Großer OsmAnd Test & Anleitung: Android Offline Navigation und Karten App

-

OsmAnd Anleitung & App Test! OsmAnd ist die beliebteste Open-Source Karten und Navi-App für Android.

Der Funktionsumfang ist riesig: komplette offline Navigation, offline Karten und der GPX-Import sind interessante Funktionen. Ob sich OsmAnd als Fahrrad Navigationssystem eignet, was gut ist und wo die Schwächen sind, erfährst du in diesem OsmAnd Test. Offline Android Navigation!

OsmAnd Android Karten Speicherort Login
OsmAnd für Android: Login und Karten Speicherort wählen

OsmAnd – die besten Funktionen

Folgende Funktionen sind die Highlights von OsmAnd:

✅ Vollständig offline – Die App funktioniert nach Karten Download vollständig ohne Internet
✅ offline Karten, offline Tourplanung, offline Navigation
✅ Weltweites offline Kartenmaterial
✅ GPX Datei Import zum Beispiel für bereits geplante Touren

Unterschied: OsmAnd vs OsmAnd+

OsmAnd Plus oder OsmAnd? Wo liegen die Unterschiede? Die App für Offline Android Navigation kannst du im Google Play Store kostenlos herunterladen. OsmAnd+ kannst Du ebenfalls bei Google Play kauf:

Was ist der Unterschied zwischen OsmAnd und OsmAnd+? Den größten Unterschied gibt es bei den Offline-Karten:

  • OsmAnd: begrenzte Anzahl an offline Karten speicherbar
  • OsmAnd+: Unbegrenzte Anzahl an offline Karten speicherbar

OsmAnd+für App-Verhältnisse hochpreisig. Für den gebotenen Funktionsumfang ist der Preis mehr als fair. Es handelt sich um einen Einmalkauf und kein Abo. Super!

Es gibt mit OsmAnd Live mittlerweile auch einige Funktionen, die es nur per Abo gibt.

Funktionen und Menüs

OsmAnd hat einen riesigen Funktionsumfang. Damit der Artikel für dich übersichtlich bleibt, erkläre ich die besten Funktionen und die Fahrradfunktionen:

  • Navigation zum Ziel (Zielnavigation)
  • Navigation mit vorab geplantem GPX-Track
  • Weitere Highlights 😉

OsmAnd hat viele Funktionen und bietet dir viele Freiheiten. Dementsprechend ist auch die Bedienung komplexer als bei einer App wie zum z.B. komoot. Bist du OsmAnd verstanden hast, solltest du dich zuerst einarbeiten. Wie gesagt, keine Sorge: Ich stelle dir die wichtigsten Funktionen in der OsmAnd Anleitung vor.

OsmAnd Android deutsche Anleitung Menüs
OsmAnd Android: Deutsche Anleitung – die wichtigsten Funktionen und Menüs

Starte OsmAnd und du kommst direkt zur Übersichtsseite. Öffne das Menü (drei Striche links unten): Von hier hast Du direkten Zugriff auf deinen Favoriten, Suche, Navigation, der Kartenverwaltung (für die Offline Navigation) und mehr. Ich finde das Menü etwas überladen aber es lässt sich auch anpassen.

Navigation Starten:

  • Gehe wieder zurück auf die Kartenansicht
  • Tippe auf den Pfeil-Button links unten – in dieser Ansicht kannst Du die Navigation starten

OsmAnd Karten erklärt

Tippe im Menü (drei Stiche Links unten) auf „Kartenverwaltung“.

OsmAnd Android Map Download
OsmAnd für Android: In der Kartenverwaltung sind Karten-Downloads und -Updates möglich

Hier kannst du OsmAnd Karten herunterladen und aktualisieren – weltweite Übersichtskarten lassen sich auch runterladen. Außerdem kannst du Sprachpakete für Sprachansagen und Schriftarten herunterladen.
Zum Download gibt es auch: Höhenlinien, Reliefe und zusätzliche Info-Pakete aus Wikipedia.
OsmAnd verwendet ausschließlich Karten des freien OpenStreetMap Projekt (OSM).
Es gibt auch eine Einstellung mit dem du den online Zugriff für die Karten deaktivierst. Damit verhinderst du das Nachladen von Karten teilen und OsmAnd funktioniert wirklich komplett offline (Anleitung einfügen).

OsmAnd Anleitung für vollständige Offline Navigation:
Du möchtest sicherstellen, dass OsmAnd keinen Traffic verbraucht und wirklich vollständig offline funktioniert?

gehe wie folgt vor:

  • Öffne das Menü (drei Striche links unten)
  • Tippe „Karte konfigurieren“
  • Tippe „Kartenquelle…“
  • Wähle „Offline-Vektorkarten“

OsmAnd Offline Karten Traffic
OsmAnd Offline Karten: Mit offline-Vektorkarten ist keine Datenverbindung mehr notwendig

Menü „Karte konfigurieren“
Sehr detailliert kannst Du die Darstellung der Karte einstellen. Ich zeige Dir die wichtigsten Funktionen:

  • Kartendarstellung: Tourenansicht, Topo, Offroad. Wie Du siehst, ändert sich die Darstellung der Karte stark. Du kannst die Ansicht damit passend für deine aktuellen Sportart ändern.
OsmAnd Maps Offroad Topo
Tourenansicht, Topo und Offroad bei den OsmAnd-Maps

Wenn Du z.B. viel mit dem Mountainbike oder dem Gravelbike im Gelände unterwegs bist, dann eignet sich hervorragend die Offroad-Karte mit einem hohen Kontrast. Im Untermenü „Kartendarstellung“ lassen sich noch viele weitere Einstellungen vornehmen. Für viele hilfreich ist sicherlich die Einstellbarkeit der Schriftgröße. Eine einfache Einstellung mit großer Wirkung 😉

POIs: Möchtest du dir POIs wie Restaurants und Geschäfte anzeigen lassen, dann ist das mit der Option „POI-Overlay anzeigen“ möglich.

Höhenlinien: Ebenfalls nützlich im Gelände sind aktivierbare und deaktivierbare Höhenlinien. Die Höhenlinien kannst Du zudem konfigurieren und somit beispielsweise die Breite der Höhenlinien sowie die Zoomstufe, ab der die Höhenlinien angezeigt werden bestimmen. Für noch mehr Feinjustierung bei den Höhenlinien gibt es ein Modul getrennt zu kaufen: „Höhenlinien-Modul und Relief“.

Wikipedia: Mit der Option „Wikipedia“ werden Wikipedia-Artikel auf relevanten Orten der Karte eingebunden und auf Wunsch angezeigt. Diese Option ist bei touristischen Fahrten durchaus sinnvoll und setzt eine Datenverbindung voraus. Bei reiner Offline Navigation ist das Abrufen der Wikipedia-Artikel nicht möglich.

OsmAnd App Anleitung Karte konfigurieren
OsmAnd App Anleitung: Die Karte kann umfangreich konfiguriert werden

Offline Navigation mit Fahrrad

Mit OsmAnd ist eine vollständige Offline Navigation möglich:

  • Die OsmAnd Karten sind im Speicher deines Smartphones vorhanden
  • Die Routenberechnung erfolgt vollständig lokal auf deinem Smartphone

OsmAnd Navigationsprofile: Welche Art von Route berechnet wird, wird durch die Navigationsprofile bestimmt. Die Navigationsprofile kannst Du wie folgt konfigurieren:

  • Menü öffnen (drei Striche links unten) und auf „Navigation“ tippen. In diesem Menü kannst Du jetzt die Navigation Starten. Gleichzeitig werden am oberen Bildschirmrand deine aktivierten Navigationsprofile angezeigt.
  • Tippe auf die drei Punkte rechts oben, um in das Menü App-Profile zu gelangen.

In diesem Menü werden dir die bereits bestehenden Profile angezeigt. OsmAnd beherrscht eine Vielzahl an Navigationsprofilen (App-Profile genannt). OsmAnd bringt bereits Standardprofile mit. Diese Standardprofile kannst Du nach belieben abändern. Um deine eigenen Bedürfnisse zu berücksichtigen, kannst du auch eigene Profile anlegen.

Folgende Navigationsprofile werden bereits von OsmAnd bereit gestellt:

  • Auto
  • Fahrrad
  • Fußgänger
  • öffentlicher Verkehr
  • Boot
  • Flugzeug
  • Skifahren
OsmAnd-Android-Navigationsprofile
Navigationsprofile sind bei OsmAnd Android über das Menü „Navigation“ erreichbar

Mit dem Schieberegler lassen sich Navigationsprofile aktivieren und deaktivieren, durch Antippen eines Navigationsprofil gelangst Du in das Menü „Profil-konfigurieren“ und mit „Verwalten“ kannst Du neue Profile anlegen. Jetzt kannst Du z.B. neue Profile für die Routenberechnung von Rennrad- oder Mountainbike-Routen erstellen.

OsmAnd Anleitung Offline Navigation Einstellungen
OsmAnd Anleitung Offline Navigation Einstellungen

Der Menüpunkt „Routenparameter“ ist besonders interessant. So erreichst Du dieses Menü:

  • Tippe auf ein bestehendes Profil oder tippe auf „Verwalten“, um ein neues Profil zu erstellen
  • „Navigationseinstellungen“ wählen
  • „Routenparameter“ wählen
OsmAnd Anleitung Offline Maps Einstellungen
OsmAnd Anleitung Offline Maps Einstellungen

In diesem Menü lassen sich EInstellungen für die Routenplanung vornehmen.

Beispielsweise kannst Du unbefestigte Straßen bevorzugen oder Dich für die kürzeste Route entscheiden. Auch lassen sich bestimmte Straßen vermeiden. Rennradfahrer können z.B. für die Routenberechnung Kopfsteinpflaster oder Pflasterstraßen deaktivieren.

OsmAnd Tourplanung


Der Osman Tourplaner ist eher umständlich gelöst. Tourplanung dauert lange und ist deutlich komplexer als zum Beispiel bei den anderen Outdoor Routenplanern wie komoot.

Die Toruplanung kann auf mehrere Arten gestartet werden:
Über das Menü (drei Striche links unten) und den Menüpunkt „Navigation“. Dort hast Du mehrere Möglichkeiten, den Start und Zielpunkt zu wählen. Mehr dazu gleich.

Alternativ kannst Du direkt auf der Karte das Navigationsziel festlegen. Tippe dazu einfach lang auf einen Punkt auf der Karte, bis ein Navi-Pin erscheint. Jetzt tippe rechts unten auf „Navigation“. Der gewählte Punkt auf der Karte ist jetzt als Zielpunkt eingestellt.

Im Navigationsbildschirm lassen sich Profile für die Routenberechnung wählen. Ausserdem werden dir Basisinformationen zur Route angezeigt: Distanz, Zeit und das Höhenprofil.

Mit dem +-Symbol kannst Du ein Zwischenziel hinzufügen. Der Startpunkt lässt sich jetzt auch bestimmen. Um einen Ort zu wählen, gibt es ebenfalls viele Möglichkeiten. Am ehesten bietet sich die Suche durch Eingabe des Orts an oder das Auswählen des Orts auf der Karte.

OsmAnd App Anleitung Tourplanung
OsmAnd-App: Die Tourplanung

Hast Du das Zwischenziel gewählt, wird es dir als „Zwischenziele (1)“ im Navigations-Menü angezeigt. Auf der Karte wird die berechnete Route ebenfalls angepasst.

Tippe auf das Stift-Symbol. Im Bildschirm Ziele, kannst Du jetzt die Reihenfolge der Ziele ändern. Dazu tippst Du auf das Griff-Symbol und ziehst das Ziel nach oben oder unten. Das X-Symbol entfernt das Ziel. Die Schaltflächen „Hinzufügen“ und „Alle löschen“ sind selbsterklärend (falls nicht: schreib mir gerne Deinen Kommentar 😉 ).

OsmAnd Android Anleitung Tourplanung
OsmAnd für Android: Anleitung der Tourplanung


Auch beim Tour planen bietet OsmAnd umfangreiche Funktionen. Schön wäre eine Desktop-Variante der App, um auf dem großen Computerbildschirm noch komplexere Touren planen zu können. Auch ist Feinjustieren der Route per Drag-und-Drop auf der Karte leider nicht möglich.

GPX Tracks mit OsmAnd nachfahren

GPX Dateien können einfach nach OsmAnd importiert und verwendet werden. Die Funktionen von OsmAnd beim GPX-Import sind stark:

GPX-Datei in OsmAnd App importieren

GPX-Import Möglichkeit 1: Mit Android-Dateimanager

  1. Wähle eine GPX-Datei in einem Android-Dateimanager
  2. Tippe auf die Datei zum Öffnen
  3. Jetzt erscheint das Menü „öffnen mit“
  4. wähle hier OsmAnd
OsmAnd Android import GPX
OsmAnd Android import GPX

GPX-Import Möglichkeit 2: Direkt in der OsmAnd App

  1. Öffne die Seitenleiste
  2. tippe auf „meine Orte“
  3. wechsle zu „alle Tracks“
  4. tippe auf das Plus-Symbol links unten

Bereits importierte GPX-Dateien in OsmAnd verwenden

  • Tippe auf den Navigationsbutton links unten oder öffne die Seitenleiste mit einem Tipp auf die drei Striche links unten und tippe dann auf Navigation
  • Tippe auf das Zahnradsymbol mit dem Text „Optionen“
  • In diesem in den Einstellungen findest du den Menüpunkt „GPX-Route“. Öffne diesen Menüpunkt
  • Tippe auf „GPX Datei auswählen“, um zuvor importierte GPX Dateien zu laden
OsmAnd Android GPX Import auswählen
OsmAnd Android GPX Import auswählen

Du hast die GPX Datei geladen? Super! Tippe jetzt rechts unten auf „Start“, um die Navigation zu starten. Eine Route zum Startpunkt wird durch OsmAnd berechnet. OsmAnd navigiert dich also zum Startpunkt und entlang des ausgewählten GPS-Track.

Ist der geladenen GPS Track zu weit entfernt, zeigt dir OsmAnd den Weg zum Start als Luftlinie.

Navigation mit OsmAnd

OsmAnd Fahrrad Navigation
OsmAnd Fahrrad Navigation

Navigation mit Sprachansagen

OsmAnd beherrscht auch Sprachansage, um die Navigation zu unterstützen. Eine Funktion die sehr nützlich sein kann.
In den Einstellungen lassen sich die Sprachansage aktivieren. Dort kannst du sie auch an deinem wünsche anpassen. So kommst du in die Einstellungen und folgende Anpassungen kannst du vornehmen:

OsmAnd Android Sprachausgabe Sprachansagen
OsmAnd Android Sprachausgabe Sprachansagen

Die OsmAnd Sprachansagen sind gut umgesetzt. Ich nutze sie bei fast jeder Navigation mit OsmAnd.

Wie immer bei Outdoor Navigation gilt: Eine Sprachansage ist eher eine Aufforderung, genau jetzt auf den Smartphone-Bildschirm zu schauen. Abbiegungen und Wegbeschaffenheit sind im Outdoor Bereich sehr komplex. Viel komplexer als bei der Autonavigation im Straßenverkehr. Deshalb verfährt man sich auch mit der besten Sprachansage. Wie gesagt: Aufs Display schauen hilft und OsmAnd leistet mit der Sprachnavigation gute Dienste.

Für wen eignet sich OsmAnd?

Du hast die höchsten Ansprüche an deine Fahrradnavigation und möchtest jedes Detail einstellen können? Du legst Wert auf vollständig offline Navigation? Dafür bist du bereit, dich in eine Navi-App einzuarbeiten?

Dann ist OsmAnd wahrscheinlich die richtige Android Offline Navigations App für dich!

Osmand bietet einen enormen Funktionsumfang: Navigation zum Ziel (Zielnavigation) entlang selbstgeplanter Strecken und importierter GPX-Dateien. Stark individualisierbare Sprachansagen über den Smartphone-Lautsprecher oder angeschlossene Bluetooth-Geräte. Der Funktionsumfang ist fast allumfassend.

OsmAnd Erfahrungen

OsmAnd ist eine der mächtigsten Fahrrad Navi Apps für Android. Die App hat einen großen Funktionsumfang und viele Einstellungsmöglichkeiten. Bist du die App gemeistert hast, wird allerdings etwas Zeit vergehen.

Persönliches Fazit

OsmAnd hat seine Stärken bei der offline Navigation mit dem Fahrrad. OsmAnd+ kann beliebig viele Karten herunterladen und zuverlässig direkt zum Ziel navigieren. Die komfortable Kartenverwaltung ist einfach in der Bedienung und man hat schnell die passende Karte heruntergeladen oder aktualisiert: Die Android offline Navigation kann beginnen. Die Navigation entlang importierter Strecken durch GPX-Dateien funktioniert hervorragend. Für diese Funktionen kann ich OsmAnd sehr empfehlen.

❌ Das Planen von Strecken in der App ist komfortabel aber eine Feinjustierung ist nur umständlich möglich. Außerdem gibt es keine OsmAnd-Version für Desktop Computer, sodass man auf den relativ kleinen Bildschirm beim Smartphone beschränkt ist. Andere Apps bieten Webclients und ermöglichen dadurch komplexe Planungen am Computer.

Alternativen zu OsmAnd

Locus Map

Locus Map vs. OsmAnd: Locus Map ist ähnlich groß im Funktionsumfang. Im Vergleich zu OsmAnd ist Locus Map einfacher für Einsteiger geeignet. Hat man sich eingearbeitet entdeckt man immer mehr Funktionen, um die App an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

Erfahre mehr über Locus Map in der Übersicht der TOP 35 Fahrrad Apps

komoot

komoot verfolgt einen anderen Ansatz als OsmAnd und eignet sich gerade deshalb bestens als OsmAnd Alternative: komoot ist sehr einsteigerfreundlich. Der Routenplaner ist für Android, iOS und für den Webbrowser verfügbar. Mit dem Routenplaner planen selbst Einsteiger spielend leicht komplexe Routen. Dafür kann der große Computerbildschirm genutzt werden. Die geplanten Routen werden automatisch mit dem Smartphone synchronisieren. Damit kann dann navigiert werden. GPX-Dateien lassen sich auch exportieren und können dann zur Weiterverarbeitung oder zur Navigation in OsmAnd importiert werden.

Zum ausführlichen komoot Test (Test & vollständige Anleitung)

Wie findest du OsmAnd für die Fahrrad-Navigation und als Routenplaner? Hast du noch Fragen? Schreibe mir gerne deinen Kommentar

Lesetipp: Du suchst noch mehr Inspiration und bist auf der Suche nach den besten Fahrrad Apps? Diese stelle ich dir ebenfalls auf dem Blog vor. Dort findest du die besten Fahrrad-Apps & Radreise-Apps. Die besten Apps aus den Bereichen Navigation, Training, MTB, Fahrradcomputer, Transport, Unterkunft, Kommunikation und mehr.

Michael Luplowhttps://www.bikepacking-adventures.com
Hallo, ich bin Michael, Bikepacker, Abenteuerfan und der Mensch hinter Bikepacking-Adventures. Die Idee für Bikepacking-Adventures.com entstand direkt hinter dem Fahrrad-Lenker! Nämlich als ich auf einer Fahrrad Tour von Deutschland nach Istanbul war. Hier geht es um Abenteuerreisen mit dem Fahrrad und um Bikepacking auf allen Kontinenten dieser Erde! Du möchtest mehr wissen oder hast Tipps? Schreib mir einfach!

2 KOMMENTARE

  1. Hallo,
    sehr gute Beschreibung. Ich nutze osmand auch für das Fahrrad, wobei ich den Bildschirm ausschalten lasse. Er wird bei der Navigationsansage geweckt. Das schont den Akku. Jedoch werden vor dem eigentlichen „Manöver“ noch zwei Ansagen vorher verkündet: nämlich bei ungefähr bei 1km und bei ca. 400m. Dann erst kommt der eigentliche Hinweis: „In ca. 90m …“). Immer wird auch der Bildschirm eingeschaltet. Mir würde die „400m“ ohne Bildschirm und die finale Ansage mit Bildschirm reichen. Wissen Sie, ob man dafür Einstellungen vornehmen kann?
    Freundliche Grüße
    Mecki Stromer

    • Hallo Mecki,
      erstmal Danke. Das ausgeschaltete Display spart natürlich einiges an Handyakku.
      Soweit ich weiß, kann man nicht einstellen, wie viel Meter das Handydisplay vor einer Abbiegung eingeschaltet wird.

      Freundliche Grüße
      Michael

FRAGE? MEINUNG? Schreibe deinen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here

374NachfolgerFolgen
2,997AbonnentenAbonnieren

Top-Beiträge

Für dich empfohlenTOP 😉
Das könnte dir auch gefallen