-Personen-Zelt und es heißt dann Hubba Hubba NX. Jedenfalls bin nicht nur ich überzeugt von dem Zelt: Es haben mittlerweile schon viele Radreisende Weltreisen mit diesen Zelten durchgeführt.

Das Zelt ist ein 3-Jahreszeiten Zelt und wiegt komplett mit allem drum und dran gerade einmal 1.120 Gramm. Sprich: Das Zelt, alle Stangen und die Heringe. Ein Footprint also eine Bodenschutzplane empfehle ich auf jeden fall noch dazuzukaufen. Diese kommt allerdings nur auf wenige Gramm.

Das zelt ist freistehend und lässt sich somit ohne Abspannen aufbauen. Bei bis zu mittelstarkem Wind steht es so noch stabil. Wird der Wind dann sehr stark, sollte das Zelt abgespannt werden. Die Belüftung ist hervorragend und auch die Wetterresistenz kann ich bestätigen: Bei mir kam auch bei starkem Regen noch nie Wasser durch die Zeltwand oder gar den Zeltboden.

Die Sitzhöhe beträgt 90 Zentimeter und die Liegebreite sind 76 Zentimeter. Zur Veranschaulichung: Mit meinen 1,84 Metern liege ich ganz entspannt und ausgestreckt im Zelt und habe noch Platz und einen kleinen Rucksack unterzubringen. Das restliche Gepäck kommt dann unter die Apside. In meinem ausführlichen MSR Hubba NX Praxistest findest Du noch mehr Details zu diesem Top Bikepacking Zelt.

Das Zelt wurde von MSR einfach sehr gut durchdacht: Das MSR Hubba NX ist ein richtig gutes Zelt mit vielen Stärken und keinen wirkliche Schwächen.

Den Preis ist das MSR Hubba NX auf jeden Fall absolut Wert.

MSR Carbon Reflex

MSR Carbon Reflex 1 Bikepacking Zelt
MSR Carbon Reflex 1 Bikepacking Zelt

Gewicht: 798 Gramm
Packmaß: 43 x 13 cm
Wassersäule: 1200, 1200mm
Funktionen: 1 Person, 1 Eingang & Apside, UL 7D Gewebe

Das MSR Carbon Reflex 2 ist mit gerade einmal 798 Gramm deutlich leichter als das Hubba NX. Außerdem ist es das leichteste, doppelwandige Zelt von MSR. Um das Gewicht zu erreichen, hat MSR recht dünnes Material verwendet: 7D feines Material kommt für das Außenzelt zu Einsatz. Beim Boden wird mit 15D Ripstop Nylon ein etwas stärkeres Material eingesetzt. obwohl das Außenzelt wie auch der Boden haben eine Wassersäule von 1200.

Am Eingang gibt es keinen Reißverschluss. Es kommt ein Klettverschluss und zwei Haken zum Einsatz. Sehr gewichtsoptimiert eben. Die Kopfhöhe von 81 cm ist erwartungsgemäß niedrig. Erfahrungen zeigen, dass das Carbon Gestänge zu den Schwachstellen des Zelts zählt.

Naturehike Neues Cloud-Up Upgrade

Naturehike Neues Cloud-up Bikepacking Zelt
Naturehike Neues Cloud-up Bikepacking Zelt

Gewicht: 1.550 Gramm
Packmaß: 45 cm x 12 cm
Wassersäule: 3000, 3000mm
Funktionen: 1 Person, 1 Eingang & Apside

Der wohl beliebteste Nachbau des MSR Hubba NX ist das „Naturehike Neues Cloud-Up“ oder auch „Naturehike Cloud-Up upgraded“. Die chinesische Firma hat hier wirklich gute Arbeit geleistet:

Für nur etwas mehr als 100€ gibt es hier ein zuverlässiges Zelt mit sehr ähnlichen Eigenschaften: Das Gewicht ist mit 1.550 Gramm ca. 250 Gramm Schwerer als das MSR Zelt. Ansonsten kommt die Verarbeitung der Reißverschlüsse nicht ganz an das Original ran.

Natürlich ist auch das Cloud-Up freistehend, allerdings muss man es etwas früher abspannen als das MSR Hubba NX. Sehr erfreulich: Die hohe Wassersäule von 4000mm für Zeltboden und das Außenzelt. Außerdem befindet sich im Lieferumfang auch gleich ein Footprint.

Die Käufer auf Amazon scheinen sehr zufrieden zu sein mit dem Zelt. Ich habe das Zelt bei Freunden auch einmal live gesehen und konnte mich von der Qualität überzeugen. Auf jeden Fall ein Preis-Leistungstipp.

Naturehike Neues Cloud-Up Upgraded auf Amazon kaufen*

Decathlon Trek 900 Ultralight

Decathlon Trek 900 Ultralight Bikepacking Zelt
Decathlon Trek 900 Ultralight Bikepacking Zelt

Gewicht: 798 Gramm
Packmaß: 40 x 12 cm
Wassersäule: 4000, 5000mm
Funktionen: 1 Person, 1 Eingang & Apside, UL 7D Gewebe

Das Decathlon Trek 900 ist ein weiterer Preistipp in der Bikepacking-Zelt-Kategorie. Das Trek 900 kann für günstige ca. 120€ bequem bei Decathlon online gekauft werden.

Für den Preis bietet das Decathlon Trek 900 erstaunlich viel Vorteile und hat kaum Schwächen. Im Prinzip handelt es sich zum Großteil um einen Nachbau des hervorragenden MSR Hubba NX.

Mit einem Gewicht von ca. 1.600 Gramm ist das Zelt ca. 200 Gramm schwerer als das mehr als doppelt so teure MSR Hubba NX. Die Packmaße sind 40x12x12 und sind absolut in Ordnung.

Für ein leichtest Bikepaking Zelt für eine Person kann man sich auch angenehm im inneren aufhalten: 95 cm beträgt die Höhe. Im inneren hat man auf der Kopfseite 60 Zentimeter und an der Fußseite 50 Zentimeter Platz. Wie bei einem leichten Zelt üblich geht es an den Seiten also nicht gerade geräumig zu. Man sollte dennoch etwas Ausrüstung im Zelt unterbringen können. Wenn der Platzbedarf größer ist dann hat das Zelt auch eine Apsis.

Im Lieferumfang enthalten ist erfreulicherweise ein Footprint (Zeltunterlage) und ein Reperaturset.

Vango F10 Helium UL 1

Vango F10 Helium UL 1
Vango F10 Helium UL 1

Gewicht: 1,23 kg
Packmaß: 43cm x 9cm
Wassersäule: 3000mm Außenzelt, 6000mm Boden
Funktionen: 1 Personen, 1 Eingang & Apside, UL 7D Gewebe

Das Vango F10 Helium besitzt fast alle Eigenschaften, die man sich von einem Bikepacking Zelt wünschen kann. Der Preis bleibt dabei angenehm niedrig. Gute Gründe also, sich das Zelt genau anzuschauen:

Das Vango F10 Helium bietet besonders viel Kopf- und Beinfreiheit. Das Außenzelt ist aus 15D Nylon hergestellt. Bei der Bodenplatte kommt besonders robustes 70D Nylon zum Einsatz. Somit ergibt sich auch eine hohe Wassersäule von jeweils 6000mm für Außenzelt und den Zeltboden – außerdem sind alle Nähte werksseitig getaped und somit wasserdicht. Ein Footprint ist nicht im Lieferumfang, kann jedoch als Zubehört gekauft werden.

Die Innenabmessungen versprechen großes Platzangebot für ein 1-Person-Zelt. Die Ausrüstung findet auf beiden Seiten Platz: Auf einer Seite wurde dem Innenzelt eine Dreiecksfläche für Stauraum zugegeben. Auf der anderen Seite ist eine Apsis vorhanden.

Big Agnes Fly Creek HV UL1

Big Agnes Fly Creek Bikepacking Zelt
Big Agnes Fly Creek Bikepacking Zelt

Gewicht: 0,98 kg
Packmaß: 48 x 10cm
Wassersäule: 1200, 1200mm
Funktionen: super leicht, 3 Jahreszeiten

Big Agnes ist besonders in den USA bei Bikepackern und Backpackern beliebt. Bei uns sind die beliebtesten Modelle mittlerweile auch erhältlich. Jedenfalls gibt es von Big Agnes eine ganze Reihe an interessanten Zelte. Diese vereinen leichtes Gewicht mit angenehm großem Platzangebot. Ideale Bikepacking Zelt also.

Das Fly Creek ist zwar nicht vollständig freistehend. Dafür ist es mit einem Gesamtgewicht von 980 Gramm besonders leicht. Wir haben es hier mit einem 1-Personen und 3-Jahreszeiten-Zelt zu tun. Der Preis von ca. 330 Euro ist für das gebotene auch sehr fair.

Außerdem gibt es auch 2- und 3-Personen-Modelle des Big Agnes Fly Creek HV. Das 3-Personen-Modell ist mit 1,5 Kilo immer noch angenehm leicht. Es eignet sich somit besonders für Radler mit großem Platzbedarf, die trotzdem Wert auf ein leichtes Zelt legen.

Der Zusatz HV im Produktnamen kennzeichnet übrigens die überarbeitete Version des Big Agnes Fly Creek. Beim neuen HV-Modell wurden die Zeltwände steiler nach oben gezogen. Dadurch wird der Innenplatz besser ausgenutzt.

Big Agnes Copper Spur HV UL1

Big Agnes Copper Spur Bikepacking Zelt
Big Agnes Copper Spur Bikepacking Zelt

Gewicht: 1,13 kg
Packmaß: 42 x 10cm
Wassersäule: 1200mm, 1200mm
Funktionen: sehr leicht, 3 Jahreszeiten

Ein weiteres Big Agnes Zelt in der Kategorie Bikepacking Zelt. Im Vergleich zum Fly Creek ist das Copper Spur komplett freistehend. Mit einem Gesamtgewicht von 1,5 Kilo ist das Zelt dabei immer noch angenehm leicht.

Wie häufig bei freistehenden Zelten: Beim Copper Spur kann das Innenzelt unabhängig vom Außenzelt aufgestellt werden. Somit lässt sich die Durchlüftung und der Ausblick bei heißen Sommernächten optimieren. Oder das Außenzelt wird ohne das Innenzelt als Tarp verwendet, um noch ein paar Gramm zu sparen. Kann auch beim

Auch vom Copper Spur gibt es ein 2-Personen- und ein 3-Personen-Modell. Das Gewicht ist dann immer noch absolut im Rahmen und das Platzangebot natürlich komfortabel groß.

Auch beim Copper Spur gilt: Der HV-Zusatz im Namen kennzeichnet die überarbeitete Variante des Bikepacking zelt. Dabei steigen die Zeltwände steiler an, wodurch sich das Platzangebot im Innenraum vergrößert.

Nordisk Telemark 2 ULW

Nordisk Telemark 2 ULW Bikepacking Zelt
Nordisk Telemark 2 ULW Bikepacking Zelt

Gewicht: 0,88 kg
Packmaß: 41 x 12 cm
Wassersäule: 2000mm, 2000mm
Funktionen: mehrfach ausgezeichnet & Design Award erhalten

Für sein besonderes Design wurde das Nordisk Telemark 2 ULW gleich mehrfach ausgezeichnet. Außerdem ist es mit nur 880 Gramm unglaublich leicht. Für ein doppelwandiges Zelt ist das eine Hausnummer. Offiziell ist das Nordisk Telemark 2 ULW ein 2-Personen-Zelt. Ich empfehle allerdings die Verwendung für lediglich eine Person.

Dann kann man sich auch über das große Platzangebot freuen: Luxeriöse 1 Meter Sitzhöhe und 1,02 Liegebreite werden geboten. Somit kommt auch gleich noch einiges an Ausrüstung im Zelt unter.

Mit ungefähr 600 Euro ist das Bikepacking Zelt nicht gerade günstig. Wer ein hochwertig verarbeitetes und zugleich leichtes Zelt sucht, sollte sich das Nordisk Telemark 2 ULW auf jeden Fall anschauen.

Ultraleicht Zelt – Die TOP 5

Folgt 😉

Übersicht – Ultraleicht Zelt

Folgt

Ratgeber – Zelt für Radreise und Bikepacking Zelt

Mittlerweile weißt Du also, wofür Du Dein Zelt benötigst und ich habe Dir die aktuell geeignetsten Zelte vorgestellt. In diesem Ratgeber steigen wir noch tiefer in das Thema „Bikepacking Zelt und Zelt für Radreise“ ein.

Wichtige Fragen vor dem Zeltkauf

Auf einige wichtige Aspekte sollte vor dem Kauf eines Bikepacking Zelt und eines Zelt für Radreise geachtet werden. Lass uns die wichtigsten Punkte klären. Außerdem gebe ich zu jedem Punkt meine eigene Praxiserfahrung.

Ein- und Zweiwandig – die Aufbauart

Ein einwandiges Zelt besteht, wie der Name schon sagt, aus einer Wand. In einem solchen Zelt ist man weniger gut vor der Witterung, Insekten und Schmutz geschützt. Außerdem kann man direkt in Kontakt mit Kondenswasser an der Zeltwand kommen.

Eine doppelwandiges Zelt bietet im Vergleich viele Vorteile: Da Außenzelt übernimmt den Wetterschutz und die Belüftung. Das Innenzelt bietet Schutz vor Insekten, dem Wetter und Schmutz. Außerdem ist man im inneren sehr viel besser vor Kondenswasser schützt.

Im Vergleich bietet ein Doppelwandiges Zelt also viele Vorteile. Dafür ist es rund 200 Gramm schwerer. Außerdem verliert man zu jeder Seite ca. 5 Zentimeter durch das Innenzelt. Zusammenfassend lässt sich sagen: Ein Mehrwandzelt bietet viele klare Vorteile. Das geringfügig höhere Gewicht können die meisten Reisenden sicher verschmerzen. Für die meisten Radfahrer ist daher wohl ein zweiwandiges Zelt die beste Wahl. Nur wenn es um jedes Gramm geht, könnte ein Einwandzelt eine Alternative sein.

Bei vielen Zelten können Innenzelt und Außenzelt getrennt aufgebaut und verpackt werden. Dadurch ergeben sich viele Möglichkeiten:

  • Aufbau des Außenzelt ohne Innenzelt: Bietet sich besonders in trockenen Gebieten ohne Insekten an. Man spart Gewicht und hat ein größeres Platzangebot.
  • Aufbau des Innenzelt ohne das Außenzelt: Empfehlenswert in Heißen Regionen, in Innenräumen, unter Vordächern oder auch in Innenräumen. Das Innenzelt dient als Moskitoschutz. Zudem hat man eine bessere Durchlüftung was insbesondere in heißen Gebieten angenehm sein kann. Der Blick auf den Sternenhimmel ist außerdem frei. 
  • Bei Regen das nasse Außenzelt getrennt vom trockenen Innenzelt verpacken und transportieren

Abspannart: Freistehend oder zum Abspannen?

Einige Zelte sind freistehend d.h. Man muss diese nicht mit einem Hering abspannen. Sie stehen schon alleine durch die Spannung der Zeltstangen. Für noch mehr Stabilität können diese Zelte zusätzlich mit Zeltschnüren und Heringen abgespannt werden. Kuppelzelte und Geodätzelte sind Vertreter der Kategorie freistehende Zelte.

Beachtet werden sollte: Auf steinigem Untergrund oder wenn der Boden zu weich oder zu hart ist, dann hält kein Hering. In Innenräumen auch nicht. In einem solchen Fall ist ein freistehendes Zelt Gold wert. Außerdem muss man das Zelt nicht abspannen und spart sich dadurch Zeit und Arbeit.

Freistehende Zelte lassen sich zudem meist schneller aufbauen als nicht freistehende Zelte. Besonders bei Regenwetter und am Ende eine anstrengenden Tages hat ein unkompliziertes Zelt also Vorteile.

Freistehende Zelte sind i.d.R. ca. 200 Gramm schwerer als nicht freistehende Zelte.

Gewicht

Das ideale Zelt sollte so wenig wie möglich wiegen. Wenn Du weniger Gewicht auf dem Rad dabei hast, kommst Du schneller und einfacher voran – und das Fahren macht mehr Spaß. Spätestens wenn Du das Fahrrad mal schieben oder tragen musst, weißt Du was ich meine.

Moderne Zelte können unglaublich leicht sein. Das beste Zelt für eine Radreise sollte also so leicht wie möglich sein. Das gilt insbesondere für Bikepacker.

Packmaß

Ein möglichst geringes Packmaß sollte das ideale Zelt für Radreisen haben. Dann nimmt es weniger Platz in den Radtaschen in Anspruch. Knackpunkt beim Zelt-Packmaß sind oft die Zeltstangen: Diese sind die längsten Gegenstände. Leider haben besonders Freistehende Zelte oft etwas längere Zeltstangen. Auf einer Radreise ist das meist kein Problem: Die Zeltstangen werden dann ganz einfach mittig auf dem Gepäckträger sicher befestigt.

Das ideale Bikepacking-Zelt findet, dank geringem Packmaß, in der Lenkerrolle oder in der Rahmentasche Platz. Einige Hersteller verkaufen mittlerweile spezielle Bikepacking Varianten ihrer bewährten Zelte: Diese glänzen durch besonders kurze Zeltstangen und lassen sich dadurch bestens in der Lenkerrolle oder der Rahmentasche unterbringen.

Haltbarkeit

Je länger deine Radreise, desto wichtiger ist die Haltbarkeit eines Zelts. Aber auch generell möchtest Du sicher lange Freude an deiner Anschaffung haben. Moderne Leichtbau-Zelte haben eine beschränkte Lebensdauer. Auf einer richtig langen Radtour könnte man strenggenommen also von einem Verbrauchsgegenstand reden. Viele Langzeit-Reisende hatten auf ihrer Reise sicher gleich eine Reihe an Zelten im Einsatz. Es gibt gleich eine ganze Reihe an häufigen Fehlerquelle: Reißverschlüsse funktionieren nicht mehr, der Unterboden ist immer schlechter wasserdicht oder die Zeltstangen brechen nach einer gewissen Zeit. UV-Strahlen setzen dem Außenzelt mit der Zeit ebenfalls zu.

Stabilität

Kann dein Bikepacking Zelt auch stürmischem Wetter trotzdem? Stürmisches Wetter ist eher die Ausnahme als die Norm. Dauert die Radreise jedoch lange an, kann es schonmal zu einem Gewitter oder Sturmböen kommen. Manche Regionen sind zudem für besonders unberechenbares und raues Wetter bekannt – zum Beispiel Island.

Das ideale Zelt sollte einem Sturm also trotzen. Auch wenn in der Umgebung Häuser, Tiere oder sogar Autos weggeweht werden 😉

Zwei Faktoren beeinflussen die Stabilität eines Zelts maßgeblich: Die Zelt-Art und oft auch das Gewicht.

  • Einfluss der Zelt-Bauart auf die Stabilität: Geodät und Tunnelzelte stehen in windigem Wetter besonders Stabil. Immer vorausgesetzt sie sind korrekt abgespannt. Auch die Aufstellrichtung spielt eine Rolle: Das Zelt sollte aufgestellt dem Wind so wenig Angriffsfläche wie möglich gegeben werden. Firstzelte, also Keilförmige Zelte, sind am anfälligsten für starke Windböen. Zelte in dieser Bauform sind heutzutage allerdings ohnehin zum Großteil von anderen Bauformen verdrängt worden. Mehr dazu auch weiter unten in diesem Artikel
  • Einfluss des Zelt-Gewichts auf die Stabilität: Grundsätzlich ist ein sehr leichtes oder auch ein UL Zelt (Ultralight Zelt) oft nicht so Sturmfest wie ein etwas schwereres. Wie weiter oben schon beschrieben müssen manche Zelte nicht abgespannt werden. Das sind dann sogenannte freistehende Zelte. Die zusätzliche Unterstützung durch die Heringe im Boden sowie die Abspannleinen erhöht natürlich die Wetter und Windresistenz.

Im Fall eines Unwetters lohnt es sich dann auch diese Zelt abzuspannen.

Platzangebot innen

Im idealen Zelt gibt es genug Platz für mehr als nur eine Isomatte zum Schlafen. Im idealen Zelt wird geschlafen, die Reiseausrüstung aus- und umgepackt, gearbeitet, gespielt, sich umgezogen und es werden Gäste eingeladen.

Ein Zelt für eine Radreise bietet meist Platz für die Isomatte und die Radtaschen.

In einem Bikepacking Zelt findet neben der Isomatte meist auch noch ein kleiner Rucksack oder die Satteltasche Platz. In einem sehr minimalistischen Ultralight Zelt gibt es meist lediglich Platz für die Isomatte. 

Apsis – Platzangebot außen

Das beste Zelt für Radreisen und Bikepacking hat auch Platz um Ausrüstung sicher und trocken unterzubringen. Das Fahrrad muss aus Platzgründen meistens draußen bleiben. Doch auch recht kleine Zelte haben meist eine Apsis also ein Vorzelt. Größere Zelte haben davon manchmal sogar zwei. Dort kann zusätzliche Ausrüstung wie Radtaschen untergebracht werden. Die Apsis ist auch ein idealer Platz zum Abstellen der Schuhe oder zum Kochen.

Bei vielen modernen Zelten kann die Größe der Apsis durch entsprechendes Abspannen verändert werden. Ist die Apsis korrekt abgespannt dann bekommt die Ausrüstung, auch bei mittelstarkem Regen, meist nur ein paar Spritzer ab. 

Farbe und Sichtbarkeit

Die Zelt-Farbe ist nicht nur eine Frage des persönlichen Geschmack. Möchtest Du z.B. gerne Wildcampen, dann solltest Du unentdeckt bleiben. Eine unauffällige ZeltFarbe hilft dabei sehr. Bestens geeignet ist also ein Zelt, dass sich, fast wie ein Chamäleon, an die Umgebung anpasst.

Für folgende Fälle haben sich unterschiedliche Farben bewährt:

  • Dunkelgrün, Dunkelbraun und neutrale Farben: Das Zelt ist in der Natur besonders unauffällig und man wird nicht sofort gesehen.
  • Rot, Hellbraun, Helle orange Farben und Gelb: Das Zelt eignet sich eher fürs Hochgebirge. Hier kann das Zelt schnell entdeckt werden. In Gefahrensituationen wie bei Lawinenabgang oder für die Orientierung kann diese Eigenschaft Leben retten. In Wüstenregionen sind diese Farben sehr unauffällig.

Bei der Farbwahl kommt es also ganz auf die Umgebung an, in der Du das Zelt meistens verwenden möchtest

Wetterbeständigkeit

Ein gutes Zelt hält dich im inneren trocken und bleibt auch bei Regen dicht. Die besten Zelte machen das auch bei Monsoonartigem Regen oder wenn sie unterschwemmt werden. Könntest Du in eine solch Wettersituation geraten? Darüber solltest du dir vor deiner Radreise Gedanken machen.

Folgende Maßnahmen können die Wetterbeständigkeit eines Zelts erhöhen:

  • Bodenplane (Footprint): Für die meisten Zelte gibt es einen Footprint als Zubehör. Manchmal ist diese Bodenplane auch schon im Lieferumfang. Der Footprint erhöht die Wasserfestigkeit des Zeltbodens und schützt ihn vor Abnutzung. Für manche Zelte gibt es besonder große Bodenplanen. Diese schützen neben dem Zeltboden auch den Platz im Vorzelt, damit auch die Ausrüstung im Vorzelt trocken bleibt.
  • Anpassbares Außenzelt: Bei flexiblen Zelten lässt sich das Außenzelt tief nach unten ziehen. Außerdem sollte das Außenzelt an den Ecken allgemein bis ganz nach unten reichen. Dadurch werden Regenspritzer sicher abgehalten. Die Seitenwände können bei gutem Wetter dann wieder nach oben gelassen werden und erlauben eine angenehme Luftzyrkulation.

Durchlüftung

Angenehme Belüftung eines der wichtigsten Aspekte beim Kauf eines Zelts für Radreisen und für ein Bikepacking Zelt. Im ungünstigsten Fall kann sich eine große Menge Kondenswasser an der Zeltwand sammeln. So viel dass, dass Wasser runter tropft und dich sprichwörtlich nass macht! Zelte mit schlechter Durchlüftung erhitzen sich außerdem auch schon am frühen Morgen schnell.

Folgende Punkte sorgen für eine besonders gute Durchlüftung im Zelt:

  • Doppelwandiges Zelt: Durch Schwitzen und Atmen entsteht Kondenswasser am Außenzelt. Bei einem einwandigen Zelt kann man leicht die Zeltwand berühren. Außerdem kann das Kondenswasser auch mal nach unten tropfen. Ein Innenzelt verhindert das Berühren des Kondenswassers und hält manchmal auch das runter tropfende Wasser ab.
  • Anpassbares Außenzelt: Die Belüftung des Außenzelts sollte sich anpassen lassen. Grundsätzlich sorgen hochgezogene Außenwände für eine bessere Belüftung. Im Fall von schlechtem Wetter kann das Außenzelt zum Regenschutz dann tiefer gezogen werden.
  • Hoher Mesh-Anteil beim Innenzelt: Großflächig vernähte Fliegennetze fördern die Durchlüftung im Innenzelt. Bei heißem Wetter kann auch nur das Innenzelt (ohne das Außenzelt) aufgebaut werden. Dann kann eine angenehme Brise durch das Zelt wehen. Außerdem kann man Nachts den Sternenhimmel bestaunen.

Privatsphäre im Zelt

Nach einem langen Tag auf dem Rad möchtest Du dich sicher auch mal zurückziehen. Im ideale Zelt sollest Du Dich daher sicher und geborgen fühlen. Besonders bei heißem Wetter kann folgender Punkt wichtig sein: Für die ideale Belüftung kann man nur das Innenzelt ohne das Außenzelt aufstellen. Dann kann man sich von einer warmen Brise verwöhnen lassen. Nicht jeder soll gleich direkt in Dein Zelt reinschauen? Dann ist ein Innenzelt mit einer Kombination aus Mesh und festem Zelt sinnvoll. Ein Innenzelt komplett aus Mesh ist von außen sehr leicht einsehbar.

Aussicht vom Zelt aus

Dein Zelt soll dich vor Regen und Unwetter schützen. Doch Du sollst darin nicht an Raumangst leiden! Doch wenn das Wetter und die Natur sich von ihrer schönsten Seite zeigen dann möchtest Du sie aufsaugen 🙂 Direkt aus deinem Zelt heraus! Für eine besonders schöne Aussicht aus dem Zelt heraus sorgen: Eine zurückziehbare Apsis (Vorzelt) und ein Fliegennetz (Mesh) an der Zelttür oder gleich ein hoher Meshanteil beim Innenzelt.

Kosten

Natürlich ist auch der Preis beim Zeltkauf ein wichtiger Faktor! Wie viel Zelt bekommst Du für Dein Geld? Richtig gute Zelte von bekannten Outdoormarken kosten mehrere hundert Euro und sind Ihr Geld auf jeden Fall Wert. Verständlich ist jedoch, dass viele Leute haben für den Zeltkauf eine Preisobergrenze haben.

Die gute Nachricht in diesem Fall: Es gibt auch einige gute Alternativen für nur etwas mehr als hundert Euro. Im Kern ist das Gewicht dieser Zelte dann meist ein paar hundert Gramm höher. Im Vergleich mit den Spitzenzelten kosten sie allerdings nur rund die Hälfte. Mir ist bewusst, dass der Preis ein wichtiger Faktor ist. Daher habe ich diese preiswerten Alternativen oben mit aufgelistet.

Welche Zelt-Arten gibt es?

In diesem Abschnitt erkläre ich detailliert die unterschiedlichen Zelt-Bauformen. Außerdem liste ich die Vor- und Nachteile für dich auf und gebe anschließend ein Fazit zu den Zelt-Bauformen.

Die folgenden Bauformen kommen für ein Zelt für Radreisen und ein Bikepacking Zelt infrage

Firstzelt

Das Firstzelt ist eine sehr einfache Zelt-Bauform. Es ist keilförmig gebaut und die Zeltwände fallen nach außen hin steil ab. 

Vor- und Nachteile

Besonders leichte Bauweise: Diese Bauweise kann einige Hundert Gramm leichter sein als andere Zelt-Arten. Es gibt daher einige UL Zelte in der Bauart Firstzelt
Steil abfallende Zeltwände: Dadurch wird auch der Platz im Inneren stark eingeschränkt.

Aufgrund dieses Nachteils bilden Firstzelte heutzutage auch nur noch die Ausnahme. Diese Bauart wurde von anderen Bauformen verdrängt.

Tunnelzelt

Wie der Name schon sagt sehen diese Zelte einem Tunnel sehr ähnlich. Die Zeltstangen stehen beim aufgebauten Zelt fast senkrecht zum Boden. Dadurch ergeben sich folgende Eigenschaften:

Vor- und Nachteile

✅ Gutes Verhältnis zwischen Grundfläche und Platzangebot sowie Sitzhöhe
✅ Vergleichsweise große Apsis durch die Tunnel-Konstruktion insbesondere ein Vorteil im Vergleich mit Kuppelzelten
✅ sehr gutes Raum-Gewichts-Verhältnis
❌ Ungünstig viel Angriffsfläche für Wind und Sturmböen. Um Angriffsfläche zu minimieren, sollte das Zelt längs zum Wind ausgerichtet werden
❌ nicht freistehend: Muss abgespannt werden

Kuppelzelt

Beim Kuppelzelt stehen die Zeltwände beinahe so steil auf wie beim Tunnelzelt. Dadurch ergeben sich eine Reihe von interessanten Eigenschaften

Vor- und Nachteile

✅ Gutes Verhältnis zwischen Grundfläche und Platzangebot sowie Sitzhöhe – jedoch etwas schlechter als beim Tunnelzelt
✅ guten Raum-Gewichts Verhältnis – hier ebenfalls etwas schlechter als ein Tunnelzelt
✅ Freistehend: Steht auch ohne Abspannseile und Heringe
✅ Resistent gegen Windböen und Sturm

Geodätzelt

Das Geodätzelt ist eine komplexe Zeltkonstruktion, eignet sich für 2 Personen und mehr und bietet eine Reihe von einzigartigen Vorteilen. Wenn das Zelt besonders Robust sein muss, dann kann das Geodätzelt eine gute Wahl sein.

Vor- und Nachteile

✅ Ebenfalls gutes Verhältnis zwischen Grundfläche und Platzangebot – ähnlich Kuppelzelt
✅ Sehr robust gegen Wind und Sturm: Durch die mehrfach gekreuzte Stangenkonstruktion
✅ Trägt Schneelasten gut
✅ Freistehend: Steht auch ohne Abspannseile oder Heringe
❌ Komplex im Aufbau: Erfordert mindestens 2 Personen

Biwackzelt

Man nehme einen Biwacksack, erweitert ihn am Kopfende um ein Minizelt und fertig ist das Biwackzelt. Durch den eingeschränkten Platz, sowie geringen Komfort ist das Biwackzelt ein Nischenprodukt. Bei einem kurzen Bikepacking-Trip kan das Biwackzelt eine Alternative zu einem Biwacksack oder einem 1-Personen-Zelt sein.

Vor- und Nachteile beim Biwackzelt

✅ Unschlagbar leichtes Zelt
✅ Unschlagbar kleines Zelt-Packmaß
❌ Geringer Komfort
❌ Kaum Platz: Kann nur zum Schlafen verwendet werden

Wurfzelt

Ein Wurfzelt eignet sich eher für Wochenendausflüge mit dem Auto. Ich erwähne diese Bauform daher nur der Vollständigkeit halber. Beim Wurfzelt sind die Stangen in das Zelt integriert. Das Zelt springt praktisch von selbst auf, wenn es Geöffnet wird. Dadurch steht es innerhalb weniger Sekunden und ist auch schnell wieder verpackt.

Konstruktionsbedingt ist das verpackte Zelt jedoch sehr schwer und groß. Dadurch eignet es sich nicht als Zelt für Radreisen und schon gar nicht als Bikepacking Zelt. Ein Wurfzelt ist auch nicht Wind- und Wetterfest. Zelte dieser Art sind daher öfter bei Festivals anzutreffen.

Fazit – Zelt Bauforme

Am Anfang dieses Artikels haben wir deine Anforderungen an ein Zelt geklärt. Dann haben wir die wichtigsten Eigenschaften beim Zelt-Kauf genau betrachtet. Jetzt kennst Du auch die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Zelt-Bauarten. Gleiche also deine Anforderungen mit den Eigenschaften der Zelt-Bauerten ab und triff dann eine Kaufentscheidung.

Die vorgestellten Zelte in diesem Artikel können dir zusätzlich als Entscheidungshilfe dienen. Du hast noch Fragen oder Ergänzungsvorschläge? Dann schreib mir gerne einen Kommentar 🙂

Wildcampen in Europa – wo ist es legal und wo ist es illegal? In diesem Artikel findest Du die komplette Übersicht mit allen Ländern

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here