Panaracer Gravelking SK Test

panaracer gravelking sk

Für evtl. enthaltene Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision: Transparenz

Die Panaracer GravelKing SK Reifen sind mit ihrem Profil ein interessanter Hingucker in der Welt der Gravel-Reifen. Damit spricht der Gravelking SK Fahrer an, die einen Gravell-Reifen mit vielseitigem Einsatzzweck suchen.

Nach 3000 Kilometern-Fahrleistung kann ich die kombinierte Straßen- und Geländetauglichkeit bestätigen.

Hält der Gravel King SK somit was er verspricht? Im Testbericht schreibe ich über meine Erfahrungen bei den Fahreigenschaften, dem Rollwiderstand, Pannenschutz und viele weitere Aspekte.

Für evtl. enthaltene Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Panaracer GravelKing SK Gravelreifen kaufen bei:

panaracer gravelking sk
Panaracer GravelKing SK

GravelKing SK Highlights

Über Panaracer und GravelKing SK

  • Der GravelKing SK ist ein schneller Gravelreifen.
  • Die Panaracer GravelKing SK Reifen zeigen eine gute Leistung auf unterschiedlichen Oberflächen wie Asphalt und Schotter aus.
  • im Gelände hat der Reifen zu wenig Gripp
  • Die Langlebigkeit der Reifen ist hervor: bis jetzt zeigt er kaum Abnutzung.
  • Der Pannenschutz ist die Schwachstelle des GravelKing SK: ich bin 3000 Kilometer mit dem Reifen gefahren und musste 4-mal mit Tubeless-Salamis flicken.

Panaracer ist ein japanischer Reifenhersteller, der sich auf die Herstellung von qualitativ hochwertigen Fahrradreifen spezialisiert hat.

Ein beliebtes Produkt aus dem Hause Panaracer ist der Gravelking SK.

Im Praxistest hat sich der Gravel-Reifen als vielseitig einsetzbar erwiesen.

So wurde getestet: Für diesen Praxistest habe ich den Gravelking SK über 3000 Kilometer auf Asphalt, Schotter und über Mountainbike Trails gefahren.

Es handelt sich somit um einen umfassenden Praxistest dieser Gravelreifen. Getestet habe ich den Gravel-Reifen in 29×2,10.

Bei meiner Bikepacking Tour auf dem Slovenia West Loop und auf unserer Marokko Küstentour habe ich den Gravel-Reifen ausrührlich getestet.

panaracer gravelking sk marokko tour
Panaracer GravelKing SK in Marokko auf Tour

Reifen-Profil

Als ich den Panaracer GravelKing SK zum ersten Mal in den Händen hielt, bemerkte ich sofort die kleinen, eng beieinander liegenden Stollen auf der Lauffläche.

Durch das Flache-Profil rollt der Reifen besonders schnell.

Das Profil des Panaracer GravelKing SK ist am besten für den Einsatz auf Schotter- und leichten Offroad-Strecken ausgelegt.

panaracer gravelking sk profil
Panaracer GravelKing SK Profil (nach ca. 3000 Kilometer)

Tubeless-Montage

Für zusätzlichen Komfort und Performance ist der Panaracer GravelKing SK schlauchlos-kompatibel.

Mit einem Schwalbe-Tire Booster konnte ich den Reifen schnell Tubeless montieren. Das fand ich sehr gut.

Zuvor wollte ich die Tubeless-Montage nur mit einer großen Standpumpe durchführen. Auch nach langem herumprobieren war das jedoch unmöglich.

Ein Tire-Booster oder ein Kompressor sind somit für die Tubeless-Montage Voraussetzung.

Traktion auf Unterschiedlichen Oberflächen

Auf geeigneten Untergründen performt der Panaracer Gravelking SK sehr gut.

Asphalt und Fahrradwege sind für den Gravelking SK kein Problem. Hier spielt der Reifen sein volles Potential aus. Mit dem GravelKing SK bin ich auch auf Asphalt gefahren.

Dabei ist der Reifen beinahe so schnell wie ein Rennrad Slick-Reifen.

panaracer gravelking sk reifen asphalt
Panaracer GravelKing SK Reifen: schnelle Rollgeschwindigkeit auf Asphalt

Beim Fahren auf unbefestigten Wegen mit losen Kieseln oder Sand bemerke ich eine gute Traktion und Kontrolle, selbst wenn der Untergrund etwas rutschiger ist.

Das etwas gröbere Seitenprofil des Reifens hilft dabei, auf unberechenbaren Strecken sicher zu bleiben.

panaracer gravelking sk marokko tour
Panaracer GravelKing SK: gute Performance auf Schotter

Auf grobem Schotter und auf Trails bietet der Reifen keine ausreichende Traktion und Stabilität.

Im Gelände schlägt sich der Gravelking SK somit nicht gut.

panaracer gravelking sk slowenien tour
Panaracer GravelKing SK: schlechte Traktion im groben Gelände

In leichtem Gelände und auf Waldwegen bietet er jedoch genug Traktion und Fahrkomfort – auch bei hohen Geschwindigkeiten.

Wer einen reinen Mountainbike-Reifen sucht, der sollte sich eher Reifen wie den Contintenal Race King anschauen. Oder Du schaust Dir gleich meinen großen Bikepacking Reifen Vergleich an.

Beschleunigung und Geschwindigkeit

Als Radsportler achtet man sehr auf den Rollwiderstand der Reifen.

Der GravelKing SK ist ein Reifen mit geringem Rollwiderstand. Das habe ich bei zahlreichen Gravel-Ausfahrten und bei mehrtägigen Bikepacking Touren sofort gemerkt.

Das bedeutet, dass der Reifen im Vergleich zu anderen Offroad-Reifen auf Asphalt und im Gelände eine gute Geschwindigkeit bietet.

Dadurch benötige ich weniger Kraft, um den Reifen in Bewegung zu setzen.

panaracer gravelking sk marokko tour
Panaracer GravelKing SK in Marokko auf Tour

Langlebigkeit und Pannensicherheit

Als ich den Panaracer Gravelking SK testete, war die Langlebigkeit des Profils beeindruckend.

Trotz intensiver Nutzung auf verschiedenen Untergründen zeigte der Reifen nur geringe Anzeichen von Verschleiß.

Die Lebensdauer des Profils ist hervorragend und trägt zur allgemeinen Haltbarkeit des Reifens bei.

Das folgende Foto zeigt den aktuellen Zustand meines Panaracer Gravelking SK. Gefahren bin ich bis jetzt 3000 Kilometer mit dem Gravelreifen.

panaracer gravelking sk reifenprofil
Panaracer GravelKing SK: Reifenprofil nach ca. 3000 Kilometer

Die Pannensicherheit erweist sich im Praxistest beim Panaracer Gravelking SK allerdings als Schwachstelle.

Selbst unter einfachen Bedingungen treten unnötige Pannen und Beschädigungen auf.

Bei meinen Touren auf dem Slovenia West Loop Slovenien und bei meiner Marokko-Küstentour war mir die Zuverlässigkeit des Reifens sehr wichtig.

Dennoch traten einige Defekte auf:

  • 2 Defekte auf Asphalt, die ich mit einem Tubeless-Flickenset reparieren musste in Slovenien
  • 1 Defekt verursacht durch einen Dorn in den Weinbergen in Slowenien. Die Tubeless-Dichtmilch dichtete ab
  • 1 Defekt in Marokko verursacht durch eine Scherbe. Musste mit einer Tubeless-Salami repariert werden
  • 1 Defekt in Marokko auf Asphalt wurde sofort von der Tubeless-Milch abgedichtet.

Diese Zuverlässigkeit des GravelKing SK ist somit nur ausreichend.

Immerhin konnte ich alle Defekte schnell reparieren und musste nie einen Schlauch einziehen.

Panaracer Gravelking SK kaufen – ja oder nein?

panaracer Unisex-Adult Gravelking Sk TLC Faltreifen Reifen, schwarz/schwarz, 27.5 x 1.90
  • Die GravelKing SK-Serie verfügt über Profilblöcke, die speziell entwickelt wurden, um Spitzenleistungen auf Schottern und lockeren Straßen zu erzeugen.
  • Schlauchlos kompatibel (bis zu 60 psi).
  • AX-Alpha - Advanced Alpha Extra Cord

* Werbung - Aktualisierung am 15.04.2024, Preis kann gestiegen sein, Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen, Bild:Amazon

Panaracer Gravelking SK Erfahrungen und Zusammenfassung

Fazit Panaracer Gravelking SK Praxistest
  • Grip
  • Beschleunigung und Geschwindigkeit
  • Pannenschutz
  • Montage
  • Preis
3.8

Zusammenfassung

Abschließend kann ich sagen: Der Panaracer GravelKing SK ist ein solider Reifen und gut für verschiedene Arten von Gelände geeignet.

Hinsichtlich der Fahreigenschaften bietet der GravelKing SK ein gutes Handling und Griffigkeit auf verschiedenen Oberflächen. Er ist ein vielseitiger Reifen mit einer breiten Auswahl an Modellen

Wenn man jedoch besonderen Wert auf Pannensicherheit legt, sollte man möglicherweise andere Optionen in Betracht ziehen.

Als schnellen Gravelreifen kann man den Gravelking SK in Betracht ziehen.

Vorteile und Nachteile

Ich habe den Panaracer GravelKing SK im Test genau unter die Lupe genommen und fasse die Vor- und Nachteile dieses Reifens hier für Euch zusammen.

Vorteile:

  • Grip: Der Panaracer GravelKing SK bietet auf Asphalt gute Haftung. Auch bei Nässe und Schmutz Sogar bei Nässe und Schmutz ist der Gripp ausreichend. Schotter und leichtes Gelände werden ebenfalls ziemlich gut gemeistert.
  • Leichtgewicht: Mit einem attraktiven Gewicht gehört der Reifen bereits zu den Leichtgewichten unter den Gravel-Reifen.
  • schneller Reifen: Dazu kommt noch ein geringer Rollwiderstand, der für zusätzlichen Fahrkomfort sorgt.
  • Robustheit: Die Lebensdauer des Profils ist hervorragend. Der Reifen funktioniert somit auch nach längerer Nutzungsdauer noch gut.

Nachteile:

  • Tubeless-Montage: Die Montage des Reifens kann etwas schwierig sein. Insbesondere, wenn man ihn tubeless aufziehen möchte (was man sollte). Es wird zusätzlich ein Tire Booster oder ein Kompressor benötigt.
  • Pannenschutz: der Pannenschutz des Reifens überzeugt nicht.
  • Limitierter Grip im Gelände: bei Offroad-Bedingungen wie z.B. im felsigem oder schlammigem Gelände erreicht der Reifen seine Grenzen. Ebenfalls im tiefen Schotter.

Lesetipp: Bikepacking Reifen echte Erfahrungen: Welcher Reifen passt zu dir? Reifen als Beispiel

Schreibe einen Kommentar