Vecnum freeQENCE Test – gefederter Vorbau fürs Gravelbike

aktualisiert am: Juni 27, 2023 in:
Startseite > Ausrüstung > Vecnum freeQENCE Test – gefederter Vorbau fürs Gravelbike

Der Vecnum freeQENCE ist ein gefederter Vorbau. Am Gravelbike ewarten dich mit dem Vecnum freeQENCE* deutlich gesteigerter Komfort und Sicherheit auf Asphalt, Gravel und im Gelände. Durch den Gravel Bike-Boom gewinnt dieses Fahrrad-Zubehör immer mehr an Bedeutung.

Die Montage gelingt schnell und es muss nur ein geringes Mehrgewicht in Kauf genommen werden.

Für diesen Praxistest war ich mit dem Vecnum Vorbau 1700 Kilometer durch Österreich, Slovenien, Kroatien und Italien auf dem Fahrrad unterwegs. Den Vorbau habe ich beim Graveln und Bikepacken getestet. Das neue Fahrgefühl mit dem Vecnum freeQENCE gefällt mir super und deshalb bleibt er auch nach dem abgeschlossenen Test am Bike 😉

Im ausführlichen Praxistest erfährst Du mehr über die wichtigsten Merkmale und Funktionen des innovativen Vecnum freeQENCE >>

Vecnum freeQENCE gefederter Vorbau kaufen bei:

vecnum freeqence test 1
Vecnum freeQENCE Test und Erfahrungen: Gefederter Vorbau am Gravelbike beim Bikepacking

Über den Hersteller Vecnum

Das deutsche Unternehmen Vecnum hat den gefederten Vorbau freeQENCE entwickelt.

Der Vorbau soll durch den Einsatz eines Parallelogramm-Designs eine verbesserte Federung bieten.

Die unabhängige EFBE-Prüfstelle hat den freeQENCE Vecnum extern getestet und dabei die Teststandards für Gravel-Vorbauten und Lenker angewendet.

Empfehlung

Fahhradlenkervorbau für Gravelbike, Mountainbike, Rennrad, MTB

* hohe Stabilität

* geringes Mehrgewicht
* stufenlose Federwegeinstellung


Der Vecnum freeQENCE kann an so gut wie jedem Fahrrad mit A-Head Vorbau verbaut werden. Der gefederte Fahrradlenkervorbau ist geeignet für Gravelbike, Mountainbike, Rennrad, MTB, E-Bike und weitere Fahrräder.

Das sind die Vorteile des Vecnum freeQENCE:

✅ Steigert Fahrkomfort deutlich
✅ hohe Stabilität
✅ geringes Mehrgewicht
✅ gute und weitreichende Einstellmöglichkeiten

Als Nachteile sollte das zusätzliche Mehrgewicht beachtet werden. Es handelt sich allerdings nur um ca. 150 Gramm im Vergleich zu einem starren Vorbau.

Vecnum hat ein stylisches Gehäuse entwickelt. Das Gehäuse wurde 2022 mit dem Design & Innovation Award ausgezeichnet. Die Auszeichnung spricht schon mal für den Vorbau.

vecnum freeqence gefederter vorbau
Vecnum freeQENCE gefederter Vorbau – Design & Innovation Award

Warum ein gefederter Vorbau am Fahrrad?

Die Hauptvorteile gefederter Vorbauten wie dem Vecnum freeQENCE sind der verbesserte Komfort und die Sicherheit. Besonders auf unebenen und rauen Oberflächen spielt der Vecnum freeQENCE seine Stärken aus.

Auf Fahrten über holprige Wege, Hindernisse wie Wurzeln und Schlaglöcher, hilft der gefederte Vorbau Vibrationen und Stöße abzufedern.

Das Ergebnis ist eine komfortablere Fahrt und weniger Erschütterungen, die auf den Körper übertragen werden.

So wurde getestet: Getestet habe ich den Vorbau auf einer 2 ½ wöchigen Bikepacking Tour auf ca. 1700 Kilometer durch Slovenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Albanien, Nordmazedonien, Griechenland und auf zahlreichen Ausfahrten auf meinen Hometrails auf der Schwäbischen Alb.

Bei den Streckenbeschaffenheiten war alles dabei: glatter Asphalt, feiner Schotter und auch jede Menge verblockte Mountainbike Trails. Auch viele rasante Fahrten auf heimischen Trails bin ich gefahren. Natürlich umfasst der Vecnum freeQENCE Test auch viele Aspalt-Kilometer auf meiner Pendelstrecke.

vecnum freeqence test 3
Vecnum freeQENCE gefederter Vorbau in Griechenland beim Bikepacking
vecnum freeqence test 2
Vecnum freeQENCE gefederter Vorbau vor Montenegro beim Bikepacking

Lieferumfang

Das ist im Lieferumfang beim Vecnum freeQENCE:

  • freeQENCE gefederter Vorbau
  • Prüflehre
  • Anleitung
vecnum freeqence gefederter vorbau lieferumfang
Vecnum freeQENCE gefederter Vorbau Lieferumfang
vecnum freeqence gefederter vorbau lieferumfang
Vecnum freeQENCE gefederter Vorbau Lieferumfang
vecnum freeqence gefederter vorbau lieferumfang
Vecnum freeQENCE gefederter Vorbau Lieferumfang

Technische Daten des Vecnum freeQENCE

Um die individuellen Bedürfnisse der Radfahrer zu erfüllen, ist der Vecnum freeQENCE in verschiedenen Größen erhältlich. Der Rise beträgt immer 3°:

TypLänge (mm)Gewicht (g)Federweg
    
freeQENCE 90 mm90283 (selbst gewogen)30 mm
freeQENCE 105 mm105298 (Herstellerangabe)30 mm
freeQENCE 120 mm120320 (Herstellerangabe)30 mm
Vecnum freeQENCE gefederter Vorbau: Technische Daten

Wie Du siehst, gibt es den Vecnum freeQENCE mit einer Mindestlänge von 90 mm. Das solltest Du bei diesem gefederten Vorbau beachten!

Für den einen oder die andere kann der freeQENCE damit zu lang sein. Orientiere dich bei der Längen-Auswahl am besten an der Länge deines aktuellen Vorbaus.

Im Test habe ich den 90 mm freeQENCE. Er ist 10 mm länger als der starre Vorbau meines Gravelbikes. Eigentlich passt der Standard-Vorbau meines Gravelbikes hervorragend. Mit zusätzlichen 10 mm sitze ich jetzt etwas gestreckter auf dem Bike.

Bei meinem starren Vorbau hatte ich keine Spacer unterhalb des Vorbaus.

Beim Vecnum freeQENCE habe ich drei Spacer untergelegt. Jetzt sitze ich wieder sehr angenehm auf dem Fahrrad.

vecnum vorbau links
Vecnum Vorbau von links
vecnum vorbau oben
Vecnum Vorbau von oben
vecnum vorbau rechts
Vecnum Vorbau oben

Der Vecnum freeQENCE ist für 1,125 (1 1/8) Zoll-Steuerrohre und Lenker mit 31,8 mm Durchmesser ausgelegt. Die Klemmhöhe beträgt 43 mm. Damit sollte sich der Vorbau an die meisten modernen Gravel Bikes, Mountainbikes, E-Bikes etc. montieren lassen.

Qualität & Material: Der gefederte Vorbau ist aus solidem AL7075 Aluminium gefräst. Die Achsen und sind aus Titan gefertigt. Das Material sollte eine hohe Qualität und Langlebigkeit gewährleisten.

Die Verarbeitung ist hochwertig und das Produkt wird in Allgäu, Deutschland, entwickelt und hergestellt.

Das Gewicht beträgt gerade mal 283 Gramm. Natürlich ist das Gewicht abhängig von der Länge des Vorbaus. Damit ist der Vecnum freeQENCE recht leicht. Deutlich leichter jedenfalls, als man es erwarten könnte.

vecnum freeqence gewicht
Vecnum freeQENCE Gewicht: leichte 283 Gramm bringt der gefederte Vorbau auf die Wage

Zum Vergleich dazu mein Standard Starrer-Vorbau

vecnum freeqence gewicht vergleich
Vecnum freeQENCE Gewicht: 144 Gramm wiegt ungefähr ein starrer Vorbau

Vorteile des Vecnum freeQENCE

Das sind die klaren Vorteile des Vecnum freeQENCE:

30mm Federweg: 30 mm Federweg werden geboten. Bei der ersten Fahrt im Gelände oder über einen Bordstein spüre ich sofort: Der Fahrtkomfort im Gelände wird deutlich verbessert!

Der Vecnum freeQENCE federt nicht nur beim Einfedern ab, sondern auch beim Ausfedern: Das hilft bei negativen Schlägen wie Schlaglöchern etc. 10 mm Federweg sind positiv d.h. federn nach oben. 20 mm Federweg sind negativ d.h. federn nach unten.

hochwertige Verarbeitung: Ein weiterer Vorteil ist die hochwertige Verarbeitung des Produkts. Bei Vecnum werden Entwicklung, CNC-Bearbeitung, Montage und Feldtests alle unter einem Dach durchgeführt. Die freeQENCE-Teile bestehen aus massivem AL7075. Zudem ist der Vorbau mit Titanachsen ausgestattet. Durch die hohe Qualität sollte für Langlebigkeit des Produkts gesorgt sein.

Leichtes Gewicht: Der Vecnum freeQENCE wiegt gerade mal 283 Gramm (Variante mit 90mm Länge). Man muss nicht befürchten, dass der gefederter Vorbau das Fahrrad unnötig schwerer macht. Im Vergleich zu einem Standard-Vorbau reden wir von einem Mehrgewicht von gerade mal 150 Gramm. Das Mehrgewicht beim Vecnum freeQENCE eher gering und wird durch die Vorteile in Komfort und Sicherheit ausgeglichen.

Einfache Montage: Ein großer Vorteil ist die einfache Montage. Innerhalb weniger Minuten lässt sich der gefederte Vorbau am Fahrrad anbringen oder von einem Rad auf das andere ummontieren. Die Montage ist deutlich einfacher als bei einer Federgabel.

Stufenlos einstellbar: Mit einer leichtgängige 3-mm-Inbusschraube ist die stufenlose Justierung der internen Dämpfung möglich.

Montage

Die Montage ist schnell erledigt und dauert nur ein paar Minuten. Es gibt bei der Montage keine großen Unterschiede im Vergleich zu einem herkömmlichen A-Head Vorbau.

vecnum freeqence gefederter vorbau montage
Vecnum freeQENCE gefederter Vorbau Montage
vecnum freeqence gefederter vorbau montage
Vecnum freeQENCE gefederter Vorbau Montage

Montiert habe ich den Vecnum freeQENCE an meinem Gravelbike. Der gefederte Vorbau kann auch an einem Trekking Bike, ungefederten E-Bike oder ähnlichen Fahrrädern verwendet werden.

Ein wichtiges Detail muss beachtet werden: Der Vorbau bewegt sich während der Fahrt. Daher ist eine bestimmte Einschränkung zu berücksichtigen.

Der Einbau des Vecnum freeQENCE ist relativ einfach gestaltet. Das sind die Schritte für die Montage des gefederten Vorbaus:

  • aktuellen Vorbau von der Gabel und vom Lenker entfernen.
  • Vecnum freeQENCE Vorbau auf die Gabel setzen: Dabei beachten, dass die Gabelschaftklemme und die Lenkerklemme korrekt ausgerichtet sind.
  • Gabelschaft-Klemmschrauben entsprechend den vorgegebenen Drehmomentanforderungen anziehen.
  • Lenker montieren und Schrauben entsprechend den vorgegebenen Drehmomentanforderungen anziehen.

Beachte bei der Montage bitte die Vecnum Montageanleitung und die Anleitung deines Fahrrad- und Komponenten-Herstellers.

Bevor Du dich für den Vecnum freeQENCE Vorbau entscheidest, stelle sicher, dass er zu Deinem Fahrrad passt.

Vecnum bietet eine Testlehre für das FreeQence 90 Modell an. Die kannst Du herunterladen, ausdrucken, ausschneiden und an deinem Fahrrad testen.

Ich würde bei der Montage zudem auf jeden Fall einen Drehmoment-Schlüssel verwenden.

vecnum freeqence gefederter vorbau montage
Vecnum freeQENCE gefederter Vorbau Montage
vecnum freeqence gefederter vorbau montage
Vecnum freeQENCE gefederter Vorbau Montage
vecnum freeqence gefederter vorbau montage
Vecnum freeQENCE gefederter Vorbau Montage

So einfach funktioniert die Montage.

Sobald der Vecnum Vorbau befestigt ist, kannst Du direkt losfahren und die Vorteile des Vecnum freeQENCE voll ausschöpfen!

vecnum freeqence gefederter vorbau test
Vecnum freeQENCE am Gravelbike montiert

Einstellmöglichkeiten: Ohne große Einstellungen federt der Vecnum Vorbau bereits richtig angenehm. Meine 1700 Kilometer Balkan-Bikepacking-Tour bin ich vollständig mit den Standard-Einstellungen gefahren. Das Fahrgefühl war einfach zu gut!

Um die Federwirkung optimal an deine Bedürfnisse anzupassen, kannst Du eine einfache Anpassung vornehmen: Die Steifigkeit des Systems kann auf die eigenen Vorlieben abgestimmt werden.

Die Anpassung der Steifigkeit erfolgt durch einfaches Drehen einer Schraube am Vorbau. Das Foto rechts zeigt die Einstellschraube.

Damit kann die gewünschte Federhärte und somit der Federkomfort ganz einfach eingestellt werden.

vecnum freeqence gefederter vorbau test
Vecnum freeQENCE gefederter Vorbau Test
vecnum freeqence gefederter vorbau test
Vecnum freeQENCE gefederter Vorbau Test
vecnum freeqence gefederter vorbau test
Vecnum freeQENCE gefederter Vorbau Test
vecnum freeqence gefederter vorbau test
Vecnum freeQENCE gefederter Vorbau Test

Optik: Die Optik des Vecnum wirkt zuerst etwas ungewohnt und wuchtig.

Schließlich muss die Technik auch untergebracht werden. Dadurch ist der gefederte Vorbau größer als ein starrer. Vecnum hat glücklicherweise ein stylisches und modernes Gehäuse entwickelt.

Dafür wurde der Vecnum 2022 auch mit dem Design & Innovation Award ausgezeichnet.

Testfahrt

Bei der Testfahrt mit dem Vecnum freeQENCE erlebe ich sofort ein völlig neues Fahrgefühl!

Bis zu 75% aller Schläge kann der freeQENCE laut Vecnum abhalten. Dies macht das Radfahren auf unwegsamen Strecken, wie z.B. beim Gravel-Biking und Bikepacking, deutlich angenehmer.

Die Parallelogramm-Federung des freeQENCE mit 30 mm Federweg sorgt schon im Alltag beim Überfahren von Bordsteinen für mehr Komfort. Im Gelände auf Waldautobahnen, Schotter und Trails spielt der gefederte Vorbau sein volles Potenzial aus! Deutlich komfortabler werden Schläge abgefedert und die Sicherheit wird erhöht.

Man will sofort noch schneller über Trails heizen! Ermüdungserscheinungen wie taube Hände werden bei mir durch den Federvorbau deutlich reduziert. Das finde ich klasse und habe es besonders bei meiner 1700 km Bikepacking-Balkan-Tour gemerkt.

Den gefederte Vorbau habe ich an meinem Gravelbike mit recht breiten 2,25 Zoll Reifen hinten und 2,0 Zoll-Reifen vorn montiert. In Bosnien-Herzegowina und in Nordmazedonien bin ich dabei über einige heftige Trails geheizt!

vecnum freeqence test 4
Vecnum freeQENCE Erfahrungen und Zusammenfassung: deutlicher Komfortgewinn

Vecnum freeQENCE – Erfahrungen und Zusammenfassung

Der VecnumfreeQENCE bietet eine erhebliche Verbesserung des Fahrkomforts im Vergleich zu herkömmlichen starren Vorbauten. Die Investition kann sich lohnen, insbesondere für Fahrer, die lange Strecken bewältigen oder regelmäßig auf unebenen Untergründen fahren möchten.

Fahrten im Gelände werden deutlich komfortabler: Laut Hersteller werden bis zu 75 % aller Schläge abgefangen. Der ausführliche Praxistest zeigt: Der Komfortgewinn ist sofort spürbar.

Danke der einfachen Montage lässt sich der gefederte Vorbau schnell installieren und der Federweg ist mit einem 3mm-Inbusschlüssel auch stufenlos einstellbar.

Im Vergleich zu einem starren Vorbau ist der Vecnum freeQENCE lediglich ungefähr 150 Gramm schwerer. Die Verwendung von hochwertigen Materialien wie AL7075 Aluminium und Titanachsen sollten eine ausgezeichnete Langlebigkeit und Zuverlässigkeit sicherstellen.

Vorteile

Das sind die Vorteile des Vecnum freeQENCE:

Komfort: Durch die integrierte Federung verbessert der Vecnum freeQENCE den Fahrkomfort erheblich! Der Komfortgewinn ist besonders auf unebenen Untergründen deutlich spürbar. 30 mm Federweg dämpfen Stöße und Vibrationen deutlich.

Verstellbarkeit: Der Vecnum freeQENCE Vorbau ist einfach einzustellen und ermöglicht eine stufenlose Anpassung des Federwegs durch den Einsatz eines 3-mm-Inbusschlüssels. Dadurch kann die Federung bestens auf dein Gewicht und deine Bedürfnisse abgestimmt werden.

✅ Einfache Installation: Der Vecnum freeQENCE ist nachrüstbar und kann an jedem Fahrrad mit einem 1,125-Zoll-Steuerrohr und einem 31,8-mm-Lenker montiert werden. Die Installation ist ähnlich einfach und schnell wie bei anderen A-Head Vorbauten.

Materialqualität: Der aus AL7075 und Titan-Hardware gefertigte Vorbau sollte eine hohe Langlebigkeit gewährleisten. Das teste ich jetzt im Langzeit-Test.

Effizientes Lenkverhalten: Der Vecnum freeQENCE übt keinen Einfluss auf das Lenkverhalten beim Einfedern aus und bietet gleichmäßiges Federverhalten unabhängig von der Griffposition am Lenker. Dies führt zu einer besseren Kontrolle und Stabilität während der Fahrt.

Wartungsfreier gefederter Vorbau: Auch wenn der Vecnum freeQENCE Vorbau wartungsfrei ist, kann immer Verschleiß auftreten. Vecnum verspricht, dass sich die entsprechenden Teile einfach austauschen lassen.

Nachteile

Das sind die Nachteile des Vecnum freeQENCE:

zusätzliches Gewicht: im Vergleich zu einem starren Aluminiumvorbau wiegt der gefederte Vecnum Vorbau ca. 150 g mehr.

Hoher Preis: der Vecnum Vorbau gehört zu den hochpreisigen gefederten Vorbauten. In Anbetracht der hervorragenden Dämpfung ist der Preis gerechtfertigt.

Optik: wuchtiges aber zugleich auch stylishes und modernes Gehäuse. Die Optik bleibt wohl Geschmacksache und passt besonders gut zu Gravelbikes, Mountainbikes (mit starrer Gabel) und auch Trekking E-Bikes.

Vecnum freeQENCE kaufen – ja oder nein?

Der Vecnum freeQENCE Vorbau ist eine sinnvolle Investition für dein Gravel-Bike, wenn du dein Fahrerlebnis durch verbesserte Federung optimieren möchtest.

Der Federvorbau ist eine innovative Ergänzung für Fahrradenthusiasten, die zusätzlichen Komfort und Leistung auf rauen und holprigen Strecken suchen.

Empfehlung

Fahhradlenkervorbau für Gravelbike, Mountainbike, Rennrad, MTB

* hohe Stabilität

* geringes Mehrgewicht
* stufenlose Federwegeinstellung

Alternativen zum Vecnum freeQENCE

Welche Alternativen zum Vecnum freeQENCE gibt es?

Redshift ShockStop

Vergleich: Vecnum FreeQENCE gefederte Vorbau vs Redshift ShockStop gefederter Vorbau

Der Redshift ShockStop ist ein beliebter gefederten Fahrrad Vorbau.

Vecnum freeQENCE:

  • Verwendet ein Parallelogramm-Design: dadurch besseres Fahrgefühl
  • Bietet 30 mm Federweg
  • Wiegt zwischen 283 g und 317 g
  • Preis eher teuer

Redshift ShockStop:

  • Verwendet ein einzelnes Gelenk: dadurch einige Einschränkungen
  • Bietet bis zu 20 mm Federweg
  • Wiegt zwischen 256 g und 278 g
  • deutlich günstiger

Unterschiede gibt es bei der Konstruktion und der Funktionsweise der beiden hochwertigen Federungsvorbauten:

  • Das Vecnum Freeqence-Stem verwendet ein Parallelogramm-Design. Dadurch wird verhindert, dass sich der Lenker bei Kompression nach vorn neigt. Die Federbewegung des freeQENCE ähnelt eher den Eigenschaften einer Federgabel.
  • Das Redshift ShockStop-Stem verwendet hingegen ein einzelnes Gelenk. Die Stoßdämpfung des ShockStop besteht darin, dass der Vorbau sich vor- und zurückbiegt. Dadurch neigt sich der Lenker beim Federn etwas nach vorn. Diese Eigenschaft kann sich ungewohnt anfühlen.

Federweg-Unterschiede: Das Redshift-System bietet eine effektive Federung von bis zu 20 mm. Verglichen mit den 30 mm des Vecnum-Stems.

Einstellungsmöglichkeiten: Die Steifigkeit des FreeQENCE lässt sich leicht und stufenlos einstellen. Es wird einfach an einer Schraube gedreht. Beim Redshift ShockStop wird die Festigkeit durch Austausch von verschiedenen Gummiblöcken angepasst. Der Prozess ist etwas weniger flexibel und aufwendiger als beim FreeQENCE.

Unterschiede gibt es auch bei Gewicht und Preis: Der Vecnum-Stem hat ein Gewicht von etwa 283 g (90 mm Länge) bis 317 g (120 mm Länge). Der Redshift-Vorbau ist ca. 30 g oder 10% leichter.

Die Preise unterscheiden sich deutlich: der Vecnum FreeQENCE ist deutlich teurer. Beachtet werden sollte, dass beim Vecnum Vorbau in Deutschland geforscht, entwickelt und produziert wird.

Zusammenfassend bietet der Vecnum FreeQENCE eine einfachere und stufenlose Einstellung der Steifigkeit. Die Parallelogramm-Verbindung sorgt für ein besseres Fahrgefühl. Der Redshift ShockStop ist dafür preiswerter und bietet auch eine gute Stoßdämpfung. Dafür hat er die weniger flexible Gummiblock-Technologie und der Lenker neigt sich beim Einfedern nach vorn.

Wie findest du den Vecnum freeQENCE gefederten Vorbau? Hast du noch Fragen? Schreibe mir gerne deinen Kommentar.

Geschrieben von Michael Luplow
Hallo, ich bin Michael, Bikepacker, Abenteuerfan und der Mensch hinter Bikepacking-Adventures. Die Idee für bikepacking-adventures.com entstand direkt hinter dem Fahrrad-Lenker! Nämlich als ich auf einer Fahrrad Tour von Deutschland nach Istanbul war. Hier geht es um Abenteuerreisen mit dem Fahrrad und um Bikepacking auf allen Kontinenten dieser Erde! Du möchtest mehr wissen oder hast Tipps? Schreib mir einfach!

Schreibe einen Kommentar